Tourismusforum in Zell am See: Referat von Vorzeigeunternehmer Klaus Kobjoll

Peter Padourek (Bürgermeister Zell am See), Klaus Kobjoll (Hotelier und Vortragender), Renate Ecker (Geschäftsführerin der Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH), Manfred Gaßner (Bürgermeister Kaprun)
4Bilder
  • Peter Padourek (Bürgermeister Zell am See), Klaus Kobjoll (Hotelier und Vortragender), Renate Ecker (Geschäftsführerin der Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH), Manfred Gaßner (Bürgermeister Kaprun)
  • Foto: Kartika Hofmüller
  • hochgeladen von Helmut Hofmüller

ZELL AM SEE (hh). Das Tourismusforum 2017 im Ferry Porsche Congress Center bot die Gelegenheit, auf die bevorstehenden Projekte bzw. Veranstaltungen in Zell am See-Kaprun einen Ausblick zu geben. Als Beispiel im Bereich von Angebots- und Produktentwicklung ließ das „Employer Branding" aufhorchen. Bei dieser Initiative geht es etwa um eine Mitarbeiter-Bonus-Card, um gemeinsame Veranstaltungen oder einer "Zell am See-Kaprun Akademie". Auch ein Stellenpool bzw. ein Schwerpunkt für Lehrlings-Werbung ist vorgesehen.

Für die Wintersaison sind zahlreiche Veranstaltungen geplant: Sternenadventmärkte in Zell am See, Advent-Rundfahrten am Zeller See, Advent am Kapruner Kirchbichl oder Christkindl-Werkstatt in Thumersbach sowie Adventkonzerte und natürlich ein spezieller "Winterstart" mit einem 3-Tages-Skipass vom 8. bis 10. Dezember auf der Schmittenhöhe inklusive Open Air- und Apres Ski-Konzert.

14-fach ausgezeichnet

Höhepunkt war der Vortrag des 14-fach ausgezeichneten Hoteliers Klaus Kobjoll aus Nürnberg. Einige Preise für den Familienbetrieb: Mehrfach bestes Tagungshotel, deutscher Marketingpreis "HSMA", Deutschlands bester Arbeitgeber 2013 usw. Sein Erfolgskonzept gab Kobjoll Recht und so wurde aus einem alten Bauernhof ein Gebäudekomplex; neben dem Hotel gibt es eine eigene Vinothek, einen Saal für Bankette, acht Tagungsräume mit bis zu 1675 Tagungen und Seminarveranstaltungen im Jahr 2016. Der Umsatz des "Schindlerhofes" lag im Jahr 2016 bei 6,7 Mio Euro brutto.

Wertschätzender Umgang

Der erfolgreiche Unternehmer betonte, dass "einer der wichtigsten Faktoren im Gastronomiebereich oder überhaupt ist, die richtigen Mitarbeiter zu haben". Dies spiegelt sich wider, wenn neue Leute im Hotel Schindlerhof eingestellt werden. Es gibt eine kleine Welcomeparty, wobei jeder Mitarbeiter zum Beispiel eine eigene Visitenkarte erhält, einen Essensgutschein, einen Blumenstrauß und eine eigene E-Mail Adresse des Hotels. Auch gemeinsame Firmenausflüge mit den Angestellten runden das wertschätzende Miteinander ab. Es gibt auch eine eigene Hotel Mobile-App, dadurch können die Mitarbeiter untereinander kommunizieren oder auch Zeiteinteilungen besser organisieren usw.
Für 2017 ist ein hoteleigener TV-Sender geplant, um auch die neuen Medien wie YouTube usw. marketingtechnisch zu bedienen. Offensichtlich war, dass dem Deutschen die Ideen so schnell nicht ausgehen. Der Vortrag kam bei den Besuchern an; und der eine oder andere der Unternehmer wird sicherlich einiges davon aufgreifen und umsetzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen