15.11.2017, 17:00 Uhr

Leistungen waren meisterhaft

Das Judoteam Zeltweg-Schüler-Burschenteam, gecoacht und betreut von Horst Waltersdorfer und den Brüdern Nöhrer, sicherte sich in Kirchbach die steirische Mannschaftsgoldmedaille. (Foto: KK)

Die Mädels und auch Burschen des Judoteams Zeltweg ASKÖ sind Mannschafts-Landesmeister.

ZELTWEG. Bei den Steirischen Schüler-Mannschaftsmeisterschaften in Kirchbach waren sowohl die Mädels als auch Burschen des Judoteams Zeltweg ASKÖ eine Klasse für sich.

Goldmedaille für das Burschenteam

Die talentierten Schützlinge der Trainerriege Horst Waltersdorfer, Horst und Bernd Nöhrer holten sich in eindrucksvoller Manier die Landesmeistertitel und sorgten damit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte für diese begehrten Goldmedaillen. „Das ist ein riesiger Erfolg und die Kids haben dabei sehr viel von den letzten Trainingseinheiten umgesetzt. Das hat uns Trainer am meisten gefreut“, schwärmte Waltersdorfer.

In allen Kämpfen siegreich

Die Überlegenheit des Judoteams Zeltweg kam auch insofern zum Ausdruck, dass sowohl bei den Mädels als auch Burschen alle Kämpfe gewonnen und die Meisterschaften mit einer weißen Weste siegreich beendet wurden. Obwohl es im Team der Jungs viele krankheitsbedingte Ausfälle gab, konnte man alle Gewichtsklassen mit Zeltweger Nachwuchsjudoka besetzen.
In der Mädchenmannschaft gab es ebenfalls einen krankheitsbedingten Ausfall, der durch die Leobener Legionärin Niki Curtis (-44 kg) kompensiert wurde.

Meistertitel für Mädchen-Equipe

Als „Goldmädels“ stellten sich nach den Strapazen Larissa Seidl (Premiere), Anna Chiara Rieser, Niki Curtis, Nina Bärnthaler, Marissa Maier, Paula Filzwieser und Lisa Moder heraus.

Der Burschen-Meistermannschaft gehörten Mario Fehberger, Domenik Kohelnig (beide Premiere), Jonas Preisler, Florian Jäger, Nihat Karimov, Yusuf Pervaz, Sebastian Maier, Fabian Moder, Christoph Moser, Samuel Wolfsberger, Rasul Gazbajew und Aslan Absajew an.
0