Gefeiert wird unter Palmen

Franziska Ehgartner freut sich über ihre Goldene. Foto: WK/Schwarz
2Bilder
  • Franziska Ehgartner freut sich über ihre Goldene. Foto: WK/Schwarz
  • hochgeladen von Stefan Verderber

„Das war eine Wahnsinnserfahrung, die ich nie vergessen werde.“ Vier Tage hat sich Franziska Ehgartner jeweils acht Stunden lang durch Sao Paulo flambiert, tranchiert und serviert. Am Ende stand das Prädikat „weltmeisterlich“. Die 20-jährige Obdacherin hat sich bei der Berufsweltmeisterschaft „World Skills“ in Brasilien die Goldmedaille als Restaurantfachfrau gesichert.

Viele Anfragen

Am Dienstag ist die Neo-Weltmeisterin nach zwölf Tagen Reise wieder in Wien gelandet. Weit über 100 Nachrichten, Anrufe und viele Anfragen von Medien haben bereits auf sie gewartet. Wie hoch war der Druck in Brasilien? „Beim Bewerb selbst war ich eigentlich gar nicht nervös, das war vorher viel schlimmer“, erzählt Ehgartner. „Die Bedingungen waren schon einzigartig: Es gab viele Zuseher, Kameras, Fotografen. Da kommst du dir vor wie in einem Käfig. Aber ich habe selten so gut gearbeitet.“

Duale Ausbildung

Das bestätigte ihr auch die internationale Jury, die ihr schließlich die Goldmedaille umhängte. Ihr Handwerk gelernt hat die junge Obdacherin mit einer dualen Ausbildung im Vier Sterne-Parkhotel Pörtschach und in der Berufsschule Warmbad Villach. Inzwischen ist sie Serviceleiterin des Palmenrestaurants im Parkhotel.

„Gebührend feiern“

Dorthin hat es Ehgartner auch sofort nach ihrer Ankunft verschlagen. „Das ist eine schöne Bestätigung für ihr Talent und ihren Fleiß. Wir sind außerordentlich stolz und freuen uns darauf, diesen Sieg gebührend zu feiern“, sagt Hoteldirektor Roland Heitzeneder. Viel Zeit dafür wird die 20-Jährige allerdings nicht haben. Bereits am Donnerstag schwingt sie wieder am Arbeitsplatz die Weingläser im Palmenrestaurant in Pörtschach.

Alle feiern Silber-Malerin

Großer Empfang am Dienstagabend am Schöderer Dorfplatz für die wohl derzeit prominenteste Einwohnerin. Schnell hat sich am Montag herumgesprochen, dass Malerin Marie Theres Mayerhofer bei der Berufsweltmeisterschaft in Sao Paulo in ihrer Disziplin den Vizeweltmeistertitel erreicht hat. Von der Gemeinde gab es dafür das Ehrenzeichen in Silber.

Auszeichnung

Die 20-Jährige begann 2010 den Malerberuf beim örtlichen Malermeister Wolfgang Ostermann zu erlernen, sie schloss die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung ab. Bei der Staatsmeisterschaft im Vorjahr holte sie die Bronzemedaille und ebnete damit den Weg zur Teilnahme an der Berufsweltmeisterschaft in Brasilien.

Franziska Ehgartner freut sich über ihre Goldene. Foto: WK/Schwarz
Marie Theres Mayerhofer bei der Ehrung mit Bürgermeister Rudolf Mürzl. Foto: Galler
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.