Coronavirus
Kreativ und inspirierend sein in Zeiten des Coronavirus

Die Gruppe "Alpenschwung" nahm ein Video auf - natürlich alle aus ihrem Eigenheim.
9Bilder
  • Die Gruppe "Alpenschwung" nahm ein Video auf - natürlich alle aus ihrem Eigenheim.
  • Foto: Screenshot Video "Alpenschwung"
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

Kreativ sein: Egal ob zeichnen, malen, basteln, singen, dichten, lesen etc. Dies alles fließt momentan mehr denn je in unseren Alltag ein.

Dass in der aktuellen Zeit nicht immer alles negativ gesehen werden muss, beweisen uns unsere Leserinnen und Leser. Viele kreative und inspirierende Ideen zur Aufmunterung und zum Zeitvertreib gibt es momentan. Es wird Danke gesagt, gemalt oder gebastelt, gesungen, gelesen und noch vieles mehr.

Wir haben hier ein paar Einblicke und weiter unten auch Anregungen/Ideen für euch gesammelt, wie andere sich beschäftigen und wie ihr euch und eure Kinder unterhalten könnt. 

Danke an alle, die uns ihre Ideen übermittelt haben oder sie gleich selbst auf meinbezirk.at/lungau publiziert haben.

Einen bunten Mix aus Beispielen und Ideen gibt's hier zu sehen:

Die Lungauer MusikerInnen der Gruppe "Alpenschwung" bedankten sich mit dem musikalischen Ständchen "Simply the best" bei allen, die in der schwierigen Zeit für uns da sind und tagtäglich fleißig arbeiten. Das Lied gibt's zum Anhören auf der Alpenschwung-Facebookseite.

Die Gruppe "Alpenschwung" nahm ein Video auf - natürlich alle aus ihrem Eigenheim.
  • Die Gruppe "Alpenschwung" nahm ein Video auf - natürlich alle aus ihrem Eigenheim.
  • Foto: Screenshot Video "Alpenschwung"
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

Familie Löcker vom Löckerwirt in St. Margarethen macht folgendes in dieser Zeit, um das Leben ein bisschen unbeschwerter und die Zeit sinnvoll und achtsam zu gestalten:
1) Für den Stier gibt's eine Maske und bestärkende Worte
Das Löckerwirt-Maskottchen, der schwarzer Stier, ist vorbildlich und trägt auch einen Mundschutz. Noch dazu hat er eine Tafel mit den bestärkenden Worten "Alles wird gut! Bleibt's gesund" umgehängt. Es soll allen vorbei fahrenden und gehenden Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern:

Auch der schwarze Stier vom Löckerwirt in St. Margarethen hält sich vorbildlich an die neuen Vorschriften und steht nun mit Mundschutz und aufmunternden Worten im Garten.
  • Auch der schwarze Stier vom Löckerwirt in St. Margarethen hält sich vorbildlich an die neuen Vorschriften und steht nun mit Mundschutz und aufmunternden Worten im Garten.
  • Foto: Löckerwirt
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

2) Regenbogen-Aktion
Die Regenbogen-Aktion stammt nicht von Familie Löcker. Sie hat daran nur teilgenommen. Darum geht's: Jedes Kind soll einen Regenbogen zeichnen und ins Fenster geben. Als sichtbares Zeichen gegen Covid und dass auch in diesem Haus ein Kind oder mehrere Kinder leben, die gerade brav daheim bleiben (müssen).

"#regenbogengegencorona" - unter diesem "Motto" malen die Kinder Regenbogen und kleben sie in die Fenster oder an die Tür. Andere Kinder können so sehen, dass auch hier Kinder wohnen, die zu Hause bleiben (müssen).
  • "#regenbogengegencorona" - unter diesem "Motto" malen die Kinder Regenbogen und kleben sie in die Fenster oder an die Tür. Andere Kinder können so sehen, dass auch hier Kinder wohnen, die zu Hause bleiben (müssen).
  • Foto: Löckerwirt
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

3) Heidi Oma-Aufgaben
Jeden Tag bekommen die beiden Jungs Lorenz und Louis eine „Heidi Oma-Aufgabe“. Von Basteln, bis Singen, Müll sammeln rund ums Haus, Blümchen pressen usw. ist alles dabei. Der Sinn dieser Aufgaben: Lorenz freut sich jeden Tag schon auf die neue Aufgabe und denkt gar nicht daran, traurig zu sein, dass er nicht zu seinen Freunden in den Kindergarten kann. Weiters soll es die lange Wartezeit verkürzen, dass er endlich wieder in die von ihm geliebte Krakau zu Oma Heidi und Opa Gerhard fahren darf.

Louis und Lorenz bekommen jeden Tag von Oma Heidi eine Aufgabe, die sie erfüllen müssen.
  • Louis und Lorenz bekommen jeden Tag von Oma Heidi eine Aufgabe, die sie erfüllen müssen.
  • Foto: Löckerwirt
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

4) Kinderbuch vom Löckerwirt
Als "Stayhome-Projekt" hat sich Familie Löcker vorgenommen, ein Kinderbuch vom Löckerwirt zu machen; und zwar von Kindern für Kinder. Dazu wurde ein Aufruf an kleine KünstlerInnen gestartet. Gezeichnet werden sollte, was diese Kinder am Löckerwirt gerne haben, was den Löckerwirt besonders macht und wofür er steht - und das alles aus Sicht der Kinder.
Alle Kinder, die ihre Zeichnung dann zu Christina und Leo geschickt haben, erhielten als kleines Dankeschön einen Gutschein für einen bunten Kindereisbecher.

