Johann Kalliauer
Weiterhin Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich

Der wiedergewählte Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich Johann Kalliauer.
  • Der wiedergewählte Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich Johann Kalliauer.
  • Foto: AKOÖ
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

Der „alte“ Arbeiterkammer OÖ-Präsident Johann Kalliauer wurde wiedergewählt und will erfolgreichen Weg fortsetzen.

OÖ. Die Vollversammlung der Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) hat in ihrer konstituierenden Sitzung den „alten“ AKOÖ-Präsidenten Johann Kalliauer mit 89,1 Prozent wieder zum Präsidenten gewählt. Kalliauer hat dieses Amt seit 2003 inne, es handelt sich um seine nun vierte Funktionsperiode. Der Weg sei in den vergangenen Jahren der richtige gewesen, was die Zufriedenheit der Mitglieder widerspiegeln würde.

AK baut Angebot weiter aus

Die AK will zudem ihr Angebot bis 2023 weiter ausbauen, unter anderem mit einer Digitaloffensive. Dafür investiert die AK in den kommenden fünf Jahren, sechs Millionen Euro jährlich in Pilotprojekte, welche Beschäftigten helfen sollen, mit der Digitalisierung umzugehen.

Ein besonderes Anliegen ist Kalliauer, wie bisher nicht die absolute Mandatsmehrheit auszunutzen, sondern weiterhin „die wesentlichen Entscheidungen gemeinsam mit den anderen Fraktionen zu beschließen“.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen