Wings for Life World Run – Alle Zahlen zum größten Lauf-Event am 7. Mai 2017

Mit Spaß am Schwitzen für den guten Zweck – der Wings for Life World Run am Sonntag, 7. Mai wird auch 2017 wieder tausende sportbegeisterte Menschen weltweit in Bewegung setzen
3Bilder
  • Mit Spaß am Schwitzen für den guten Zweck – der Wings for Life World Run am Sonntag, 7. Mai wird auch 2017 wieder tausende sportbegeisterte Menschen weltweit in Bewegung setzen
  • Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool
  • hochgeladen von Bezirksblätter Niederösterreich

"Wir laufen für diejenigen, die es selbst nicht können" – So lautet das Motto tausender Menschen weltweit, die am Sonntag, 7.Mai erneut an den Start des Wings for Life World Run gehen werden, um vereint in einem einzigen großen Laufevent Spenden für die Rückenmarksforschung zu sammeln, damit eines Tages eine Heilung für Querschnittslähmung gefunden werden kann.

Mehr als 200.000 Läufer auf 6 Kontinenten

Mittlerweile hat sich der Charity-Lauf zu einem wahrlich globalen Movement entwickelt. In seinen ersten 3 Jahren registrierten sich 212.156 Läufer, die auf allen 6 Kontinenten, in 16 unterschiedlichen Zeitzonen bei Tag und bei Nacht liefen und dabei sagenhafte 2.815.457km zurücklegten. Das entspricht 70,2 Umrundungen der Erde oder 7,2 Mal der Distanz zum Mond. In Österreich alleine waren es unglaubliche 349.284 km, die mehr als 20.000 Läufer kumuliert zurücklegten.

Von Guadalajara in Mexiko bis Tainan in Taiwan strecken sich die Austragungsorte, die in ihrer Vielfallt kaum zu überbieten sind. So unterschiedlich wie die Strecken, sind auch die Teilnehmer des Wings for Life World Run.

Lauf-Event für Alt und Jung – Mit 93 Jahren mittendrin statt nur dabei

Während das Durchschnittsalter 2016 bei 35,3 Jahren lag, war der älteste Teilnehmer der 1923 geborene Georgier Shota Samushia, der mit seinen 93 Jahren unglaubliche 4,32 km schaffte, bevor er eingeholt wurde. Das wohl heißeste Rennen werden die Teilnehmer 2017 in Dubai (UAE) bei 40 Grad bestreiten, während sich die Läufer in Stavanger (NOR) bei 9 Grad lieber noch eine Extraschicht anziehen sollten. Der wohl entlegenste Teilnehmer 2016 war der Finnische Snowboarder Eero Ettala, der seinen Wings for Life World Run per App auf der Inselgruppe Spitzbergen im Arktischen Ozean absolvierte. 2017 wird es erstmals eine Vielzahl an organisierten App-Runs geben.

Auch diese verteilen sich mit Strecken in New York (USA), Sydney (AUS), Paris (FRA), Muscat (OMN), Kuala Lumpur (MYS) und vielen Weiteren um die ganze Welt. Insgesamt kamen beim Wings for Life World Run in allen Jahren Starter aus 193 Nationen zusammen, um beeindruckende 13,6 Millionen Euro für die Rückenmarksforschung zu sammeln.

Eine beachtliche Summe, die helfen soll, tausenden Menschen den Weg aus dem Rollstuhl zu ermöglichen. Die entscheidendste Zahl beim Wings for Life World Run und die, die hoffentlich auch 2017 übertroffen wird.

Hirscher, Morgenstern oder Hagara – Promis schwitzen für den guten Zweck

Wie auch schon in den vergangenen Jahren haben sich unter die angemeldeten Läufer wieder eine Vielzahl prominenter Namen gemischt. Neben Ski-Ass Marcel Hirscher und Skisprung-Legenden Andreas Goldberger und Thomas Morgenstern werden Skisprung-Ass Gregor Schlierenzauer, Heinz und Hannes Kinigadner, Kira Grünberg, Patricia Kaiser, Lukas Müller, Matthias Walkner, Benjamin Karl, Philipp Orter, Christoph Sumann, Andreas Ulmer, Roman Hagara und viele mehr teilnehmen.

Mit dabei auch der zweifache Wings for Life World Run Sieger Lemawork Ketema und Valentin Pfeil, der sich gerade erst für die Weltmeisterschaft in London qualifizierte. Gemeinsam mit tausenden Teilnehmern und über 90 angemeldeten Rollstuhlfahrern werden sie ebenfalls versuchen das Catcher Car so lange wie möglich auf Distanz zu halten.

Hinter dessen Steuer sitzt auch in diesem Jahr wieder der querschnittsgelähmte Rallye-Fahrer Reini Sampl. Das Ersatz-Catcher Car wird von niemand geringeren als Franz Wittmann Jr. gesteuert und das sogenannte Leading Car, das die Strecke für die Läufer an der Spitze freihält, fahrt heuer zum zweiten Mal Paralympics-Sieger Thomas Geierspichler.

Bis Donnerstag, 4. Mai 2017, 13 Uhr ist die Anmeldung zum 4. Wings for Life World Run in Wien noch unter www.wingsforlifeworldrun.com möglich.

Autor:

Bezirksblätter Niederösterreich aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.