29.03.2017, 11:31 Uhr

Legenden-Söhne am Ring

Mick Schumacher fährt Testrunden am Red Bull Ring. Foto: GEPA pictures

Die Nachwuchstalente der Formel 3 drehen Testrunden in Spielberg.

SPIELBERG. Einen ersten Vorgeschmack auf die Motorsportsaison bekommen einige Schaulustige bereits diese Woche am Red Bull Ring. Am Dienstag und Mittwoch sind die Nachwuchstalente der Formel 3 für zwei Testtage in Spielberg. Der Brite Callum Ilott machte dabei auf der Strecke die bislang beste Figur.

Vorbild

Im Fokus standen dennoch andere Piloten: Unter anderem sind die Legenden-Söhne Pedro Piquet und Mick Schumacher im Murtal. Letzterer sprach in einem TV-Interview dabei erstmals seit Langem auch über seinen berühmten Papa Michael. „Mein Vater ist mein Vorbild. Er ist der Beste, mein Idol“, sagte er gegenüber n-tv. Der 18-Jährige will früher oder später in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten und sich selbst einmal zum Formel 1-Weltmeister krönen.

Hoffnung

Seine erste Saison in der Formel 3 bestreitet heuer auch die zurzeit größte österreichische Hoffnung auf einen künftigen Platz in der Königsklasse: Ferdinand Habsburg gab sich nach den ersten Runden durchaus selbstkritisch. Er hatte Probleme, den richtigen Rhythmus zu finden. Das Formel 3-Rennen in Spielberg findet heuer übrigens im Rahmen der DTM von 22. bis 24. September statt.

Eröffnung

Am Wochenende folgt am Ring die offizielle Saisoneröffnung mit dem traditionellen Josefimarkt am 1. und 2. April. Geboten werden die größte Automesse der Region, Fahrerlebnisse am Ring und Neuigkeiten aus den Bereichen Bauen, Wohnen und Energie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.