Oberösterreich - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

"Was mich besonders ärgert ist, dass ich jeden Tag auf der Strecke von Niederzirking nach Haid mindestens ein bis zwei RedBull-Dosen und zwei- bis dreimal pro Woche fast ganz volle 1,5 bis 2-Liter-Flaschen Fanta, Clever-Eistee, Mezzomix ... wegräume", schreibt Maria Hunger.
3

Leserbrief
"Das passt nicht zusammen!"

Leserbrief von Maria Hunger aus Ried/Riedmark Betrifft: Flurreinigungsaktionen, Müll in der Natur und in der Landwirtschaft In den letzten Wochen wurden in vielen Gemeinden im Zuge der Flurreinigungsaktion viele Wiesen und Felder entlang der Straßen vom Müll gereinigt. An alle, die sich so fleißig daran beteiligt haben, hier erstmals ein großes Dankeschön! Denn achtlos weggeworfener Müll wird zu einem immer größeren Problem für uns Landwirte. Vor allem Dosen und Flaschen sind eine große Gefahr...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Die Speisen gewannen durch die Segnung besondere Kräfte.
2

Osterbrauch
Speisensegnung gibt es seit dem siebten Jahrhundert

KIRCHDORF. Der Brauch der Speisensegnung lässt sich auf das siebte Jahrhundert zurückverfolgen. Eier und Fleisch, die in der mittelalterlichen Fastenordnung verboten waren, gewannen durch die Segnung im Volksglauben besondere Kräfte. Ostereier, auch "Antlasseier" (Eier die am Gründonnerstag gelegt wurden), ein gebackenes Osterlamm, Brot, Salz und ein kleines Saatstück von einem Getreidefeld werden gesegnet. Dieses setzt man nach der Segnung wieder zurück an die Ausstichstelle.

  • Ried
  • Lisa Nagl

Leserbrief
Zum Bericht "Nicht impfen ist ein Foul"

Leserbrief von Josef Peham zum Bericht "Nicht impfen ist ein Foul an der Gesellschaft". Vor fünfzehn Minuten, in den Sieben-Uhr-Abend-Nachrichten, am heutigen Tag – der 30. März –, wurde im den OÖ Nachrichtensender gemeldet, das Hamburg und München den Impfstoff von Astra Zeneca vorläufig für Unter-60-Jährige nicht verwenden. Grund dafür sind 9 Todesfälle, die kürzlich zeitnah mit der Impfung zusammenfielen. Herr Niedermoser schreibt, jede Komplikation sei tragisch, aber die Vorteile würden...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
5 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Bischof Manfred Scheuer: "Nach Corona werden wir in gewisser Weise Auferstehung feiern."

Gastkommentar von Bischof Scheuer
Von der Auferstehung her leben

"Corona nervt“ – so oder so ähnlich höre ich es immer wieder. Die vergangenen Monate waren und sind für die meisten Menschen mit vielen Einschränkungen verbunden. Ängste, Hoffnungen, Unverständnis und die große Frage „Wann wird das endlich vorbei sein?“ prägen unsere Zeit. Und mitten drin wird Ostern gefeiert. Ostern ist die zentrale Feier des Christentums. In den liturgischen Feiern wird über eine ganze Woche lang ein Spannungsbogen erzeugt. Der Palmsonntag mit dem Jubel über den Einzug Jesu...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich

Leserbrief
"Durchs red‘n kuman d‘Leut zsam‘"

Leserbrief des Vereins "Grieskirchner Für Freiheit", Veranstalter der Corona-Spaziergänge in Grieskirchen, zum Leserbrief von Bürgermeisterin Maria Pachner. Danke liebe Bürgermeisterin Maria Pachner, für Ihre offene Stellungnahmebzgl. der Spaziergänge in Grieskirchen! Mit diesem Schreiben ermöglichen Sie uns, Stellung zu beziehen und Klarheit zu schaffen. In vielen Punkten stimmen wir mit Ihnen überein. Demokratie ist ein hohes Gut, das wir sorgfältig bewahren und schützen müssen! Genau...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Leserbrief
„Spaziergänge“ in Grieskirchen

Leserbrief von Grieskirchens Bürgermeisterin Maria Pachner zu den kürzlich stattgefundenen "Corona-Spaziergängen" in der Bezirkshauptstadt. Demokratie ist ein hohes Gut, das wir sorgfältig bewahren und schützen müssen. Leider finden unter dem Deckmantel der Demokratie in letzter Zeit auch bei uns in Grieskirchen sogenannte „Spaziergänge“ statt. Dabei treffen sich überwiegend Menschen von auswärts am Kirchenplatz und drehen von dort aus mitten auf der Straße eine Runde durch unsere Stadt....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
"Wie schön hat es doch hier zum Spaß
im grünen Gras der Osterhas", schreibt Elfriede Brandstetter.
3

Zum ersten Jahrestag
Gedicht von Elfriede Brandstetter: "Lieber Lockdown!"

Lieber Lockdown! Ein Schicksalstag, ja, Hand aufs Herz, war im Vorjahr wohl der 15. März. Mit dir – man nehm´ das Wort in Kauf – nahm hier das Übel seinen Lauf. Denn rückt man dich ins rechte Licht, steht eins nur fest, brav warst du nicht. Dein Dasein, nie von Lieb beseelt, hat größtenteils uns nur gequält. Einschränkung hier, Einschränkung dort, ja, du warst störend stets vor Ort. Dazu noch – ach wer sollt´ uns trösten – gabst du auch ständig Grund zum Testen. Ja, lieber Lockdown, das Jahr...

  • Enns
  • Ulrike Plank
1

Leserbrief
"Marita Kramer – Weltmeisterin der Herzen"

Leserbrief von Josef Aichinger zur Nordischen Ski-WM in Oberstdorf.  "Über die sportlichen Ereignisse beim Skisprung Bewerb der Damen bei der WM in Oberstdorf rund um die Teilnahme unserer jungen Skispringerin Marita Kramer wurde in den diversen sozialen Medien ohnehin schon ausreichend berichtet und Stellung genommen. Auch für mich ich als einen jahrelangen und großen Fan sowie eifrigen Beobachter der Skisprungszene waren die Vorkommnisse beim 2. DG hinsichtlich Verkürzung des Anlaufes bei der...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
1

Leserbrief
"Die Fakten sehen anders aus"

Leserbrief von Robert Eiter, Sprecher des OÖ. Netzwerks gegen Rassismus und Rechtsextremismus, zum Leserbrief von Waizenkirchens Ortschef Fabian Grüneis. Mehr zum Waffen-SS-Grab lesen Sie hier. Kürzlich haben das Mauthausen Komitee und unser OÖ. Netzwerk gegen Rassismus in einem Offenen Brief an den Waizenkirchner Bürgermeister Fabian Grüneis appelliert, dafür zu sorgen, dass beim Denkmal in Stillfüssing über die Verbrechen der Waffen-SS und ihre Millionen Opfer informiert wird. Dieser Offene...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Leserbrief
"Richtigstellung zum Thema Kriegergrab"

Leserbrief von Waizenkirchens Bürgermeister Fabian Grüneis zur geplanten Zusatztafel am Waffen-SS-Grab in Stillfüssing. Die Gegendarstellung von Robert Eiter, Sprecher des OÖ. Netzwerks gegen Rassismus und Rechtsextremismus, finden Sie hier.  Ich freue mich, dass das Innenministerium nunmehr den Textvorschlag des Mauthausen Komitees, welcher Mitte letzter Woche an die Medien und an mich herangetragen wurde, aufgreift und mit Historikern weiter ausarbeitet, damit wir noch vor Mai endlich die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Leserbrief
"Grüner Suizid auf türkiser Bühne"

Leserbrief von Fritz Baumgartner aus St. Georgen/Gusen Betrifft: Die türkis-grüne Koalition der Bundesregierung Die türkis mutierte – seinerzeit christlich-soziale – ÖVP verfasst mit eiseskalter Hand neue Bundesgesetzblätter, trifft grausige Ministerentscheidungen, um die FPÖ-Klientel am rechten Flügel zu überholen. Die türkis mutierten grünen Parlamentarier zwängen konzertiert schweigend ihre gefesselten Hände in die Höhe. Menschen, die bis zum 62. Lebensjahr bis zu 47 Jahre...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg

Leserbrief
Freiheit für Nasen

Leserbrief von Wolfgang Drave zur Corona-Demonstration am 7. Jänner 2021 in Grieskirchen. "Das nennt man Aufstieg in die Reihe der Großdemos: Zwentendorf, Wackersdorf, Wien … da fehlte tatsächlich noch Grieskirchen. Doch wogegen demonstrierte diese fahnenschwingende, parolenschreiende, aber brav marschierende Masse im friedlichen Grieskirchen? Man glaubt es kaum, aber die 300 Menschlein sind gegen den Mund- und Nasenschutz („Freiheit für Nasen“), gegen eine Impfung („Freiheit meinem Oberarm“)...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
1

Leserbrief
"Abschiebung von Kindern macht einfach nur mehr sprachlos!"

Leserbrief von Martin Kraschowetz aus St. Georgen/Gusen Betrifft: Abschiebung von Schülerinnen Die täglichen Nachrichten aus Lesbos, aus den überfüllten Kinder- und Jugendpsychiatrien oder über die vielen Bildungsverlierer in der aktuellen Krise lassen einen einfach nur mehr sprachlos zurück. Wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer, setzt die Regierung noch eines obendrauf. Die Bundesregierung schafft es nicht, Kinder aus einem verdreckten Flüchtlingslager aufzunehmen, obwohl auf Lesbos...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Bürgermeisterin Maria Pachner wünscht sich "eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung."

Leserbrief
"Impfplan nicht verständlich!"

Leserbrief von Grieskirchens Bürgermeisterin Maria Pachner zum Thema Impfen. "Als Bürgermeisterin bin ich zuständig für die Freiwillige Feuerwehr der eigenen Gemeinde. So wie ich können sich viele Kolleginnen und Kollegen auf ihre Freiwilligen Feuerwehrkameraden verlassen. Sie sind zur Stelle, wenn ihre Hilfe benötigt wird, tagsüber oder in der Nacht, wochentags aber auch an Sonn- und Feiertagen. Oft mehrmals am Tag eilen sie zu ihren Einsätzen und geben der Bevölkerung Sicherheit und...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
1

Leserbrief
"Verlorene Generation"

Leserbrief von Sieglinde Hofbauer aus Luftenberg Betrifft: Belastung für Kinder durch die Corona-Schutzmaßnahmen In letzter Zeit wird immer wieder darauf hingewiesen, dass wir durch die Schul- und Kindergartenschließungen nicht von einer „verlorenen Generation“ sprechen dürfen. Wenn, dann „steht dies der Kriegs- und Nachkriegsgeneration zu“, weil in dieser Zeit kein Schulbesuch möglich war, dass es ein Kampf ums Überleben war. Trotz aller wirtschaftlicher Probleme, den Verlust von lieben...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg

Leserbrief
"Impfen für alle!"

Leserbrief von Josef Peham zum Bericht "Impfen zum Wohle aller", BezirksRundschau Grieskirchen/Eferding, Ausgabe 2 vom 14./15. Jänner 2021. "Der Aufruf sich für das Gemeinwohl impfen zu lassen, bleibt eine leere Worthülse. Impfstoffe mit mRNA und DNA wurden bisher noch nie gegen Infektionskrankheiten zugelassen. Speziell bei den in diesem Anwendungsbereich neuen Impfstofftechnologien sollten keine Verkürzungen und Vereinfachungen im Zulassungsverfahren akzeptiert werden. Alle Genetischen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
5 3

Geteilte Erinnerungen
Da beste Mensch...

Es ist die Erinnerung in der liebe Menschen, auch wenn sie nicht mehr sind, in uns weiter leben... Diese Erinnerungen niederzuschreiben und in Form zu bringen ist für mich ein wichtiger Bestandteil der Trauerarbeit. Und dann, dann stell ich mir diesen Menschen vor, wie er da steht, grinst, und eine Meldung schiebt... forever in our minds & hearts... Da beste Mensch woa immer do,  hot ghoiffn wo ma höffn kau. hot niemois gschimpft doch mit sein Schmäh -  hot er dir zoagt: "So kauns net geh!" A...

  • Steyr & Steyr Land
  • Anita Buchriegler
Prosit Neujahr 2021

Silvesterbräuche
Es möge gelingen

Am 31. Dezember - bei einem Glas Sekt, zu den Klängen der Pummerin und kurz vor dem Donauwalzer - wünscht man sich »Prosit « oder »Prost « Neujahr. „ Es möge gelingen“, die deutsche Übersetzung, wäre auch etwas hölzern. Das neue Jahr wird begrüßt und das alte mit vielerlei Bräuchen verabschiedet. IM BEZIRK: Wenn um Mitternacht die Böller krachen, die Feuerwerksraketen aufsteigen und die Haustiere sich gequält eine ruhigere Ecke suchen, ist Silvester. Ein Fest nach Papst Silvester I († 31.12 335...

  • Enns
  • Hans Rüdiger Scholl
Feuer am Nachthimmel: Ein gutes Neues

Sicheres Silvester
Feuerwerk, Licht und Schatten

Feuerwerk ist liebgewordene Tradition, aber auch ein Politikum. Manche mögen sich einen Jahreswechsel ohne nicht vorstellen, anderen ist es als Umweltverschmutzung und Geldverschwendung ein Dorn im Auge. Losgelöst von diesen Glaubensfragen ist es wohl dreierlei: Ein Geschäft für die einen, eine zusätzliche Arbeitsbelastung für die anderen und hoffentlich ein Spaß für alle, die es mögen. ENNS. Der Pyrotechnik-Handel macht in den Wochen vor Silvester 80 Prozent seines Jahresumsatzes. Mehr als 10...

  • Enns
  • Hans Rüdiger Scholl

Leserbrief
"1,5-Milliarden-Aufstockung des Hilfspakets für Gemeinden sichert die Liquidität der Kommunen"

Leserbrief von Nationalrat Laurenz Pöttinger um die Aufstockung des Hilfspakets um 236,3 Millionen Euro für die Gemeinden in Oberösterreich. Die von Finanzminister Gernot Blümel präsentierte Aufstockung des Hilfspakets für Gemeinden um 1,5 Milliarden Euro ist gerade in Zeiten einer derart herausfordernden Krise ein richtiges und wichtiges Zeichen für die heimischen Kommunen. Vor allem die Sicherung der Liquidität der Gemeinden durch die direkte Hilfe in Höhe von insgesamt einer Milliarde Euro...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Leserbrief
Eferdings Pflichtschulleiter bedanken sich bei Egolf Richter

Leserbrief der Direktoren der Pflichtschulen in Eferding zum langjährigen Einsatz von Schulreferent Egolf Richter. Die Schulleiter der Eferdinger Pflichtschulen Christa Hagmüller (VS Nord),  Martina Dallinger (VS Süd), Christine Obermayr (MS Nord), Josef Brandl (MS Süd) und Gabriele Porod (PTS) möchten sich bei Egolf Richter, der als langjähriger erfahrener Schulreferent der Stadtgemeinde Eferding tätig war, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Stets pflegte er einen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Leserbrief
Danke an die zahlreichen Helfer

Leserbrief von Grieskirchens Bürgermeisterin Maria Pachner zu den Massentestungen von 11. bis 14. Dezember 2020 in der Bezirkshauptstadt. In der letzten Ausgabe der BezirksRundschau schreiben Sie ausführlich über die abgelaufenen Massentests. Als Bürgermeisterin und damit offiziell Verantwortliche für den Standort Schulzentrum Grieskirchen nehme ich die Gelegenheit wahr und bedanke mich bei allen, die zum reibungslosen Ablauf der Tests ihren Beitrag geleistet haben. Neben dem großartigen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
APFENT

Adpfent
Adventgedicht von Notburga Freudenschuß

Notburga Freudenschuß aus Haslach hat ein Adventgedicht verfasst. Apfentapfent es ist soweit, schreit es jetzt de ganze Zeit de Tschingls belln, de Liachta de helln, für die Lieben das Best, Leitln kaufts kaufts fürs Fest, onleinofflein ganz egal, das Fest ist nur einmal, ruckts aussa de Marie, ganz wurscht, is eh oiss hi, jetzt kauf ma nomoi richtig ein, daß sie dann aa olle gfrein, unterm Baam aa recht schee singan, de Glasln und de Herzn klingan, s Essen verbrennt aufm Herd, de Kinder...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Bischof Hermann Glettler wird heuer Weihnachten etwas nachdenklicher, aber mit Freude feiern

Weihnachtsinterview mit Bischof Hermann
Glettler: "Geduld ist gefragt"

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest baten wir Innsbrucks Diözesanbischof Hermann Glettler zum Interview. Wie haben Sie bisher als Bischof in Tirol Corona privat erlebt? Bischof Hermann: "Entlastend, weil Termine weggefallen sind, gleichzeitig waren neue Herausforderungen da. Geistliche Impulse und Kommunikation sind noch wichtiger geworden. Fazit: Auch mir geht Corona längst schon auf die Nerven. Geduld ist gefragt. Empörung und Beschuldigung nützen niemandem."  Und als Diözesanoberhirte? "Ich...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.