Hundehasser trat Hund

OHLSDORF (km). Unbegreiflich ist die Tat eines Tierhassers, der vergangenen Sonntag einen Hund so fest trat, dass er 25 Meter über eine Böschung gestürzt war. Laut Hundebesitzerin trat der unbekannte Spaziergänger bei der Traun in Ohlsdorf völlig grundlos. Landtagsabgeordneter Markus Reitsamer forderte, dass der Täter den stundenlangen Einsatz der Feuerwehr – die den Hund mittels Zille vom Fluss aus barg – bezahlen soll. "Der Unbekannte muss schnellstens gefasst werden!", so Reitsamer. Der Verein Pfotenhilfe sucht nun den Täter: "Wir fordern die Bevölkerung auf, alle Hinweise an die Polizeistelle Gmunden oder den Verein Pfotenhilfe, info@pfotenhilfe, weiterzuleiten." Für den entscheidenden Hinweis gibt es 500 Euro.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen