TKB traf sich in Matrei
Bezirksdelegiertentag mit Neuwahl

Die neue Spitze des Bezirksverbandes Innsbruck-Land mit TKB-Präsident Franz Xaver Gruber (r.)
  • Die neue Spitze des Bezirksverbandes Innsbruck-Land mit TKB-Präsident Franz Xaver Gruber (r.)
  • Foto: TKB
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Der Bezirksdelegiertentag des Tiroler Kameradschaftsbundes, Bezirksverband Innsbruck-Land, fand Ende September in Matrei statt.

MATREI. Zur Wahl stand ein neuer Ausschuss, welcher einstimmig gewählt wurde und sich wie folgt zusammensetzt: Bezirksobmann ist jetzt Ulrich Apperle aus Götzens, seine Stellvertreter sind Siegfried Muigg aus Navis und Hermann Schauer aus Axams. Als Schriftführerin fungiert Daniela Vettori aus Götzens, ihr Stellvertreter ist Hannes Treibenreif aus Mühlbachl. Kassier ist Martin Leitner aus St. Jodok, sein Stellvertreter Hans Salchner aus Gries. Die Kassaprüfer heißen Josef Gatt aus Gries und Johann Pittl aus Götzens. Beiräte: Anton Streitberger und Johann Penz aus Steinach sowie Hubert Spörr aus Mühlbachl.

Viele Ehrungen

Des Weiteren wurden auch heuer wieder verdiente Persönlichkeiten geehrt: Die Ehrungen wurden von Bezirksobmann Apperle, dem Präsidenten des Tiroler Kameradschaftsbundes Franz Xaver Gruber und dem Vizepräsidenten des Tiroler Kameradschaftsbundes Hannes Stadlwieser vorgenommen. Das Verdienstkreuz in Silber erging an Siegfried Muigg von der Kameradschaft Navis und Johann Pittl von der Kameradschaft Götzens. Das Verdienstkreuz in Gold wurde Martin Leitner von der Kameradschaft St. Jodok verliehen. Das Ehrenkreuz in Gold erhielt Hans Salchner von der Kameraschaft Gries. Außerdem wurde der bisherige Bezirksobmann, Johann Peter Mayr, zum Ehrenobmann ernannt.

Zur Sache

Der Bezirksverband Innsbruck-Land erstreckt sich von seiner Kameradschaft in Hall über das Wipptal mit den Kameradschaften Matrei, Navis, St. Jodok-Vals, Steinach, Gries über das westliche Mittelgebirge mit den Kameradschaften Götzens und Axams bis nach Flaurling und seiner Kameradschaft. Die Kameradschaften verstehen sich nicht nur als wichtiger Bestandteil des öffentlichen Lebens in den einzelnen Gemeinden, sondern führen auch vermehrt verschiedenste Freizeitaktivitäten durch. Zum Beispiel werden Wanderungen, Eis- und Stockturniere, Kegel- und Kartenabende etc. durchgeführt. Ziel der Kameradschaften ist es, die Solidarität und Kameradschaft der Vereine untereinander und miteinander zu fördern und zu vertiefen und für die Mitglieder attraktiv zu bleiben, damit auch in Zukunft neue Mitglieder begrüßt werden können.
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen