Volkertviertel
Mehr Sicherheit im Grätzel

Vier Erneuerungen gibt es im Volkertviertel: Breitere Gehsteige, ein neuer Baum, Tempo 30 und Vorrang für Busse.
2Bilder
  • Vier Erneuerungen gibt es im Volkertviertel: Breitere Gehsteige, ein neuer Baum, Tempo 30 und Vorrang für Busse.
  • Foto: APA/Gröblinger
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Breitere Gehsteige, Tempo 30 und Vorrang für Busse sollen künftig Unfälle im Volkertviertel verhindern.

LEOPOLDSTADT. In der Leopoldstadt tut man einiges, um für Fußgänger mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu ermöglichen. Die Schulstraße bei der Volksschule Vereinsgasse oder das Fahrverbot vor dem Gertrude-Fröhlich-Sandner-Campus in der Ernst-Melchior-Gasse sind nur zwei Beispiele, die Kinder und Jugendliche vor gefährlichen Situationen oder gar Unfällen schützen sollen.

Die Bauarbeiten begannen nun beim Volkertmarkt. Zudem gibt es im Viertel Erneuerungen im Straßenverkehr. "Die Maßnahmen bringen mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und damit auch für die zahlreichen Schüler des Bildungsgrätzels "LeoMitte", so Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger.

Breitere Gehsteige 

Gebaut wird zur Zeit an der Kreuzung Pazmanitengasse/Volkertstraße. Sogenannte Gehsteigvorziehungen an drei Ecken, ausgenommen jene beim Volkertmarkt, sollen Gefahrenquellen beim Queren der Straße mindern und eine bessere Sicht ermöglichen. Damit werden rund zwei Meter im Kreuzungsbereich weggenommen, die den Gehsteigen zugute kommen. Laut Bezirksvorstehung dauern die Bauarbeiten zirka einen Monat und sollen Ende November abgeschlossen sein.

Für mehr Grün sorgt künftig ein Baum an der Ecke Pazmanitengasse/Volkertstraße, gegenüber des Marktes. "Durch die Pflanzung kommt mehr Lebensqualität ins Viertel", so Lichtenegger.

Tempo 30 

Eine neue Geschwindigkeitsbeschränkung gibt es auf der Rueppgasse und der Volkertstraße. Tempo 30 ersetzt das bisherige Tempo 50. Die beiden Straßen waren die letzten, auf denen schneller gefahren werden durfte. Somit gilt nun im ganzen Volkertviertel Tempo 30.

Das Grätzel und somit die neue 30er-Zone erstreckt sich rund um den namensgebenden Volkertmarkt, im Süden wird es durch die Heinestraße, im Westen durch die Taborstraße und den Augarten, im Norden durch Am Tabor und im Osten durch die Nordbahnstraße und die Bahnstrecke abgegrenzt.

Vorrang für Busse 

Um ein schnelles Vorankommen mit den Öffis zu ermöglichen, gibt es eine gravierende Änderung an der Kreuzung Volkertstraße/Rueppgasse. Hier wird jedoch nichts umgebaut. Die Busroute der Linie 5B bekommt in der Rueppgasse Vorrang gegenüber der Volkertstraße. Vorfahrt haben allerdings nur Busse, nicht aber Autos.

Vier Erneuerungen gibt es im Volkertviertel: Breitere Gehsteige, ein neuer Baum, Tempo 30 und Vorrang für Busse.
Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger bei der Baustelle gegenüber des Volkertmarkts. Der Baum wurde grafisch eingefügt.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
3 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen