Tödlicher Verkehrsunfall auf "Todeskreuzung"

8Bilder

Ein PKW Lenker aus Linz fuhr am 19. August 2018 gegen 16:50 Uhr mit einem Pkw zur Kreuzung L565, Sierninger Landesstraße mit der L1365, Matzelsdorfer Landesstraße und wollte weiter Richtung Weichstetten. Neben dem Lenker waren drei weitere Personen im Fahrzeug. Der Lenker war nach eigenen Angaben mit einer Geschwindigkeit von ca. 70 -80 km/h unterwegs. Vor ihm fuhr ein Mann  aus dem Bezirk Steyr-Land mit seinem Pkw. Bei ihm im Auto befanden sich seine beiden Töchter. Der Mann wollte bei der sogenannten Todeskreuzung nach links Richtung Matzelsdorf und weiter nach Schiedlberg fahren. Der junge Linzer konnte nach eigenen Angaben vorerst das Blinken des vor ihm fahrenden Pkw nicht wahrnehmen. Deshalb setzte er, trotz Sperrlinie und Warnschildern, zum Überholen an. Kurz vor dem Zusammenstoß nahm er nach eigenen Angaben das Blinken wahr, doch der Pkw bog bereits nach links in die Matzelsdorfer Landesstraße ein. Unmittelbar im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Pkw des jungen Lenker aus Linz überfuhr einen Straßenleitpflock und schleuderte danach in das Feld neben der Fahrbahn. Nachdem sich der Pkw mehrmals überschlagen hatte, blieb er nach über 40 Metern am Dach liegen. Bei dem Mehrfach-Überschlag dürfte der recht hinten sitzende und nicht angeschnallte Mann herausgeschleudert und schwer verletzt worden sein. Auch die beiden anderen Mitfahrer wurden unbestimmten Grades verletzt. Der Lenker blieb unverletzt. Auch die Insassen des anderen Fahrzeuges blieben nach eigenen Angaben unverletzt. Der schwer Verletzte wurde unter Reanimationsbedingungen in das LKH Steyr eingeliefert, wo am 19. August 2018 gegen 17:45 Uhr jedoch nur mehr der Tod festgestellt werden konnte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen