„Huat o! – Oa Hax geat scho.“
Einbeinig auf die Seven Summits Stubai

Mit Hund Loui auf der Starkenburger Hütte
4Bilder
  • Mit Hund Loui auf der Starkenburger Hütte
  • Foto: TVB Stubai
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Die Sportlerin Jacqueline Fritz aus der Südpfalz hat die Seven Summits Stubai im Sommer 2018 auf nur einem Bein und mit zwei Krücken bewältigt.

STUBAI. Begleitet wurde sie von professionell ausgebildeten Bergführern, ihrem treuen Bergbegleithund Loui und der Kamerafrau Leila Tkotz, die eine Dokumentation über das Projekt gedreht hat. Am 25. Mai 2019 wird Jacqueline Fritz diese Dokumentation im Franz Senn Saal des Freizeitzentrum Neustifts zeigen und erzählen, wie es ihr bei der Besteigung der Seven Summits Stubai ergangen ist. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Passionierte Berglerin geworden

Jacqueline Fritz musste als Teenager aufgrund eines Operationsfehlers das rechte Bein amputiert werden. Während der Rehabilitationszeit hat die heute 33-Jährige ihre Liebe zu den Bergen entdeckt und seitdem eine unbändige Leidenschaft zum Bergsteigen und Klettern entwickelt. Jedes Jahr arbeitet sie jetzt an einem Sommer- sowie einem Winterprojekt in den Bergen, die sie fotografisch und filmisch dokumentiert. Damit will sie anderen Menschen, die in ähnlich schwierigen Situationen sind, wie sie selber war, Mut machen und zeigen, dass man nie aufgeben soll und, dass das Leben trotz Handicap Spaß macht und einen Sinn hat. Zudem will sie auch bergsteigerisch zeigen, was mit konsequentem Training und guter Vorbereitung alles möglich ist.

Neuestes Projekt

Nachdem sie gemeinsam mit ihrem Hund Loui und der Kamerafrau Laila Tkotz schon die Alpen überquert hat, hat sie sich für ihr neuestes Projekt das Stubaital ausgesucht und dieses im Sommer 2018 umgesetzt. Sie hat sich vorgenommen, die sieben "schönsten Gipfel" des Tals, die Seven Summits Stubai, auf nur einem Bein und mit Krücken zu besteigen. Nicht einmal zwei herbe Rückschläge – ein Trümmerbruch im Bein und nachher noch ein Hüftbruch im Jahr 2017 –  konnten sie von ihrem Vorhaben abbringen.

Drei Wochen für sieben Gipfel

Im August 2018, als dann die Planungen mit möglichen Routen und die Abfolge der Besteigungen der Seven Summits Stubai abgeschlossen waren, ging es mit Unterstützung professioneller Bergführer endlich los. Innerhalb von drei Wochen hat sie die Berge in Angriff genommen. Diese sieben Gipfel galt es zu besteigen: den Elfer (2.505 m), den Hohen Burgstall (2.611 m), die Serles (2.717 m), die Rinnenspitze (3.003 m), den Habicht (3.277 m), den Wilden Freiger (3.418 m) und das Zuckerhütl (3.507 m). Die Touren wurden nicht zusammenhängend gemacht, es wurden immer wieder Ruhetage, auch wetterbedingt, eingelegt und bei längeren Aufstiegen auch Hüttenübernachtungen gemacht.

Filmpräsentation in Neustift

Welche Abenteuer, tollen Erlebnisse und neue Bekanntschaften Jacqueline, ihr Hund Loui und ihre Kamerafrau Leila Tkotz während der Umsetzung des Projekts im Stubaital gesammelt haben und ob sie alle sieben Gipfel erfolgreich bestiegen hat, verrät sie bei der Präsentation ihres Films „Huat o! – Oa Hax geat scho“ am 25. Mai 2019 im Freizeitzentrum Neustift. Beginn um 19.30 Uhr, Kartenvorverkauf in den Tourismusbüros Fulpmes und Neustift, € 7 im Vorverkauf, € 9 an der Abendkassa.
www.meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen