Lehre
Zwei weitere Bedürfnisse der jungen Leute an die Arbeit

"Eine gute technische Infrastruktur und die Möglichkeit, neue Techniken in den Arbeitsprozess einzubinden, sind oft ausschlaggebende Faktoren, wenn sich die Generation Z zwischen gleichwertigen Jobangeboten entscheiden muss", sagt Gerlinde Braumiller.
2Bilder
  • "Eine gute technische Infrastruktur und die Möglichkeit, neue Techniken in den Arbeitsprozess einzubinden, sind oft ausschlaggebende Faktoren, wenn sich die Generation Z zwischen gleichwertigen Jobangeboten entscheiden muss", sagt Gerlinde Braumiller.
  • Foto: Symbolbild: MEV
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Die Sicherheit und Toleranz am Arbeitsplatz sowie die digitalen Möglichkeiten vor Ort sind weitere Bedürfnisse, die jungen Menschen in der heutigen Arbeitswelt wichtig sind, sagt Gerlinde Braumiller, Expertin der Demografieberatung für Beschäftigte und Betriebe und Teamleiterin der Region West.

SALZBURG. In der Arbeitswelt wird es immer wichtiger für die Betriebe, sich an die Bedürfnisse der jungen Arbeitnehmer anzupassen. Gerlinde Braumiller, Expertin der Demografieberatung für Beschäftigte und Betriebe und Teamleiterin der Region West, nennt uns zwei davon, die vor allem für die Generation Z (Baujahr 1996-2015) von Bedeutung sind. "Die Generation Z muss größtenteils um keine grundlegenden Bedürfnisse mehr kämpfen. Im Fokus steht nun die Selbstverwirklichung und individuelle Werte sind nicht mehr nur Teil des Privatlebens. Diese Generation ist und tritt noch diverser auf als beispielsweise die Generation Y vor ihr. Die Generation Z wünscht sich diese Diversität auch am Arbeitsplatz. Schutz und Toleranz hinsichtlich Herkunft, Geschlecht, Sexualität und Religion sind eine Grundvoraussetzung und entscheidende Faktoren bei der Wahl des Arbeitgeber."

Digitalisierung am Arbeitsplatz

Ebenfalls von entscheidender Wichtigkeit sind die digitalen Möglichkeiten am Arbeitsplatz. "Eine gute technische Infrastruktur und die Möglichkeit, neue Techniken in den Arbeitsprozess einzubinden, sind oft ausschlaggebende Faktoren, wenn sich die Generation Z zwischen gleichwertigen Jobangeboten entscheiden muss. Die Generation Z arbeitet gerne mit der neusten Technik und sieht große Chancen in der Automatisierung hinsichtlich einer gerechteren Arbeitswelt, da sie keine Diskriminierung und Vorurteile zulasse", erklärt die Demografieberaterin und ergänzt: "
Entgegen der gängigen Meinung, legen sie aber großen Wert auf Datenschutz und sind zudem dazu bereit, ältere Kollegen beim Umgang mit der Technik zu unterstützen."

"Eine gute technische Infrastruktur und die Möglichkeit, neue Techniken in den Arbeitsprozess einzubinden, sind oft ausschlaggebende Faktoren, wenn sich die Generation Z zwischen gleichwertigen Jobangeboten entscheiden muss", sagt Gerlinde Braumiller.
Gerlinde Braumiller, Expertin der Demografieberatung für Beschäftigte und Betriebe und Teamleiterin der Region West.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen