02.07.2017, 21:19 Uhr

Slowenischer Doppelsieg beim 24-Stunden-Lauf

Mit einem Doppelsieg für Slowenien ging der 24-Stunden-Lauf in Irdning zu Ende.

Zum 28. Mal fand vergangene Woche der 24-Stunden-Lauf in Irdning statt. Bei den verschiedenen Einzel-, Staffel- und Sonderbewerben gingen Freitag und Samstag wieder zahlreiche Läufer an den Start und vollbrachten trotz des unbeständigen Wetters persönliche Höchstleistungen. Der Sieg des Einzel-Bewerbs ging in diesem Jahr an den Slowenen Mirko Miklic, Platz zwei an die Slowenin Natasa Robnik. Auf Platz drei landete der Österreicher Andreas Jetzinger.
Der Initiator vom größten Ultralaufevent Europas, Anton Wippel, zeigt sich zufrieden: "Zwar hat das Wetter nicht immer ganz mitgespielt, trotzdem war es auch heuer wieder eine coole G'schicht."
Im Zuge der Veranstaltung gab es auch Grund zum Feiern: Für das Jahr 2019 wurde Irdning zum Austragungsort der Weltmeisterschaft im 24-Stunden-Lauf auserkoren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.023
Kerstin Wutti aus Land Österreich | 03.07.2017 | 08:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.