Neue Produktion
Der Tod tanzt beim Theater am Fluss

7Bilder

Premiere des schaurig schönen Mysterienspiels "Totentanz" beim Theater am Fluss.

STEYR. Theater im Freien im Oktober? Sehr wohl möglich beim Theater am Fluss. Der Spielort und die Jahreszeit sorgen für das richtige Drumherum für das Stück Totentanz. Als Stationstheater inszeniert, taucht man als Besucher ein in die mystische Welt des Todes. Ganz still, ohne Applaus, geht man – geführt von Hans Peter Baumfried als Sprecher und seinen Begleitern – von Station zu Station. Der Tod – brilliant und eindrucksvoll gespielt von Bernhard Oppl – hat einen Auftrag von Gott: Die Menschen, die ihm begegnen, mitzunehmen, die Welt zu reinigen. Ein betrunkener Vogt (Micheal Zintl-Reburg), eine Soldatin (Julia Preglau) und eine Bettlerin (Rotraud Söllinger-Letzbor) sind die Ersten, die den Weg des Todes kreuzen. Auch eine Krämerin – gespielt von Christiane Burghofer – muss erfahren, dass all ihre weltlichen Güter den Tod weder beeindrucken, noch abwenden. Eine Mutter (Laura Enzenhofer) mit Kind, eine Buhlin (Doris Krause) und sogar der Kaiser (Gerald Giedenbacher) können dem Tod nicht entkommen. Das Stück zeigt in sinnbildlichen Darstellungen, dass jeder – ob Herrscher oder einfacher Mann – auf den Tod trifft. Es zeigt die Gleichheit aller Menschen vor dem Tod – weder die Reichen noch die Jungen werden verschont. Der Urprung liegt im mittelalterlichen Text der von Herbert Walzl modernisiert und leicht verständlich umgeschrieben wurde. Die Musik für das Stück stammt von der Stadtkapelle Steyr. Zu sehen und zu erleben ist das Stück noch bis 31. Oktober, Freitag, Samstag und Sonntag.
Infos & Tickets auf der Homepage: theater-am-fluss.at

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen