Corona in Salzburg
Im Impfbus werden pro Stopp 100 Personen geimpft

Hubert Winklhofer kurz vor der Impfung im Impfbus
3Bilder
  • Hubert Winklhofer kurz vor der Impfung im Impfbus
  • Foto: Land Salzburg/Neumayr/Hofer
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Jetzt kommt ein Bus mit Corona-Impfstoffen in 30 Gemeinden in alle Bezirke. Eine Anmeldung für die Impfung ist nicht notwendig. Verabreicht wird der Einmalimpfstoff Johnson & Johnson. Start machen die Stadt Salzburg und der Flachgau.

SALZBURG. Am Donnerstag Vormittag fiel der Startschuss für eine weitere Möglichkeit, sich ohne Anmeldung gegen das Corona-Virus immunisieren zu lassen. Auf der Schranne am Mirabellplatz in der Stadt Salzburg kam zum ersten Mal der Impfbus zum Einsatz.

30 Gemeinden dabei

„Wir bringen damit die Impfung zu den Menschen, keiner muss weite Wege auf sich nehmen. Zudem wird Johnson & Johnson verimpft, was den Vorteil bringt, dass nur eine Dosis und derzeit ein einmaliges Vorbeikommen notwendig ist. Bereits 30 Gemeinden haben sich gemeldet und wollen, dass der Impfbus zu ihnen kommt“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Pro Halt können bis zu 100 Personen geimpft werden

Landeshauptmann- Stellvertreter Christian Stöckl, Hella Spaun (Ärztekammer), Victoria Achatz (Impfdisponentin Land Salzburg) und Landesrettungskommandant Anton Holzer (v.l.) vor dem Impfbus
  • Landeshauptmann- Stellvertreter Christian Stöckl, Hella Spaun (Ärztekammer), Victoria Achatz (Impfdisponentin Land Salzburg) und Landesrettungskommandant Anton Holzer (v.l.) vor dem Impfbus
  • Foto: Land Salzburg/Neumayr/Hofer
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Nach Südtiroler Vorbild

Landesrettungskommandant Anton Holzer ist zuversichtlich, dass auch der Impfbus in Salzburg gut angenommen werden wird: „Aus den Erfahrungen in Südtirol wissen wir, dass der Impfbus sehr gut ankommt. Auch die Rückmeldungen der Gemeinden in Salzburg sind sehr optimistisch.“ Die Firma Albus stellt den speziell umgebauten Bus zur Verfügung.

Marianne Winklhofer bei der Impfung durch Impfärztin Andrea Höftberger im Impdbus
  • Marianne Winklhofer bei der Impfung durch Impfärztin Andrea Höftberger im Impdbus
  • Foto: Land Salzburg/Neumayr/Hofer
  • hochgeladen von Julia Hettegger

"Impfstoff ist genügend vorhanden"

„Als das Rote Kreuz mit der Idee auf uns zukam, war ich gleich begeistert, denn von Anfang an galt für uns: Sobald genügend Impfstoff vorhanden ist – und das ist nun der Fall – müssen wir flexibler und noch schneller werden. Das schaffen wir durch die gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern Rotes Kreuz und Ärztekammer“, sagt die Impfdisponentin des Landes Victoria Achatz. 

Impfbus:

  • Team: Eine Impfärztin oder ein Impfarzt, zwei administrative Kräfte, zwei Rettungssanitäterinnen oder Rettungssanitäter und ein Begleitfahrzeug
  • Bis zu zirka 100 Impfungen pro Halt geplant
  • Verimpft wird der Impfstoff Johnson & Johnson an Personen über 18 Jahre

Gestartet wird in der Stadt Salzburg und im Flachgau

Erste Halte für den Impfbus:

  • Donnerstag, 22. Juli: Salzburger Schranne, vor dem Schloss Mirabell von 10 bis 13 Uhr, Trumer Sommerkino in Obertrum von 17 bis 20 Uhr
  • Freitag, 23. Juli: Wochenmarkt Strobl von 8 bis 11 Uhr, Bibliothek Lehen von 15 bis 19 Uhr
  • Samstag, 24. Juli: Wochenmarkt in Oberndorf von 8 bis 12 Uhr, im Rahmen der Salzburger Festspiele am Max-Reinhard-Platz von 16 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 25. Juli: Im Rahmen der Salzburger Festspiele am Max-Reinhard-Platz von 9 bis 16 Uhr

Das könnte dich auch interessieren:

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen