07.07.2017, 09:02 Uhr

Die Spiele haben begonnen!

Gastwirt Ernst Rainer und seine Mitstreiter haben am Donnerstagabend eine rauschende Partynacht organisiert. Der Partystadl in Flatschach ist während des Formel 1-Wochenendes ein Hotspots für Fans aus aller Herren Länder. Fotos: Murtaler Zeitung

Bereits gestern pilgerten zahlreiche Fans auf den Red Bull Ring, um mit den Stars der Formel 1 auf Tuchfühlung zu gehen.

Die Camping-City rund um den Red Bull Ring in Spielberg wächst und jeden Tag kommen mehr Motorsport-Fans ins Murtal, um beim "Kampf der Giganten" live dabei zu sein. Die "Brösel" zwischen Vettel und Hamilton im Vorfeld machen das Rennen natürlich noch spannender. Was wird auf der Rennstrecke passieren? Können die beiden Kontrahenten ihre Emotionen im Zaum halten? Wer wird am Ende die Nase vorn haben? - Möge der Bessere in einem fairen Wettstreit gewinnen!
Die Formel 1 hat wieder an Attraktivität zugelegt. Das zeigt sich an den Zuschauer-Prognosen. Die Veranstalter gehen heuer von rund 170.000 Fans aus. Dass die im Vorjahr so eindeutige Dominanz der "Silberpfeile" gebrochen werden konnte und vor allem Ferrari wieder ein Wörtchen um den Sieg mitzureden hat, ist auch bei den italienischen Fans angekommen. Sebastian Vettel als deutscher Ferrari-Pilot ist gleichzeitig ein Magnet für Besucher aus Deutschland und Max Verstappen zeichnet dafür verantwortlich, dass an diesem Grand Prix-Wochenende weite Teile Belgiens und der Niederlande "entvölkert" sind. Dem Red Bull-Piloten halten aber sicher auch viele österreichische Fans die Daumen. - Die Spiele haben begonnen!
Gestern Abend platzte der Partystadl in Flatschach aus allen Nähten. Gastwirt Ernst Rainer und sein Team gaben mit Gästen und Sponsoren bei der Antenne Partynacht Vollgas. - Powered by Almdudler.

Wahl der Miss Grand Prix 2017

P.S.: Ein weiteres Highlight geht heute Abend in der Burg Spielberg, in der Nähe des Red Bull Ringes, über die Bühne. Dort findet ab 20 Uhr die Wahl der Miss Grand Prix 2017 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.