Neuer ärztlicher Leiter im DKH Schladming

DKH-Schladming-Geschäftsführer Peter Stückelschweiger, der neue ärztliche Leiter Karl Wohak und Robert Schütz, Geschäftsführer der Diakonissen-Kliniken (v. l.).
  • DKH-Schladming-Geschäftsführer Peter Stückelschweiger, der neue ärztliche Leiter Karl Wohak und Robert Schütz, Geschäftsführer der Diakonissen-Kliniken (v. l.).
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Nachdem Georg Fritsch die Funktion des ärztlichen Leiters der Klinik Diakonissen Schladming auf eigenen Wunsch zurückgelegt hat, konnte bereits mit 1. Jänner des neuen Jahres ein Nachfolger gefunden werden. Der gebürtige Wiener Karl Wohak ist Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Notarzt und Schmerztherapeut. Seit 2014 hat er die Funktion des stellvertretenden ärztlichen Direktors in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg ausgeübt und leitet dort auch weiterhin das interdisziplinäre Schmerzzentrum.

Langjährige Erfahrung

„Wir freuen uns, dass wir mit Karl Wohak einen kompetenten Medizinmanager für unsere Klinik als Ärztlichen Leiter gewonnen haben. Besonders seine Erfahrung in der klinischen Notfallmedizin und die Tätigkeit als Lehrbeauftragter der Ärztekammer im Notfallwesen werden für die strategische Weiterentwicklung der Klinik als Akutspital hilfreich sein“, sagte Peter Stückelschweiger, Geschäftsführer der Klinik Diakonissen Schladming.
Wohak war unter anderem einige Jahre im Krankenhaus Barmherzige Brüder in Wien tätig, daher ist der Stellenwert christlichen Denkens (Diakonissen-Krankenhaus) im Sozialwesen zu einem wichtigen Bestandteil seiner Arbeit geworden. Außerdem war Wohak als Flugrettungsarzt und leitender Notarzt eines RK-Stützpunktes tätig.

"Große Aufgabe und Ehre"

Neben den klassischen Aufgaben als ärztlicher Leiter wird der reisefreudige Segler und Vater von vier Kindern auch als Notarzt in der Region Schladming-Dachstein zur Verfügung stehen. Bei seiner Antrittsrede zeigte sich Wohak voller Vorfreude und bezeichnete es als "große Aufgabe und Ehre, diese Funktion ausüben zu dürfen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen