19.10.2016, 17:06 Uhr

Vorhang auf für die "Murtaler Bauernbühne Niklasdorf"

Wann? 28.10.2016 19:30 Uhr

Wo? VAZ Niklasdorf, Leobner Str. 20, 8712 Niklasdorf AT
Niklasdorf: VAZ Niklasdorf | Die Murtaler Bauernbühne Niklasdorf präsentiert wieder unter ihrem Motto: "Lachen ist gesund!" am 28. und 29. Oktober ein ländliches Lustspiel aus den steirischen Bergen von Peter Jehl in einer Neubearbeitung von Obmann Roland Ganzer im Veranstaltungszentrum Niklasdorf.
Zum Inhalt: Was passiert, wenn auf einem idyllischen Bergbauernhof in Niklasdorf sich die beiden Bauern keine Sommerfrischler auf ihrem Hof wünschen? Die beiden Bäuerinnen sich dem Willen ihrer Männer wiedersetzen und plötzlich eine Frau Oberinspektor samt Tochter aus der Großstadt vor der Hoftür steht? Natürlich! Es bricht das absolute Chaos aus, denn die beiden Hofherren lassen sich das nicht gefallen und wollen die beiden Stadtdamen unbedingt aus dem Haus hinausekeln. Dabei ist ihnen jedes Mittel recht. Dieser Plan funktioniert leider nicht, denn die beiden Bäuerinnen machen dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Kein Problem für die beiden Herren: Neuer Plan, neues Glück. Sie drehen den Spieß einfach um und beginnen nun mit den beiden Sommergästen eine "Liebelei", in der Hoffnung, dass die beiden Bäuerinnen die Sommerfrischlerinnen einfach selbst hinausschmeissen.
Ob das wohl tatsächlich funktionieren wird?
Die ganze Geschichte, die wieder die Lachmuskeln der Besucher für eineinhalb Stunden beanspruchen wird, gibt es am Freitag, dem 28. Oktober, um 19.30 Uhr, sowie am Samstag, 29. Oktober, um 14.30 Uhr und 19.30 Uhr zu erleben. Mit dabei sind diesmal wieder viele bekannte Gesichter: Hannes Fötsch, Roland Ganzer, Maria Knoll, Alois Knoll, Wolfgang Kure, Inge Leitner, Kornelia Maroušek, Monika Summer und Nina Zechner.
Karten gibt es unter Tel. 0676/9213882 oder in der Apotheke Niklasdorf sowie im Restaurant der Familie Ganzer im Veranstaltungszentrum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.