129. Leobener Wirtschaftsfrühstück
Gemeinsam für ein lobenswertes und lebenswertes Leoben

129. Leobener Wirtschaftsfrühstück am Living Campus in Leoben: Organisator Sigi Nerath, Bürgermeister Kurt Wallner und Hausleiter Bernhard Almer.
65Bilder
  • 129. Leobener Wirtschaftsfrühstück am Living Campus in Leoben: Organisator Sigi Nerath, Bürgermeister Kurt Wallner und Hausleiter Bernhard Almer.
  • Foto: Klaus Pressberger
  • hochgeladen von Verena Riegler

Zum 129. Mal fand das Wirtschaftsfrühstück in Leoben statt. Gastgeber war dieses Mal Bernhard Almer vom Living Campus. 

LEOBEN. "Das Ziel ist es, Leoben als lebenswert und lobenswert hinauszutragen", betonte Bernhard Almer, der Hausleiter des "Living Campus" in Leoben. Beim 129. Leobener Wirtschaftsfrühstück stand deshalb nicht nur das umfangreiche Angebot des Living Campus im Fokus, auch zukünftige Pläne für den Campus und die Stadt Leoben wurden besprochen.

Einzigartiges Projekt in Österreich

Die Kombination, die sich am Living Campus auf der Leobener Brandlwiese bietet, sei in dieser Form in Österreich einzigartig, berichtete Sigi Nerath, der Organisator des Netzwerktreffens: "Studentenhaus, Bürocenter und Hotel. Ein solches Projekt gibt es in Österreich kein zweites Mal." Im Detail umfasst der gesamte Komplex Einzelapartments und Einzelzimmer in Doppel-WGs, Gemeinschaftsräume, Fitnessstudio und Waschsalon, das Café „Die Stube“, sowie eine Freizeitanlage mit Beachvolleyballplatz, einem Workout-Park, eine Bolder Wand, einen Grillplatz und eine Relax-Wiese.
Das Bürocenter des Campus besteht aus modern ausgerüsteten Klein- und Großraumbüros inklusive EDV-Service, während das Hotel für Touristen und Reisende den optimalen Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Hochsteiermark bietet. 

Bereicherung für die Stadt

Aufgrund des dichten Wohnangebotes für die rund 4.000 Studenten der Montanuniversität Leoben, müsse man schon aktiv werden, um für den Campus eine gute Auslastung zu gewährleisten, betonte Bürgermeister Kurt Wallner. Etwas, was Bernhard Almer sehr gut gelingen würde: "Bernhard Almer ist einer, der offensiv auf Leute zugeht und sich Gedanken macht. Vielleicht gibt es in seiner Ideenwerkstatt noch etwas, dass unsere Stadt weiter beleben wird – so wie es bereits durch das Hotel der Fall ist", sagte Wallner. Eine dieser Ideen fand erst kürzlich ihre Umsetzung: Beim Living Campus werden geführte Segway-Touren durch die Stadt angeboten. "Wir freuen uns, dass Sie in Leoben unternehmerische tätig sind. Sie sind eine Bereicherung für die Stadt",  zeigte sich Wallner erfreut.

Von der Wertschätzung zur Wertschöpfung

"Nicht motschgern, sondern stolz auf Leoben sein", lautet die erklärte Devise von Hausleiter Bernhard Almer und "seinem" Living Campus. Deshalb plant er auch, Leoben als Lebensstadt in den Fokus zu rücken – gemeinsam mit Impulsen verschiedener Wirtschaftstreibender. "Durch Vernetzung können wir gemeinsam in die Zukunft gehen und gemeinsam mit Leoben weiterkommen", betonte Almer. Sein erklärtes Ziel: Leoben als lobenswert und lebenswert nach außen zu tragen und so den Schritt "von der Wertschätzung zur Wertschöpfung" zu machen.

Fotos: Klaus Pressberger

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen