21.10.2014, 09:58 Uhr

"Das Schiff sicher manövriert"

Landesrat Christian Buchmann (re.) überreichte das Dekret an AHT-CEO Hans Aage Jörgensen.

Hans Aage Jörgensen, CEO der AHT, wurde zum Kommerzialrat bestellt.

"Die höchste Auszeichnung der Republik Österreich, die ein Unternehmer bekommen kann, drückt eine Wertschätzung aus, gegenüber Persönlichkeiten im wirtschaftlichen Bereich, die ihr Können und Wissen einbringen und insbesondere auch ihr Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Steiermark und den Menschen in der Region ausdrücken." So begann Landesrat Christian Buchmann seine Rede bei der feierlichen Dekretübergabe an AHT-CEO Hans Aage Jörgensen, welcher zum Kommerzialrat bestellt wurde. Die einzigartige Erfolgsgeschichte der AHT mit Head Quarter in Rottenmann sieht man in direktem Zusammenhang mit Jörgensen.

Zur Persönlichkeit
Hans Aage Jörgensen wurde 1953 in Dänemark geboren, genoss eine wirtschaftliche Ausbildung und arbeitete in mehreren europäischen Unternehmen als Geschäftsführer. Im Jahr 2000 übernahm der begeisterte Segler das Steuerruder der AHT Cooling Systems. "Ich habe nie davon geträumt einen Titel zu erhalten. Bis heute war ich also absolut titellos", schmunzelte Jörgensen bei den Feierlichkeiten im AHT-Besucherzentrum.

Zur wirtschaftlichen Lage
Angesprochen wurden vom CEO auch die wirtschaftliche Situation der AHT. Rund 150 Leihmitarbeiter musste man - aufgrund eines abrupten Abbruches eines größeren Auftrages - nach Hause schicken.
"Es ist der Politik nicht gelungen die EU zu stabilisieren", so Jörgensen. Die Exporte für Deutschland würden fast völlig einbrechen. Die Kunden seien generell nervös und wollen weniger investieren. Aber der AHT gehe es dennoch gut, seien doch bereits für kommendes Frühjahr große Aufträge eingegangen. Außerdem schreibe man heuer den größten Umsatz in der AHT-Geschichte mit rund 390 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.