Neubau
In Saalfelden nimmt das neue Frauenhaus Pinzgau Formen an

Landesrätin Andrea Klambauer (Mitte) besuchte die Frauenhaus-Baustelle in Saalfelden; im Bild mit Sonja Hartl und Michaela Bliem vom Pinzgauer Frauenhaus
3Bilder
  • Landesrätin Andrea Klambauer (Mitte) besuchte die Frauenhaus-Baustelle in Saalfelden; im Bild mit Sonja Hartl und Michaela Bliem vom Pinzgauer Frauenhaus
  • Foto: LMZ/Neumayr/Roland Hölzl
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Derzeit wird in Saalfelden ein neues Frauenhaus für den Pinzgau gebaut. Im Frühjahr 2022 soll es fertig sein. Das Land Salzburg und EU investieren 1,5 Millionen Euro in das Projekt.

SAALFELDEN. "Eine schöne und sichere Wohnatmosphäre ist für den Heilungsprozess der Frauen sehr wichtig", ist Landesrätin Andrea Klambauer überzeugt. Sie war kürzlich in Saalfelden und machte sich vor Ort ein Bild von den Baufortschritten des Pinzgauer Frauenhauses. 

Im neuen Frauenhaus werden sechs Wohnungen Platz finden, ebenso wie Gemeinschafts- und Arbeitsräume. Das Haus soll geräumiger sein als das derzeitige, auch ein Garten zum Entspannen soll entstehen.

"Jede Frau wird mit ihren Kindern in einer eigenen Wohnung mit Küche und Badezimmer wohnen. Die beengten Verhältnisse gehören dann der Vergangenheit an. Es entsteht ein Frauenhaus, das mit intensiver Beratung und Betreuung den Weg zu einem selbständigen Leben ermöglicht. Es freut mich sehr, dass wir das im Pinzgau umsetzen", betonte Andrea Klambauer beim Lokalaugenschein.

Lokalaugenschein in Saalfelden: Hier entsteht ein Haus, in dem Frauen Schutz finden.
  • Lokalaugenschein in Saalfelden: Hier entsteht ein Haus, in dem Frauen Schutz finden.
  • Foto: LMZ/Neumayr/Roland Hölzl
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Umzug im Frühling 2022

Im Frühling 2022 wird laut Auskunft des Landes Salzburg der planmäßige Umzug vom alten Mietshaus, das bis dahin in der gewohnten Form erhalten bleibt. Finanziert wird das Gebäude je zur Hälfte vom Land Salzburg und EU-Mitteln, insgesamt werden 1,5 Millionen Euro investiert.

Hilfe rund um die Uhr

Das Konzept der Mitarbeiterinnen des Frauenhauses bindet die Polizei, sowie das Gewaltschutzentrum mit ein, somit wird dieser bewährte Weg fortgesetzt. Frauen, die von Gewalt bedroht oder betroffen sind, können sich rund um die Uhr sowohl an das Frauenhaus als auch an das Gewaltschutzzentrum wenden.

"Es entsteht ein Frauenhaus, das mit intensiver Beratung und Betreuung den Weg zu einem selbständigen Leben ermöglicht", freut sich Andrea Klambauer (links).
  • "Es entsteht ein Frauenhaus, das mit intensiver Beratung und Betreuung den Weg zu einem selbständigen Leben ermöglicht", freut sich Andrea Klambauer (links).
  • Foto: LMZ/Neumayr/Roland Hölzl
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Die wichtigsten Kontakte im Überblick:

  • Im akuten Notfall der Polizeinotruf: 133
  • Frauenhaus Pinzgau: 06582 74 30 21
  • Gewaltschutzzentrum: 0662 870100
Das es im Pinzgau ein Frauenhaus gibt…

Mehr lesen…

16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
Verzweifelt gesucht: Neuer Standort für das Frauenhaus

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen