26.09.2016, 11:10 Uhr

Tuten und Blasen seit 25 Jahren

Josef Pfeiffer und sein Team feiern das 25-jährige Bestehen von "Musik Aktiv"

Das Team von Musik Aktiv in Spittal blickt auf sein 25-jähriges Bestehen in Sachen Musik und Instrumente zurück.

SPITTAL (ven). Sie haben von "Tuten und Blasen" sehr wohl Ahnung: Das Team von Musik Aktiv begeht heuer das 25-Jahr-Jubiläum. Das Besondere: Jeder im Team ist auch selbst Musiker und weiß ganz genau, wovon er spricht.

Drei Gesellschafter

Josef Pfeiffer ist stolz auf das 600 Quadratmeter große Geschäft in der Spittaler Lutherstraße. Dazu kommt noch eine große Werkstatt, in der Rudi Kaufmann - Instrumentenbauermeister für Holz- und Blechblasinstrumente - werkelt und repariert. Pfeiffer teilt sich seine Kompetenzen mit den zwei weiteren Gesellschaftern Johann Wallner und Christian Triebelnig. Dazu gibt es auch Beschallungslösungen.

Yamaha als Hauptlieferant

"Ich suche mir meine Lieferanten sehr genau aus", so Pfeiffer und verweist damit auch auf seinen Hauptlieferanten Yamaha, den weltgrößten Erzeuger von Instrumenten. Er greift dabei auch auf das Know-How seines Teams zurück. "Gerade in Sachen Keyboard und im Elektronikbereich ist viel Spezialwissen gefordert." Insgesamt sieben Köpfe beraten die Kunden, Ruth Pfeiffer ist für die Buchhaltung zuständig.

Mit Null angefangen

Vor Musik Aktiv war Pfeiffer über fünf Jahre in Tirol im Vertrieb in der Schallplattenbranche. Er hat Wallner für den Außendienst eingestellt, 1991 kam ihm der Gedanke, mit seiner Familie zurück nach Spittal zu kommen. Er holte noch Josef Mulle ins Boot und gründete das Unternehmen. "Wir haben mit Null angefangen und das erste Geschäftslokal in der Edlingerstraße", erinnert er sich. Eine Herausforderung waren damals die Kontakte zu den Vereinen und Musikern. "Da muss man reinwachsen. Auch das Lager ist beim Start schwer zu finanzieren." Aufgegeben wurde aber nicht, trotz zwei weiterer Musikhäuser in Spittal nicht. Damals hatte man auch noch keine eigene Werkstätte.

Marktführer in Kärnten

1998 fusionierte der Betrieb mit dem Villacher Musikhaus Eder. "Er war ein guter Instrumentenbauer und Spezialist für Blasinstrumente. Günther Eder wurde dann Mitgesellschafter, danach ist Triebelnig eingestiegen. "Eder ist nach einem Jahr tödlich verunglückt. Es war eine schwierige Zeit, weil man den Standort eng mit ihm in Verbindung brachte", so Pfeiffer. Es ging aber wieder bergauf und Rudi Kaufmann stieg ein. Heute ist der Betrieb Marktführer in Kärnten und gehört zu den ersten Adressen in Sachen Musik in Österreich. Er versucht, die Preise internetorientiert zu gestalten, dort gebe es aber keine Fachberatung. Seit 2009 ist der Betrieb am heutigen Standort in Spittal.

Musikalische Familie

Die Musik begleitet ihn von Klein an, er selbst spielt Klarinette und Saxophon, Wallner Gitarre, Michael Gritzner Gitarre und Harmonika, Triebelnig Trompete. Pfeiffers Großvater war Kapellmeister in Kolbnitz, er habe ihn ausgebildet. Pfeiffer war auch lang in der Unterhaltungsmusik tätig, so wie alle seine Geschäftspartner. Auch seine Tocher Daniela ist musikalisch, seine Frau Ruth spielt ebenfalls.

Unterricht für Anfänger

Ganz wichtig sei ihm, das Musizieren weiterzuentwickeln. Dazu gibt es Kooperationen mit dem Blasmusikverband (mit Sitz in Spittal), mit der Blasmusikjugend, und der VDHM-Händlergemeinschaft, als auch mit den Musikschulen. "Wir begleiten auch eine Übungsfirma in der HLW Spittal." Der Betrieb organisiert mit privaten Lehrern auch Unterricht "Saxophon for Beginners" für Spätberufene außerhalb der Musikschulen.

Gewinnspiel

Die WOCHE verlost anlässlich des Jubiläums zehn Gutscheine im Wert von je 25 Euro. Einfach untenstehende Gewinnfrage beantworten!

Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.