SSB Bau zieht mit 100 Mitarbeitern nach Spittal

Bürgermeister Gerhard Pirih und SSB-Bau Geschäftsführer Hans Günther Winkler
  • Bürgermeister Gerhard Pirih und SSB-Bau Geschäftsführer Hans Günther Winkler
  • Foto: KK/eggspress
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

SPITTAL. Das Bauunternehmen „SSB Bau GmbH“ mit 100 Mitarbeitern verlegt seinen Firmen-Hauptsitz im kommenden Jahr von Feistritz nach Spittal.

Optimale Infrastruktur

„Die Vorteile der Bezirksstadt sprechen für sich. Spittal weist eine optimale Infrastruktur auf. Auch die Erreichbarkeit mit dem Autobahnanschluss ist voll gegeben“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Hans Günther Winkler den Grund für den Wechsel nach Spittal.
Mit den bestehenden Büroflächen in der Villacher Straße 28c hat das Unternehmen die perfekten Räumlichkeiten gefunden. „Insgesamt steht uns hier eine Fläche von 650 Quadratmetern zur Verfügung. Es werden noch Umbau- und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt, mit denen wir ausschließlich Firmen aus der Region beauftragen“, so Winkler.

Bedeutendes Unternehmen

Bürgermeister Gerhard Pirih besichtigte die künftigen Büros gemeinsam mit dem Firmenchef. „Es freut mich, dass es uns nach mehreren Gesprächen und gemeinsamen Anstrengungen gelungen ist, ein solch bedeutendes Unternehmen samt 100 Arbeitsplätzen in unsere Stadt zu holen“, so Pirih.

Sanierung und Bau

Das Kürzel SSB steht für Sanierung, Straße, Brücke. Das Unternehmen, gegründet im Februar 2003 mit einem Jahresumsatz von circa 35 Millionen Euro, wickelt Aufträge im gesamten Bundesgebiet ab. Der Tätigkeitsbereich umfasst Generalsanierungen von Autobahnen, Brücken und Tunnel, Brückenbau, sonstigen Tiefbau sowie auch Hochbau.
Der Hauptsitz des Bauunternehmens wird sich ab April 2018 in Spittal befinden. Niederlassungen gibt es außerdem in Klagenfurt (Hochbau) und Wien (Tiefbau).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen