Großes Verdienstzeichen des Landes
Fünf ehemalige Pinzgauer Bürgermeister wurden geehrt

Franz Wenger war 25 Jahre lang Bürgermeister von Taxenbach. Links sein Nachfolger Johann Gassner und rechts Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
6Bilder
  • Franz Wenger war 25 Jahre lang Bürgermeister von Taxenbach. Links sein Nachfolger Johann Gassner und rechts Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
  • Foto: Franz Neumayr
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

Bei einem Festakt in der Residenz Salzburg wurden Franz Wenger (Taxenbach), Peter Padourek (Zell am See), Josef Leitinger (St. Martin), Hubert Lohfeyer (Unken) und Herbert Burgschwaiger (Bruck) geehrt

PINZGAU/SALZBURG. Es waren 29 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus allen Salzburger Bezirken, die für insgesamt 425 Jahre "Mut, Geduld und Menschlichkeit" ausgezeichnet wurden, wie es seitens des Landes heißt. 

"Sie kennen keine Amtsstunden..."

Landeshauptmann Wilfried Haslauer unter anderem: „Wir können als Salzburg nur erfolgreich sein, wenn es unsere Gemeinden sind – und umgekehrt. Amtsstunden kennen unsere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister nicht, vielmehr schlägt ihr Herz immer für die Bevölkerung, für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger."

Franz Wenger war 25 Jahre lang Bürgermeister

Zu den lang gedienten ÖVP-Bürgermeistern gehört Franz Wenger aus Taxenbach; er war 25 Jahre lang im Amt, wobei er zuvor vier Jahre in der Gemeindevertretung aktiv gewesen ist. 

Bürgermeister a.D. Josef Leitinger aus St. Martin (ÖVP) war 15 Jahre lang Bürgermeister und zuvor fünf Jahre in der Gemeindevertretung.

Bürgermeister a.D. Peter Padourek aus Zell am See (ÖVP) war sechs Jahre lang Stadtchef von Zell am See; zuvor übte er vier Jahre das Amt des Vizebürgermeisters aus und schon zuvor ist er 18 Jahre lang in der Gemeindevertretung aktiv gewesen.

Bürgermeister a.D. Hubert Lohfeyer aus Unken (ÖVP) war zehn Jahre lang Bürgermeister und fünf Jahre lang Vize-Bürgermeister.

Bürgermeister a.D. Herbert Burgschwaiger aus Bruck (SPÖ) übte das Bürgermeisteramt fünf Jahre lang aus und zwar zuvor zwölf Jahre in der Gemeindevetretung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen