An einem traumhaften Spätherbsttag auf das Wildfeld und den Stadelstein
Herrliche 3-Gipfel-Runde in den Eisenerzer Alpen

Einmalig ist der Blick vom Stadelstein auf den Erzberg.
17Bilder

Es ist Mitte November und noch immer lässt der warme Spätherbst Wanderungen ins Hochgebirge zu. Bert und ich wählen eine 3-Gipfel-Runde in den Eisenerzer Alpen und marschieren von der Ramsau los. Schnell gewinnen wir an Höhe und bei der Teicheneggalm kommen wir in die Sonne. Das erste Ziel ist der Kragelschinken, danach visieren wir das Wildfeld an. Dieser Koloss ist an drei Seiten extrem felsig, oben aber ein Plateauberg mit einem riesigen Almboden. Vor uns liegt nun der Stadelstein mit dem kurzen Felsgrat. Danach stockt uns beim Gipfelkreuz der Atem, denn tief unten liegt die Stadt Eisenerz mit dem Erzberg, dahinter der Hochschwab, ein wahrer Augenschmaus. Die Fernsicht ist heute gewaltig und so können wir auch den markanten Lugauer, das Gesäusemassiv sowie den Ötscher gut erkennen. Und nach einer ausgiebigen Stärkung steigen wir über den Ochsenboden ins Tal ab.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen