24.07.2014, 15:00 Uhr

Green Garden meets Gmachl: Lehrlingsausbildung in vegetarischem Restaurant ermöglicht

v.l. Die Betreiber Julia und Christian Platzer mit Hund Eli. Sie kämpften für die Möglichkeit, dass ein Lehrling in ihrem Betrieb die Kochlehre absolvieren darf.
Salzburg: Green Garden |

Im Gespräch mit Betreiber Christian Platzer.

Da das Angebot für vegetarisches und veganes Essen in Salzburg kaum vorhanden war, entschloss sich Christian Platzer etwas dagegen zu unternehmen: Er wollte mit einem veganem ,,Hot Dog Dreirad" durch die Stadt fahren und vegetarische/ vegane Snacks verkaufen. Das Magistrat genehmigte das Projekt leider nicht, da in der Stadt kein fahrender Verkauf erlaubt ist.
Überzeugt von seiner Philosophie eröffnete Christian Platzer mit seiner Gattin Julia Anfang November 2013 das Restaurant ,,Green Garden", wo nun vegetarische und vegane Speisen angeboten werden. Die Familie Platzer erhielt auch die Genehmigung Lehrlinge auszubilden. Nach Überprüfung durch die Arbeiterkammer erfüllte der Betrieb alle Auflagen zur Lehrlingsausbildung bis auf einen Punkt: Das Zubereiten von Fisch und Fleisch. Von der Arbeiter- und auch Wirtschaftskammer gab es vorerst keine Genehmigung, da es in Österreich gesetzlich vorgeschrieben ist, dass Kochlehrlinge auch das Zubereiten von Fisch und Fleisch beherrschen müssen. Nachdem Betreiber und potentieller Lehrling frustriert waren, taten sie ihren Ärger bei Facebook kund und erreichten so große Aufmerksamkeit. In der Folge kamen auch zahlreiche Medien auf das Team vom ,,Green Garden" zu und publizierten die Vorkommnisse. Vielleicht war es die mediale Präsenz, die nochmals richtig Bewegung in die Angelegenheit brachte. Nach langen Telefonaten und Verhandlungen am runden Tisch konnte mit der Wirtschaftskammer eine Lösung gefunden werden: Die Ausbildung darf im ,,Green Garden" gemacht werden, allerdings muss der Lehrling 14 Wochen pro Lehrjahr im Haubenlokal ,,Gmachl" das Zubereiten von Fisch und Fleisch lernen. Ein erster Erfolg, aber die Betreiber Christian und Julia Platzer werden in Salzburg weiter dran bleiben - an Themen rund um das vegetarische und vegane Essen.

Die vegetarische und vegane Ernährung wird bei vielen Österreichern immer beliebter. Vielleicht muss man gesetzliche Regelungen finden, damit auch eine Kochlehre für vegetarische und vegane Küche möglich wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.