Schon viele Zeichnungen haben die Familie Löcker zu deren Stayhome-Projekt erreicht.
  • Schon viele Zeichnungen haben die Familie Löcker zu deren Stayhome-Projekt erreicht.
  • Foto: Löckerwirt
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

5) "Bio Eachtling"
Am Freitag, 03. April 2020, werden die Bio-Eachtling, die bei den Löckers noch im Eachtlingkeller lagern und aufgrund des vorzeitigen Saisonendes nicht mehr benötigt werden, verschenkt.
Wie geht's?
Die Bio-Eachtling werden in Haushaltsmengen in Papiertüten gepackt und am Freitag, 03. April 2020, ab Mittag auf die Bänke im Gastgarten des Löckerwirts gestellt. Grundsätzlich werden diese verschenkt. Wenn aber jemand etwas Gutes tun möchten, kann das grüne Sparschwein gefüttert werden. Der komplette Erlös aus diesem Sparschwein ergeht an das Team des Krankenhauses Tamsweg als Dank für ihre unermüdliche Arbeit Tag und Nacht, welche sie momentan alle für uns leisten. Erhältlich sind ca. 25. Tüten, wobei gilt "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst".

Diese Sackerl gefüllt mit den Bio Eachtlingen vom Löckerwirt können ab 03. April kontaktlos abgeholt werden.
  • Diese Sackerl gefüllt mit den Bio Eachtlingen vom Löckerwirt können ab 03. April kontaktlos abgeholt werden.
  • Foto: Löckerwirt
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

6) Herzerlbrotchallenge
Diese Challenge hat Christina Bauer ins Leben gerufen. Es geht dabei darum, dass man Menschen ein Brot in Form eines Herzerls bäckt, die gerade jetzt noch mehr als sonst für andere da sind. Bilder dieser Challenge sollen dann auf Social media-Kanälen hochgeladen und mit "#herzerlbrotchallenge" verlinkt werden. Beim Löckerwirt wurden zwei Brote gebacken - eines für Gudrun Oberkofler, die Adeg-Nahversorgerin des Ortes, und das zweite für Josef Kocher, den Neffen/Cousin der Löckers, welcher ganz viele Personen mit Essen auf Rädern versorgt.

Auch bei der Herzerlbrotchallenge von Christina Bauer wurde beim Löckerwirt mitgemacht. Links im Bild: Gudrun Oberkofler, rechts: Josef Kocher. Diese beiden erhielten ein Herzerlbrot von Familie Löcker.
  • Auch bei der Herzerlbrotchallenge von Christina Bauer wurde beim Löckerwirt mitgemacht. Links im Bild: Gudrun Oberkofler, rechts: Josef Kocher. Diese beiden erhielten ein Herzerlbrot von Familie Löcker.
  • Foto: Löckerwirt
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

Die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins "Alpenklänge" Krakauebene nahmen beim Corona-Flashmob am 15. März 2020 teil.
Was wurde gemacht?
Die MusikerInnen schnappten ihre Instrumente und stellten sich auf deren Balkon, um pünktlich um 18:00 Uhr den NachbarInnen ein gratis Konzert zu bieten.

Die Musiker*innen des MV "Alpenklänge" Krakauebene waren beim Corona-Flashmob am 15. März 2020 mit dabei und gaben ein Ständchen zum Besten.
  • Die Musiker*innen des MV "Alpenklänge" Krakauebene waren beim Corona-Flashmob am 15. März 2020 mit dabei und gaben ein Ständchen zum Besten.
  • Foto: Collage: MV Krakauebene/Siebenhofer
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

Davon berichten unsere RegionautInnen:

Eine Idee zum gemeinsamen Feiern
Home-Office wird zu kreativer Schreibwerkstatt
Botschaft der Hoffnung

Auch Gedichte zur aktuellen Zeit wurden von unseren Regionautinnen geteilt:

Dahoam bleiben...
Aus gegebenem Anlass
Einfoch nur zum Nochdenkn

Anregungen/Ideen der Bezirksblätter:

Mund-Nasen-Schutz ohne Gummibänder selbst nähen
Das Bezirksblätter Download-Rätselheft bringt Abwechslung
Osterhase zum Selberbasteln

Laufend neue Ideen aus dem Lungau und den anderen Bezirken Salzburgs findet ihr auch auf unserer Themenseite "Salzburg hilft Salzburg" HIER.

Gerne könnt auch ihr eure Ideen und euren Zeitvertreib uns per Mail zukommen lassen oder bei uns auf meinbezirk.at/lungau selbst publizieren. Wie das geht, kannst du hier nachlesen: Alles zum Regionauten

Wir freuen uns auf weitere Anregungen, Ideen und Einblicke und werden diesen Beitrag immer erweitern. :-)

Viel Spaß und bleibt's gesund.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen