19.12.2017, 08:09 Uhr

Karambolage auf der Südautobahn

Bilanz: eine Schwerverletzte (62) und drei leicht Verletzte.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (LPD). Ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung lenkte am 18. Dezember, gegen 8.30 Uhr, einen Lkw im Gemeindegebiet von Aspangberg-St. Peter, auf dem ersten Fahrstreifen der A2, in Fahrtrichtung Graz.
Im Gemeindegebiet von Aspangberg-St. Peter hielt er das Fahrzeug an. Er dürfte aufgrund der tiefstehenden Sonne nichts mehr gesehen haben und deshalb die Warnblinkanalage eingeschalten haben und aus dem Fahrzeug gestiegen sein. 


Gegen das Lkw-Heck gekracht

Eine nachkommende Autofahrerin (42) aus dem Bezirk Neunkirchen, dürfte den auf dem 1. Fahrstreifen stehenden Lkw zu spät gesehen haben. Der Pkw prallte frontal gegen das Heck des Lasters.

Zwei Pkw hielten


Dahinter hielt eine 50-jährige Frau aus dem Bezirk Oberwart (Burgenland) den von ihr gelenkten Pkw an.
 Ein nachfolgender Pkw-Lenker (69) aus dem Bezirk Mödling dürfte die Fahrzeuge auf dem ersten Fahrstreifen übersehen haben und prallte gegen das Heck des Pkws der 42-Jährigen. 
Eine weitere nachkommende Pkw-Lenkerin, 57-jährige Frau aus dem Bezirk Oberwart, soll auch nicht mehr rechtzeitig anhalten haben können und prallte gegen das Heck des Pkws der 50-Jährigen und touchierte seitlich das Heck des Pkws des 69-Jährigen.
Die Fahrzeuglenkerinnen im Alter von 42, 50 und 57 erlitten Verletzungen leichten Grades. Eine Beifahrerin im Alter von 62 Jahren aus dem Bezirk Mödling wurde schweren Grades verletzt. 
Alle vier Frauen wurden vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Wr. Neustadt gebracht.
Der erste und zweite Fahrstreifen der A2 in Fahrtrichtung Graz musste bis etwa 11 Uhr gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.