22.09.2014, 16:02 Uhr

Hospiz-Begleitung: Die Engel unserer Zeit

Die Absolventen des Hospiz-Seminars bei der Zertifikatsverleihung in Trofaiach mit ihren Gratulanten. (Foto: Taurer)

Das achte Hospiz-Grundseminar fand in Trofaiach mit einem Festakt ein feierliches Ende.

TROFAIACH. "Es sind die Begegnungen mit Menschen, die berühren, die das Wichtigste im Leben sind". Dieser weise Ausspruch von Albert Schweitzer ist gleichzeitig einer der Gedanken des Hospiz-Grundseminars. Es ist ein Lebensseminar, eine Selbsterfahrung, ein intensiver Entwicklungsprozess, dem sich 16 Teilnehmer freiwillig stellten. In der über einjährigen Kursdauer wurden inhaltlich, begleitet vom erfahrenen Referententeam Edith Haidacher und Johannes Sulzbacher, Themen wie Sterben, Tod, Trauer, Angst und Ethik in 80-stündiger Theorie und 40-stündigem Praktikum aufgearbeitet. Hospiz-Begleitung ist nicht nur erlerntes Wissen, sondern gelebter Ausdruck innerer Haltung. "Wir helfen ehrenamtlich, aber auf professionelle Weise, wir sind füreinander da", betonte Kursleiter Siegmar Kaiser bei der feierlichen Zertifikatsverteilung vor zahlreichen Ehrengästen. Die "Aufi-Owi-Musi" gestaltete den musikalischen Rahmen.

Daten & Fakten:
Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospizvereins Steiermark begleiten schwerkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Zuhause.

In der Steiermark sind 767 Hospizarbeiterinnen und Hospizarbeiter im Einsatz.

Das Hospizteam Leoben wurde 1999 gegründet, umfasst aktuell 46 MitarbeiterInnen und wird seit 2003 von Siegmar Kaiser geleitet.

Zahlen 2013: 249 Patienten/Angehörige mit 2037 Stunden, davon auf Palliativstation 194 mit 526 Stunden, dazu 2.350 Stunden für Teamsitzungen, Fortbildungen, in Summe 4.387 mit 8.689 gefahrenen Kilometern.

Rat und Hilfe erhalten Sie unter Tel. 0664/8708808
Text und Foto: Peter Taurer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.