Girls' Day 2014 erstmals auch für Kindergartenkinder

2Bilder
  • Foto: Gennadiy Poznyakov/Fotolia
  • hochgeladen von Oliver Koch

Mädchen für die Technik zu begeistern ist das Ziel beim landesweit stattfindenden "Girls´ Day". Dieses Jahr wird die Zielgruppe laut Bildungslandesrätin noch einmal ausgeweitet: am 11. März findet im Welios in Wels der erste "Girls´ Day MINI" für Schulanfängergruppen der Kindergärten statt – vorerst als Angebot für Kindergärten aus Wels und Grieskirchen. "Beim Girls´ Day MINI trennen wir nicht nach Mädchen oder Buben, da geht es uns darum, bei den Kindern Begeistrung für die Technik zu wecken", so Hummer. Das Programm ersetze auch nicht andere Veranstaltungsreihen wie etwa "Kinder erleben Technik".

„Ein Ziel des Girls' Day ist es auch, dass nachhaltig Rollenklischees aufgebrochen werden. Mädchen können mehr. Daher sollen ihnen beim Girls´ Day Alternativen aufgezeigt und ihr Selbstvertrauen gestärkt werden. Viele Mädchen sind sich ihrer beruflichen Möglichkeiten nicht bewusst und schlagen deshalb die klassischen Frauenberufe ein. Es geht um Talenterkennung und Talentförderung ohne Scheuklappen“, sagt Hummer.

Gisela Lück von der Universität Bielefeld hält den Girls´ Day für eine "sehr gute Initiative". "Ich wünschte mir, die frühkindliche Förderung wäre bei uns in Deutschland ebenso gut wie hier in Österreich", so Lück. Technikförderung bei Kindern sei aus mehreren Gründen essenziell: "Dadurch können Menschen besser bei politischen Entscheidungen mitreden. Ich denke da beispielsweise an die Atomstrom-Diskussion. Und es ist mit einer technischen Ausbildung leichter einen Arbeitsplatz zu bekommen."

Gisela Lück und Doris Hummer (v. l.).

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen