Meldeamt und Passamt Steyr-Stadt
Schalter geschlossen

Wegen des Coronavirus sind im Passamt und Meldeamt des Steyrer Magistrates (Rathaus, Stadtplatz) aus Sicherheitsgründen alle Schalter geschlossen. Den Bürgern wird empfohlen, bei dringend notwendigen Erledigungen wenn möglich die elektronischen Medien zu nützen.
STEYR. Für das Meldeamt können sich hier elektronisch über www.oesterrreich.gv.at an- oder abmelden. Dazu brauchen Sie Handy-Signatur oder Bürgerkarte.
Falls Sie keine Handysignatur oder Bürgerkarte haben, füllen Sie bitte vollständig einen Meldezettel aus, scannen diesen Meldezettel ein und fügen nach Möglichkeit einen Scan eines amtlichen Lichtbildausweises (Reisepass, Personalausweis oder Führerschein) bei. Sie erhalten Ihre Bestätigung der Meldung in elektronischer Form. Falls Sie in Ausnahmefällen eine Bestätigung der Meldung in Papierform möchten, teilen Sie dies bitte in diesem Mail mit.

Meldung in Papierform:
Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihre Meldung elektronisch oder mittels E-Mail durchzuführen, so können Sie das auch in Papierform erledigen. Benutzen Sie dazu bitte unseren Briefkasten. Werfen sie den vollständig ausgefüllten, vom Unterkunftgeber unterschriebenen, Meldezettel nach Möglichkeit mit Ausweiskopie in den Briefkasten ein. Sofern keine Möglichkeit der elektronischen Übermittlung der Meldungs-Bestätigung angeführt wird, wird Ihnen die Bestätigung der Meldung zugesandt. Selbstverständlich steht auch der Postweg zur Verfügung. Fragen bitte unter der Tel. 07252/575-231 bzw. 232, Fax 07252/575-410 E-Mail: meldeamt@steyr.gv.at
Meldebestätigung: bitte klären Sie in dieser Ausnahmesituation, ob wirklich eine Meldebestätigung notwendig ist (telefonische Rückfrage mit der Institution, welche die Meldebestätigung benötigt). Weisen Sie darauf hin, dass in vielen Bereichen Abfragen aus dem Zentralen Melderegister möglich sind und diese auch genutzt werden sollten. Falls Sie trotzdem eine Meldebestätigung benötigen, so beantragen Sie diese nach Möglichkeit elektronisch über oesterreich.gv.at, mittels E-Mail über meldeamt@steyr.gv.at schriftlich oder durch Einwerfen in den Postkasten.
Meldeauskunft: überlegen Sie sich, ob Sie wirklich eine Meldeauskunft brauchen. Wenn ja, nach Möglichkeit elektronisch über oesterreich.gv.at, mittels E-Mail über meldeamt@steyr.gv.at oder schriftlich.
Passamt:
In Ihrem eigenen Interesse sollten Passanträge nur gestellt werden, wenn Sie einen Reisepass brauchen, um im Zuge der Corona-Krise notwendige Tätigkeiten durchzuführen (zum Beispiel als Kraftfahrer Ausliefern von Versorgungsgütern). In diesem Fall wenden Sie sich bitte telefonisch unter der Nummer 07252/575-533 bzw. 535 an das Passamt des Steyrer Magistrates. E-Mail passamt@steyr.gv.at

Bestätigungen:
Sie brauchen eine Bestätigung zum Beispiel für Wohnbeihilfe, Mutter-Kind-Zuschuss, Familienkarte oder 4 You Card. Sie bekommen dieses Bestätigung elektronisch auf folgende Weise: Formular ausfüllen, einscannen und per E-Mail an meldeamt@steyr.gv.at senden. Nach Bestätigung wird das Formular retourniert.
Postalisch: Anträge werden bestätigt und an das Land Oberösterreich weitergeleitet. Wenn beim Ansuchen um Wohnbeihilfe alle erforderlichen Unterlagen mitgeschickt werden, kann eine Weiterleitung an das Land erfolgen.
Persönlich: Bitte den Antrag in den dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen.
Persönlicher Kontakt ist durch das Hoffenster ist möglich, bitte bemerkbar machen.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen