09.10.2016, 21:18 Uhr

Hageneder Max erreicht beim Judo-Europacup in Belgrad den ausgezeichneten 3.Platz

Bei seinem ersten Antreten auf der internationalen Bühne nach seiner langen Verletzungspause, zeigte Max, dass er nichts verlernt hat.

Nach zwei Ippon-Siegen, über Mariusz Krüger (POL) und Luca Kunszabo (ROU) sicherte es sich den Poolsieg.

Um den Einzug ins Finale verlor er trotz guter Leistung gegen Niyaz Ilyasov (RUS) und stand im Finalblock gegen den Daniel Matej (ROU) im Kampf um den dritten Platz auf der Matte.

Diesen Kampf dominierte er wieder und siegte wieder mit Ippon! und stand somit am Podest!

Gratulation zur gezeigten Leistung und weiter so!

Hier noch eine Ausschnitt von Judoinside News:

Men U100kg The second bronze for Max Hageneder from Linz in Austria continues to develop. Last years he was seventh in Belgrade, this time the podium despite an injury of six months out. “I was actually a bit nervous as this was my first tournament again, but this bronze is okay.” Daniel Matei (ROU) was his last victim and had to leave the battlefield with an injured shoulder.


Bilder EJU/Fotograf: Mario Krvavac
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.