REGIMENTSGEDENKTAG 2016 AUS SCHLOSS CUMBERLAND

10Bilder

Bei traumhafter Abendsonne und bei südlichen Temperaturen fand am ersten Freitag im Juli der Regimentsgedenktag 2016 vom K.u.K. Infanterieregiments Nr. 42, “Herzog von Cumberland“ Traditionskorps Gmunden beim Schloss des ehemaligem Regimentsinhabers Ernst August in Cumberland statt.
Nach dem Einmarsch der verschiedenen Traditionsverbände vor dem Mausoleum begrüßte der Gastgeber, Obmann Hptm Karl Feichtinger, die Festgäste.
Es folgte eine ökumenische Feldandacht, zelebriert vom Stadtpfarrer Mag. Gerald Geyrhofer und Evang. Pfarrer Mag. Günter Ungar.
Im Zuge der Kranzniederlegung beim Mausoleum wurde zum "Gebet vor der Schlacht" von der Ehrengarde Regau drei Salutschüsse abfeuert und zum „Ich hat‘ einen Kameraden“ kam der Kanonenschuss vom k.u.k. Pionierbataillon Nr. 2 aus Traun.
Schließlich folgten die Grußworte der Ehrengäste, Präsident vom Forum Volkskultur OÖ Konsulent Herbert Scheiböck, Präsident der UEWHG GM Helmut Eberl und Bürgermeister Mag. Stefan Krapf, sowie die Beförderung von Obmann Karl Feichtinger zum Major.
Natürlich durfte der UEWHG-Marsch nicht fehlen, der 2014 beim Generalrapport der UEWHG in Gmunden Uraufgeführt wurde.
Den Abschluss bildeten schließlich das Defilee und der Ausmarsch, und wie jedes Jahr wurden alle Mitwirkenden im Anschluss an das Fest auf der Terrasse vom Schloss verköstigt.
Die Stadtkapelle Gmunden sorgte für die musikalische Umrahmung.

Text: IR42
Foto: E. Sebela

Wo: schloss cumberland, Cumberlandstr. 35, 4810 Gmunden auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen