Die Leopoldstädter VP präsentierte 20 Ideen für 1020

Paul Hefelle, VP Leopoldstadt
4Bilder
  • Paul Hefelle, VP Leopoldstadt
  • Foto: VP
  • hochgeladen von Karl Pufler

Am Vorgartenmarkt präsentierte die Leopoldstädter VP 20 Ideen für die Zukunft. Hier der vollständige Katalog im Originalton:

Tor zur Leopoldstadt
Taborstraße
Praterstraße
Praterstern
Volkertviertel
Stuwerviertel
Öffentlicher Verkehr
Grüne Welle
Entlastung für Schüttel
Durchlässigkeit Volkert- und Nordbahnviertel
E-Mobilität
Radfahr-Forderungskatalog
Querungen Donaukanal
Wassertaxi Donaukanal
Gamnasien in der Leopoldstadt
Straßenbenennung
Kaiserwiese
Naturlehrpfad Maria Grün
Livestream aus der Bezirksvertretung
Sicherheit in Kleingärten

Wirtschaft und Attraktivierung von Straßenzügen/Grätzeln

Tor zur Leopoldstadt
Gerade der wichtigste Eingang zur Leopoldstadt sieht wirklich trist aus! Die ÖVP Leopoldstadt fordert daher eine entsprechende Neugestaltung des Gemeindebaus in der Oberen Donaustraße zwischen Taborstraße und Gredlerstraße.
Bei der Taborstraße soll außerdem ein gut sichtbares Portal klar signalisieren, dass man hier den 2. Bezirk betritt.

Taborstraße
Im Abschnitt zwischen Karmeliterplatz und Oberer Augartenstraße sollen die überbreiten Fahrstreifen zugunsten zusätzlicher Gehsteigflächen auf das notwendige Maß reduziert werden. Eine Ampel an der Kreuzung mit der Haidgasse bzw. Rotensterngasse soll für zusätzliche Sicherheit und Flüssigkeit des Verkehrs sorgen.

Praterstraße
Unter anderem soll der überbreite Mittelstreifen zwischen Praterstern und Nepomukkirche entfernt werden. Das Zusammenrücken der Fahrbahnen und die dabei gewonnenen Flächen kommen Fußgängern und Radfahrern zugute.

Praterstern
Die ÖVP Leopoldstadt fordert wirkungsvolle Maßnahmen gegen die Szene am Praterstern sowie ein sektorales Alkoholverbot, verstärkte Sozialarbeit für jene, die Hilfe brauchen und eine tatsächliche Neugestaltung des Platzes statt unwirksamer Behübschungen.

Volkertviertel
Die ÖVP Leopoldstadt fordert die Revitalisierung und Aufwertung des Volkertviertels. Das Verhältnis zwischen Gastronomie und Nahversorgung auf dem Markt ist zu evaluieren und Lokalleerstände sind einzudämmen. Die Bankomatenversorgung ist auszubauen.

Stuwerviertel
Die ÖVP Leopoldstadt fordert für das Stuwerviertel:
• professionelles Verkehrskonzept samt Verzahnung mit Prater und Messe sowie WU und Viertel Zwei
• „Start Up“-Zentren statt Lokalleerstände
• Ende für die Rotlicht-Szene

Verkehr und Stadtentwicklung

Öffentlicher Verkehr
Die ÖVP Leopoldstadt fordert Verbesserungen im Öffentlichen Verkehr:
5B: Intervallverdichtung
5A: Abend- und Wochenendbetrieb bis zum Nestroyplatz
O: Verlängerung in das Nordbahnhofgelände direkt ab Praterstern über den neuen Bank Austria-Campus und Fröhlich-Sandner-Schulcampus
U2: Intervallverdichtung
S45: Verlängerung zum Praterkai

Grüne Welle
Die ÖVP Leopoldstadt fordert mehr Miteinander statt Gegeneinander in der Verkehrs-planung. Der Flüssigkeit für sämtliche Verkehrsmittel soll dabei mehr Augenmerk geschenkt werden und Grüne Wellen häufiger überprüft werden.

Entlastung für Schüttel
Unterführung der Bundestraße unter der Schnellbahnbrücke und Franzensbrücke um die Kreuzung Franzensbrücke(nstraße) – Schüttelstraße – Untere Donaustraße zu entlasten und einen neuen Grünbereich für die Bewohner zu schaffen; Wegfall der Schleifenführung durch Vivariumstraße und Helenengasse.

Durchlässigkeit Volkert- und Nordbahnviertel
Die ÖVP Leopoldstadt fordert eine rasche Freigabe der Unterführungen zwischen dem Alliiertenviertel und dem entstehenden Nordbahnviertel zur Vermeidung einer Ghettobildung.
Die künftig bedeutenden Kreuzungen der Nordbahnstraße mit der Taborstraße bzw. Am Tabor sollen auch entsprechend städtebaulich gestaltet werden.

E-Mobilität
Die ÖVP Leopoldstadt fordert einen Aktionsplan für zumindest 20 Standorte für E-Tank-stellen im 2. Bezirk ohne Parkplatzreduktion.

Radfahr-Forderungskatalog
Die ÖVP Leopoldstadt fordert Qualität statt Quantität bei den Radwegen, verstärkte Kontrollen gegen Radfahren auf dem Gehsteig und Förderungen für Radabstellanlagen in Wohnhäusern.
Die Fahrradwegbenützungspflicht muss auf allen Straßenzügen mit Radwegen sowie gemischten Geh- und Radwegen beibehalten werden.

Querungen Donaukanal
Die ÖVP Leopoldstadt fordert zusätzliche Querungsmöglichkeiten über den Donaukanal:
Uraniaradbrücke: eine neue Brücke für Radfahrer und Fußgänger in Verlängerung des linken Wien-Ufers soll eine Entlastung für die Aspernbrücke und die angrenzenden Kreuzungen bringen
U2 Schottenring: die Station soll für Fußgänger als Durchgang auch ohne Fahrschein benutzt werden können um eine kurze Verbindung zwischen Schottenring und dem Karmeliterviertel zu schaffen

Wassertaxi Donaukanal
Neben vielen anderen Initiativen zur Attraktivierung des Donaukanals als Naherholungs- und Freizeitgebiet kann sich die ÖVP Leopoldstadt die Etablierung eines „Wassertaxis“ auf dem Donaukanal sehr gut vorstellen.

Bildung und Kultur

Gymnasien in der Leopoldstadt
Die ÖVP Leopoldstadt fordert den Erhalt der Langform aller Gymnasien im Bezirk sowie einen zusätzlichen Standort im neuen Nordbahnhofviertel.

Straßenbenennungen
Die Benennung von Straßenflächen darf nicht allein nach rot-grüner Ideologie erfolgen.
So wurde dem Arzt Arthur Lanc, der in der Leopoldstadt aufgewachsen ist, diese Ehre bisher nicht zu Teil. Für sein christlich motiviertes Engagement für jüdische Mitbürger in der NS-Zeit wurde er vom Staat Israel mit der höchsten Auszeichnung als "Gerechter der Völker" geehrt.

Kaiserwiese
Die ÖVP Leopoldstadt fordert ein Veranstaltungs- und Nutzungskonzept für die Kaiserwiese inklusive Festlegung einer maximalen Benützungsdauer für Veranstaltungen sowie die Errichtung einer dauerhaften Infrastruktur (z.B. Toiletten, kleine befestigte Flächen).

Naturlehrpfad Maria Grün
Die in der Leopoldstadt gelegene Kirche Maria Grün ist ein romantisch gelegenes Gotteshaus, das sich nicht nur für Taufen und Hochzeiten höchster Beliebtheit erfreut. Auch als Ausflugsziel beliebt, würde sich die Gegend für die Etablierung eines Natur- und Erlebnispfades für Kinder und Erwachsene anbieten

Politik und Sicherheit

Livestream aus der Bezirksvertretung
Die ÖVP Leopoldstadt fordert die Übertragung der Bezirksvertretungssitzungen als Livestream ins Internet, wie wir es auch schon von den Wiener Gemeinderats- und Landtagssitzungen kennen. Damit soll mehr Transparenz und auch mehr Verständnis für politische Bezirksentscheidungen geschaffen werden.

Sicherheit in Kleingärten

Die ÖVP Leopoldstadt fordert verstärkte Polizeipräsenz in den Kleingartenanlagen vor allem im Herbst und Winter zur Verhinderung von Einbruchsdiebstählen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen