14.06.2016, 16:14 Uhr

10 Stunden wurde "getanzt"

Handballpräsident Claus Hödl, GR Claudia Hödl, Bgm. Kurt Wallner, GR Margit Keshmiri, die Organisatoren Roman Lampeter und Wolfgang Koinig mit einem siegreichen Tanzpaar. (Foto: KK)

"Styrian Master" der Rock'n'Roll-Akrobatik in der Sporthalle Leoben.

LEOBEN. Erstmals ging das "Styrian Master" der Rock'n'Roll-Akrobatik in der Sporthalle Leoben-Donawitz über die Bühne: In acht verschiedenen Kategorien, von den Jugendlichen und Schülern über die Formationen bis hin zu den aufregenden A- und B-Klasse-Tänzern wurde alles geboten, was das Tänzerherz höher schlagen lässt. Das Siegestreppchen teilten sich die Starter aus Österreich mit ihren Konkurrenten aus Slowenien und Ungarn.
Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Neben „Dancing Dangerous“, einer Michael-Jackson-Tanzshow, präsentierten sich die Cheerleader des DC Butterfly, die Formation „Bonnie & Clyde“ begeisterte mit Rock'n'Roll von Elvis Presley. Unter den vielen Besuchern waren Bürgermeister Kurt Wallner und Sportreferentin Margit Keshmiri. Leoben hat sich für ein "Da capo" im Jahr 2017 empfohlen..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.