Fasching
Spittal stundenlang im närrischen Ausnahmezustand

Bereit zum Umzug:  Das Prinzenpaar Thomas Schell und Anja Trupp, Kanzler Peter Schober, Christoph Staudacher, die Prinzengarde und Benjamin Strübl
217Bilder
  • Bereit zum Umzug: Das Prinzenpaar Thomas Schell und Anja Trupp, Kanzler Peter Schober, Christoph Staudacher, die Prinzengarde und Benjamin Strübl
  • hochgeladen von Michael Thun

56. Faschingszug mit knapp 50 Wagen und Gruppen.

SPITTAL. Stundenlang war der autofreie Kern der Bezirkshauptstadt im närrischen Ausnahmezustand, wetteiferten beim 56. Faschingsumzug die knapp 50 Wagen und kostümierten Gruppen mit den unzähligen Masken am Straßenrand. Der einzige, der nicht verkleidet war, schien Polizeichef Jakob Platzer zu sein. Bei (fast) allen übrigen Gestalten war häufig nur schwierig zu erkennen, wer sich unter der fantasiereichen Maskerade verbarg. Viele traten bei frühlingshaften Temperaturen kurzberockt und -behost zum Karneval an.

Prinzenpaar an der Spitze

Angeführt wurde der von Konfetti, Bonbons und auch Musik begleitete bunte Reigen von Thomas Schell als Schalkus 51. und Prinzessin Anja Trupp, dem Kinderprinzenpaar Stefan Grintal und Rosa Bärntatz mit Kanzler Peter Schober. Unter dem Motto des Umzugs "Eine Reise um die Welt" war, wie bereits beim Olsacher Feuerwehrball, auch wieder Bürgermeister Gerhard Pirih in der Uniform eines Guardians des Buckingham Palastes unterwegs. Weitere Stadt- und Gemeinderäte, zum Teil maskiert, zum Teil im Gewand der Faschingsgilde, waren Landtagsabgeordneter Christoph Staudacher, Franz Eder, Markus Unterguggenberger, Nadja Seebacher und Hermann Bärntatz. Vertreten waren auch die Faschingsgilden aus Millstatt mit Gemeinderätin Sabine Brandner und aus Baldramsdorf.

Unter den Zaungästen waren Gerald Köck, Vizepräsident der Kärntner Faschingsgilden, Hauptmann Josef Markowitz von der Bürgergarde, Josef Schantl, aus Seeboden die Gemeinderäte Christiane de Piero und Thomas Grasser sowie Wirt Mike Rauter, "Frau Jot" Juliane Penker mit Sohn Jan und Partner Gerd Linder, vom Naturhotel "Alpenrose" Mathilde Obweger und Brigitta Baumann mit Julian und Fabian Obweger.

Mit dabei auch Barbara und Martin Marchetti, Gemeinderat Mario Müller mit Ulrike, Daniela Herzig-Rieder, sowie Silke und Manuel Fischer mit ihren Zwillingen.

Ein AHA-Erlebnis

Und Preise gab es auch: Als schönster Wagen wurde der des "Anderen Hauses des Alterns" (AHA) mit Heimleiterin Melanie Berger gelost. Die 15-köpfige Crew kann zwischen 20 Fahrten zum Goldeck-Gipfel oder 20 Besuchen in der Drautalperle wählen. Die Tombola gewann Elisabeth Haßlacher aus Möllbrücke, die den Fiat 500 der Faschingsgilde bis zum 11.11. kutschieren darf.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.