Kunsthandwerk
Advent wie im Märchen in der Künstlerstadt Gmünd

Schüler, Kunsthandwerker, Handwerker und Direktvermarkter, Goldhaubenfrauen und Krippenbauer haben ein buntes Programm zusammengestellt
41Bilder
  • Schüler, Kunsthandwerker, Handwerker und Direktvermarkter, Goldhaubenfrauen und Krippenbauer haben ein buntes Programm zusammengestellt
  • Foto: Penker
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

Am kommenden Wochenende findet nochmals der kunstvolle Advent in Gmünd statt.

GMÜND.  Die ganze Künstlerstadt Gmünd öffnet an den ersten zwei Adventwochenenden ihre Pforten. Für Jung und Alt wurde ein buntes Programm auf die Beine gestellt. 

Krippenausstellung und Bauernmarkt

Kunsthandwerker und Handwerker stellen ihre Produkte im Schloss und im „Poststüberl“ im Gasthof Post aus. Eine Krippenausstellung ist in der Altstadtgalerie zu sehen, die die Golhaubenfrauen betreuen. Im Maltator-Paterre ist Weihnachten vor 150 Jahren zu sehen. Die Geschäfte am Hauptplatz und in der Kirchgasse sind am Samstag und Sonntag geöffnet.
Am Hauptplatz gibt es auch einen Streichelzoo, einen Bauermarkt, Maroni und Mandeln werden gebraten. Krippen basteln für Kinder im Rathaus, Lesungen für Kinder in der Bibliothek, am ersten Wochenende war der Krampus zum Anfassen unterwegs.

Führungen und Kulinarik

Samstags und sonntags jeweils um 15.00 Uhr gibt es eine Stadtführung mit Überraschungen, über 120 Schüler spielen an den verschiedensten Plätzen in der Stadt. Die Chöre singen an allen Orten. Im Schlosshof gibt es Kulinarik von vielen Vereinen. "Die Besucher werden staunen, was sie alles entdecken und erleben können", so Vizebürgermeisterin Heidi Penker.

Fotos: Penker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen