Land OÖ
Doppelbudget von 610 Millionen Euro

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner präsentierte am 24. Oktober in einer Pressekonferenz das Doppelbudget 2020/21 des OÖ. Standortressorts.
2Bilder
  • Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner präsentierte am 24. Oktober in einer Pressekonferenz das Doppelbudget 2020/21 des OÖ. Standortressorts.
  • Foto: Land OÖ / Sabrina Liedl
  • hochgeladen von Carina Köck

Das Doppelbudget 2020/21 des Standortressorts von Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner soll in Bereiche wie Digitalisierung, Forschung und Entwicklung, Breitbandausbau sowie Klimaschutz fließen. Insgesamt werden 610 Millionen Euro investiert.

OÖ. Für Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner ist das Doppelbudget 2020/21 des Standortressorts "in Zahlen gegossene Zukunftspolitik". Damit will er Oberösterreich zukunftsfit halten.

Von Digitalisierung bis zum Klimaschutz

Insgesamt werden in den beiden Jahren 610 Millionen Euro investiert. Dieses Budget soll in Bereiche wie Digitalisierung, Forschung und Entwicklung, Breitbandausbau sowie Klimaschutz fließen. Im Vergleich zum Jahr 2015 soll das Budget im Jahr 2021 um fast 50 Prozent – also von 211 Millionen Euro auf knapp 308 Millionen Euro – ansteigen.

Innovation als Erfolgsfaktor

"Wir wollen Oberösterreich unter den Spitzenregionen in Europa positionieren. Dazu ist Innovation ein wesentlicher Hebel und Erfolgsfaktor. Daher haben wir auch das Forschungsbudget massiv gesteigert, wie auch ein Vergleich mit früheren Zahlen zeigt", so Achleitner.

Drei neue Studiengänge an FH OÖ

Für Forschung und Entwicklung werden 2020 und 2021 insgesamt knapp 182 Millionen Euro veranschlagt. Die Fachhochschule OÖ soll im kommenden Studienjahr 2020 beispielsweise drei weitere Studiengänge im MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)-Bereich bekommen. Auch die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz soll – besonders in den Schwerpunktbereichen Künstliche Intelligenz und IT-Security – weiterentwickelt und internationaler werden.

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner präsentierte am 24. Oktober in einer Pressekonferenz das Doppelbudget 2020/21 des OÖ. Standortressorts.
610 Millionen Euro werden in den kommenden beiden Jahren vom Land OÖ aufgewendet, um eine zukunftsorientierte Standortpolitik für Oberösterreich zu betreiben.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen