NIEDERWÖLZ
Eröffnung der 44. Niederwölzer Leistungsschau am Maxlaunmarkt

Eröffnung der Niederwölzer Leistungsschau mit zahlreichen Ehrengästen. Im Fokus standen auch einige Vorzeige-Lehrlinge aus der Region. Fotos: Pfister
442Bilder
  • Eröffnung der Niederwölzer Leistungsschau mit zahlreichen Ehrengästen. Im Fokus standen auch einige Vorzeige-Lehrlinge aus der Region. Fotos: Pfister
  • hochgeladen von Wolfgang Pfister

Einen weiteren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Höhepunkt am Maxlaunmarkt stellte die offizielle Eröffnung der 44. Niederwölzer dar. Der langjährige Leistungsschau-Obmann Karl Regula konnte dazu zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Die Grüße der Maxlaunmarkt-Gemeinde Niederwölz überbrachte Bürgermeister Albert Brunner. Ans Rednerpult traten zudem der steirische Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk, der Murauer Bezirkhauptmann Hofrat Florian Waldner und die 2. Landtagspräsidentin LAbg. Manuela Khom. Im Fokus standen im Rahmen der Eröffnungsfeier auch Vorzeige-Lehrlinge aus der Region. Nach den Festreden wurde ein Fass Murauer Bier angestochen und auf "an schean Maxlaun" angeprostet.
Die Ehrengäste besuchten im Anschluss daran Aussteller in ihren Kojen und nahmen am Nachmittag auch am Puntigamer Bieranstich im Festzelt der FF Niederwölz teil.
Einen ausführlichen Bildbericht über das Geschehen am Maxlaunmarkt 2018 in Niederwölz vom 12. bis 15. Oktober finden Sie in der Print-Ausgabe Ihrer nächsten Murtaler Zeitung.

Autor:

Wolfgang Pfister aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt