03.10.2017, 14:55 Uhr

Geld für Bildungseinrichtungen

Mürzzuschlag: Grundsatzbeschluss für Umsetzung des Bildungskonzeptes.

"Die Stadtgemeinde Mürzzuschlag wird in den nächsten Jahren kräftig in ihre gemeindeeigenen Bildungseinrichtungen, Schulen und Kindergärten, investieren", sagte in der jüngsten Gemeinderatssitzung Bürgermeister Karl Rudischer.
Die vom Land Steiermark beauftragte Architektin Andrea Röthl hat ein Konzept erarbeitet, welches in der ersten Baustufe einen baulichen Eingriff in die Toni Schruf-Volksschule vorsieht.
Die Schule, die aus zwei Gebäudeteilen besteht, wurde zwischen 1904 und 1908 errichtet. Der Turnsaal wird abgerissen und im Schulhof neu gebaut. Diese Maßnahme ermöglicht die Schaffung eines barrierefreien Schulzuganges und die Installierung eines Liftes sowie eine niveaugleiche Verbindung beider Gebäudeteile. Das Schulgebäude soll weiters so umgebaut werden, dass im Erdgeschoss eine Zentralgarderobe entsteht und der Schülerhort "Fridolin" neugestaltet werden kann. Das Schulhaus wird mit zwölf Schulklassen bzw. vier Clustern zu je drei Klassen konzipiert. Entsprechende Nebenräume sowohl im Hauptgebäude als im künftigen Turnsaal sind Bestandteil des Konzeptes. Die Hauptfassade der Schule bleibt erhalten.


Erste Baustufe 2018/19

Kostenpunkt der Projektstudie: 6,5 Millionen Euro. Das Land sagte eine fünfzigprozentige Förderung in Form einer Bedarfszuweisung, aufgeteilt auf zehn Jahre, zu. Die erste Baustufe des Bildungskonzeptes beinhaltet auch den Ankauf der Stadtwerke-Liegenschaft "Insel" um 130.000 Euro, wo in Folge ein Kindergartenneubau und gemeinsame Freiplätze für Schule und Kindergarten geplant sind. Das Bildungskonzept wurde mehrstimmig mit einem Grundsatzbeschluss abgesegnet. Die Projektumsetzung ist für die Jahre 2018 und 2019 geplant. In späteren Baustufen und Abschnitten sind je nach Priorität Sanierungsvorhaben und Ausbauten sowohl für die Neue Mittelschule als auch für die Volksschule Hönigsberg und die Kindergärten geplant.

^Heinz Veitschegger
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.