Bezirk muss für junge Leute attraktiv bleiben

Rita Schlagnitweit von der Jugendplattform ist gespannt auf die Ergebnisse des Jugendsymposiums.
4Bilder
  • Rita Schlagnitweit von der Jugendplattform ist gespannt auf die Ergebnisse des Jugendsymposiums.
  • hochgeladen von Alfred Hofer

Jugendsymposium soll Fahrplan für Jugendarbeit entwickeln

BEZIRK (alho). Die Jugendplattform Bezirk Rohrbach lädt am Freitag, 30. Jänner um 18 Uhr zu einem Jugendsymposium in die Bezirkshauptmannschaft ein. Unter dem Motto „Jugend. Zukunft. Region. ´Da bin i her, g´hör i da hin?´“ sind zu den hauptamtlichen Jugendarbeitern auch alle Interessenten eingeladen sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was im Bezirk Rohrbach in den nächsten zehn bis 20 Jahren geschehen muss, damit der Bezirk für junge Leute attraktiv bleibt. „Dieses Jugendsymposium richtet sich am Jugendliche genauso wie an Erwachsene“, erklärt Rita Schlagnitweit, Leiterin der kommunalen Jugendarbeit im Bezirk. „Es betrifft alles und jeden im Bereich Wirtschaft, Infrastruktur usw. Viele Jugendliche gehen nach Wien, studieren und kommen nicht mehr zurück. Diese Situation ist im Bezirk Rohrbach äußerst brisant. Jeder Interessent ist eingeladen. Da wir eine begrenzte Teilnehmerzahl haben, ist eine Anmeldung erforderlich.“
Ein wenig stolz zeigt sich Rita Schlagnitweit als Sprecherin der Jugendplattform, da der Sozialhilfeverband Rohrbach der einzige SHV ist, der für die Jugendarbeit einen Posten übrig hat: „Wir sind damit eine Rarität und gewissermaßen eine soziale Drehscheibe“, so Schlagnitweit. Besondere Unterstützung erfährt die Jugendplattform von der Katholischen Jugend und von der Leader Region Donau-Böhmerwald.
Das Programm des Symposiums: Film zum Einstieg, gedreht im Rahmen von „72 Stunden ohne Kompromiss“ (Katholische Jugend OÖ.), Einführung ins Thema mit Zahlen und Fakten rund um den Bezirk. Ein Impulsreferat des Experten Gerald Koller zum Thema „Lebensqualität für alle – Basis und Horizont für die Entwicklung einer Region.“ anschließender Ideen-Tausch. Pause. Beitrag von Jugendlichen „In Szene setzen“. Marktplatz Region: worauf wir bauen können. Abschluss und Ausblick mit anschließendem Imbiss um 21.30 Uhr.
Eine Anmeldung für das Zukunftssymposium ist telefonisch (07289/8851-69314) oder per E-Mail (kommunale.jugendarbeit@shv.at) möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen