freizeitzentrum

Beiträge zum Thema freizeitzentrum

Mit Geschicklichkeit über felsiges Gelände.

Leserbrief
Lärmbelästigung durch Trialfahrer in Obernalb

Leserbrief von Dr.Christof Argeny zum Artikel "Freizeitzentrum Retz - Steil bergauf und bergab" vom 18.11.2020, Seite 12/13. Bezüglich Ihres Artikels über das Jubiläum vom Freizeitzentrum Retz, möchte ich ergänzen wie belastend der Lärm der Trialfahrer für die Anrainer ist , wenn diese über Stock und Stein fahren. Bei Schönwetter sind auch an Sonn-und Feiertagen durchgehend von der Früh bis abends mehrere Trialfahrer unterwegs, was eine enorme Lärmbelastung darstellt. Seit vielen Jahren...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
2 2

CORONAVIRUS ,
STADTGEMEINDE TRAISKIRCHEN SUCHT KONZEPT FÜR EISLAUFSAISON 2020 / 2021

STADTGEMEINDE TRAISKIRCHEN SUCHT KONZEPT FÜR EISLAUFSAISON 2020 / 2021 Am 26. Oktober sollte normalerweise der Startschuss in die Eislaufsaison fallen. Ob dieser Termin hält, ist aber wegen der Corona-Pandemie mehr als fraglich. Momentan wird die gesamte Bande erneuert. Die ganzen Planken sidn schon in die jahre gekommen und waren morsch. Durch die Ungewissheit ist der Eislaufplatz von den Schulen der Nachbarschulen nur 20 % ausgelastet. Dies ist zurückzuführen das statt einem Schulbus oft vier...

  • Baden
  • Robert Rieger
Geschäftsführende Gemeinderätin Martha Günzl (li.) und Badifant-Erfinder Herwig Heider (re.) präsentieren die kleine Fan-Artikel-Linie des FZZ-Maskottchens Badifant (mitte).
10

Perchtoldsdorfer Freizeitzentrum
Badifant hat nun auch Fan-Artikel

Der Badifant, das neue Maskottchen des Perchtoldsdorfer Freizeitzentrums, ist in den Sozialen Medien schon eine kleine Berühmtheit. Nun gibt es neben dem eigenen Facebook- und Instagram-Auftritt auch Badifant-Fanartikel - eine Trinkflasche, ein Kapperl und ein temporäres Tattoo - die im Restaurant des Freizeitzentrums erhältlich sind. Martha Günzl (Die Grünen), die als geschäftsführende Gemeinderätin seit Juli für das Freizeitzentrum politisch zuständig ist, freut sich über das "Erbe", das sie...

  • Mödling
  • Herwig Heider
Fünf Jahre Strandgut: Bürgermeister Mandred Voit, Vizebürgermeisterin Monika Winter und Gemeindekassier Philipp Wagner gratulierten Tobias und Emily Scheuer-Penny zum fünfjährigen Jubiläum.
12

Jubiläum
Kunterbunte Vielfalt seit fünf Jahren

Das Café-Restaurant Strandgut in Großsteinbach feierte sein fünfjähriges Bestehen. GROSSSTEINBACH. Fünf Jahre ist das Freizeitzentrum Großsteinbach bereits untrennbar mit dem Namen "Strandgut verbunden". 2015 eröffneten Emily und Tobias Scheuer-Penny das Café-Restaurant am Freiteitsee Großsteinbach, wo sie ihre Gäste von Frühling bis Herbst mit regionalen als auch internationaler Küche nicht nur zum Genießen einladen, sondern gleichzeitig ein kulturelles Zentrum und einen Ort für ein schönes...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Der neue Gemeinderat von Ratten mit Bgm. Thomas Heim (vorne mitte)
3

Drei neue Gemeinderäte für Ratten
Der Start in die Zukunft ist erfolgt

In Ratten mussten einige Pläne aufgrund Corona neu überdacht werden. Die Generalsanierung der Freizeithalle ist noch im vollen Gange und schreitet zügig voran.  Ausgehend von der Insolvenz der Firma Herbitschek und den dramatischen wirtschaftlichen Folgen des von der Regierung verhängten Lock down im Zuge der Covid-19 Krise brechen die Einnahmen der Gemeinde auf lange Sicht hin massiv ein! "Die Aufgabe des Bürgermeisters ist es aber, die Daseinsvorsorge einer Gemeinde zu sichern (Schule,...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die Schießanlage im Erdgeschoss und der markante Kletterturm dominieren das Erscheinungsbild des Baukörpers.
2

Großprojekt in St. Daniel
Neues Zuhause für Kletterer und Schützen

Im September erfolgt der Baustart für ein Kletter-Zentrum mit integrierter Schießanlage in St. Daniel (Gemeinde Dellach/Gail). ST. DANIEL. In direkter Nachbarschaft zur Ende Oktober eröffneten Tageswerkstätte in St. Daniel wurde ein Vorzeige-Projekt für Kletterer und Schützen unter reger Anteilnahme der örtlichen Bevölkerung präsentiert. Dabei handelt es sich um ein innovatives, modernes Sport- und Freizeitzentrum, wie man es österreichweit bisher vergebens sucht. Bewährte Zusammenarbeit...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Hans Jost
Abteilungsleiter Andreas Mayerhofer (rechts) und Bademeister Wolfgang Janiba (links) sind mit dem Team des Freizeitzentrums ab sofort mit Vorbereitungen für eine Öffnung des Perchtoldsdorfer Freibades Ende Mai beschäftigt.

Perchtoldsdorfer Freizeitzentrum
Nun doch Sommer im Freibad!

Derzeit sieht es ganz so aus, als könnte das Perchtoldsdorfer Freibad ab 29. Mai 2020 aufsperren. Ganz fix ist es allerdings erst, wenn die Bundesregierung eine entsprechende Verordnung erlässt und die bestehende damit außer Kraft setzt. Das Team von FZZ Betriebsleiter Andreas Mayerhofer arbeitet jedenfalls seit Montag auf Hochtouren, um rechtzeitig bis zur Eröffnung Ende Mai mit den Vorbereitungen fertig zu sein. "Normalerweise arbeiten vier Leute über einen Monat, um das Freibad fit für den...

  • Mödling
  • Herwig Heider
Der 49-Jährige leitet seit rund sieben Jahren die Geschicke des Freizeitzentrums als Geschäftsführer. Entscheidungsgewalt hat Franz Gleirscher in dieser Funktion keine. Er achtet aber darauf, dass man mit der Neugestaltung vorwärts kommt.

Schwimmbad Neustift
Gremien einer Meinung – Experten am Ruder

NEUSTIFT. Nach unserem Bericht über die vorgesehene Schließung von Hallenbad und Sauna in Neustift gehen die Wogen hoch. FZZ-GF Franz Gleirscher zum Stand der Dinge. BEZIRKSBLATT: Herr Gleirscher, gleich vorweg: Warum ist beim Projekt "Freizeizentrum neu" kein Wasser mehr vorgesehen? Gleirscher: Das hat sich so ergeben. Vor allem wurde im Rahmen des parallel dazu gestarteten Regionalentwicklungsprozesses Stubai klar festgelegt, dass für die Zukunft nur mehr ein Bad im Tal angestrebt wird. Wer...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Würde der jährliche Abgang in Neustift eingespart, könnte im StuBay erweitert werden.

Stubai
"Zwei Hallenbäder wären kontraproduktiv"

STUBAI. StuBay-GF Georg Schantl hat ebenfalls von der Rettungsaktion gehört und uns dazu folgende Stellungnahme zukommen lassen. "Im Rahmen des 'Regionalentwicklungsprozesses Stubaital' wurde die weitere Entwicklung des FZZ Neustift sowie jene des StuBay gemeinsam erörtert. Ich bin mir sicher, dass die Neukonzeptionierung des FZZ (Projektname 'Haus des Alpinismus') für eine positive, touristische Weiterentwicklung sorgt und das gesamte Tal durch dieses Zusatzangebot profitiert. Zwei Hallenbäder...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Rückendeckung: Für das BEZIRKSBLATT-"Fotoshooting" haben die Initiatoren der Unterschriftenaktion Gleichgesinnte aufgerufen, zum Freizeitzentrum zu kommen, um ihrem Protest gegen die drohende Schließung des Schwimmbads ebenfalls Ausdruck zu verleihen.

Neustift
Schwimmbad droht Aus – Widerstand formiert sich

NEUSTIFT. Mit einer Unterschriftenaktion wollen einige Neustifter Familien und Vermieter erwirken, dass das öffentliche Schwimmbad mit Sauna im Dorf erhalten bleibt. Das Neustifter Freizeitzentrum ist in die Jahre gekommen und braucht eine Überarbeitung. Es gibt Überlegungen in verschiedene Richtungen, derzeit aber nicht mehr in jene von Schwimmbad und Sauna. Die Gemeinde Neustift und der TVB Stubai als Eigentümer forcieren vielmehr eine Art "Haus des Alpinismus". Veranstaltungen sollen dort...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Geschäftsführerin Angelina Eggl mit den Siegerinnen Franziska Platzer und Jana Hinterleitner (v.r.).
2

Siegerehrung
Doppeltes Maskottchen für Attersee-Attergau

Tourismusverband Attersee-Attergau kürte gleich zwei Siegerinnen des Zeichenwettbewerbes. ST. GEORGEN. Wer ist Gustl und wie sieht er aus? Diese Frage stellte der Tourismusverband Attersee-Attergau rund 130 Volksschulkindern aus der Region. Enthüllt wurde das neue Maskottchen bei der Eröffnung der neuen Kletterhalle im Attergauer Freizeitzentrum. Volksschüler aus Nußdorf, Schörfling, Straß und St. Georgen machten beim Zeichenwettbewerb mit. Dabei wurden gleich zwei Siegerinnen gekürt. Die...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Hochbetrieb am Spielplatz.
29

Freizeitzentrum Ligist
Anlagen werden voll ausgenützt

Das hätten sich die größten Optimisten nicht träumen lassen, das Familien-, Sport- und Freizeitzentrum Ligist boomt so richtig. Lokalaugenschein am Dienstagnachmittag um 16.00 Uhr, wo man hinschaut zufriedene und freudige Gesichter. Alle Anlagen und Geräte werden voll ausgenützt. Anscheinend kriegt man die Kinder und Jugendlichen mit dem richtigen Equipment doch von den heißgeliebten Handys und Tablets weg. Und selbstverständlich wurde auf den beiden neuen Plätzen auch Fußball...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Gottfried Gogo Kremser
Bürgermeister Florian Juritsch ist ein Fan der Festung Kniepaß.
8

Bürgermeister verspricht
Kein Disneyworld auf der Festung Kniepass

Seit März ist Florian Juritsch der jüngste Bürgermeister im Land. Die Bezirksblätter haben nachgefragt, was in der Gemeinde Unken jetzt umgesetzt wird.  UNKEN.  Ein "Disneyworld" auf der Festung Kniepass wird es mit Florian Juritsch nicht geben. Der neue Bürgermeister von Unken darf sich freuen, dass sein "Herzensprojekt" umgesetzt und die Festung endlich zum Leben erweckt wird. Wie berichtet wird die Anlage aus dem 17. Jahrhundert "wiederbelebt": Geplant sind ein modernes Besucherzentrum,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Schlagerkönigin Michelle hat sich in Oberwölz angesagt.

Gewinnspiel
Wir verlosen Tickets für das große Schlager-Open Air

Die Schlagerstars treten in Oberwölz auf die Bühne - mit der Murtaler Zeitung kann man live dabei sein. OBERWÖLZ. Nach den Seern, dem Nockalm Quintett und Nik P. kommt am Samstag, dem 15. Juni, erstmals eine bunte Riege an Schlagerstars zum großen Open Air in Oberwölz. "Wir haben uns diesbezüglich neu aufgestellt und wollen so für Abwechslung sorgen", sagt Veranstalter Stefan Stöckl von der Eventagentur Kiwitainment. In den vergangenen drei Jahren waren immer über 1.000 Fans im Freizeitzentrum...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
"Nicht nur Kompromisse" macht Bgm. Peter Schönherr.

Halbzeitinterview
Bgm. Peter Schönherr wird nicht mehr kandidieren

Seit 15 Jahren ist Bgm. Peter Schönherr als Ortschef von Neustift im Amt. Nach der laufenden Periode soll Schluss sein. Eine Zwischenbilanz. NEUSTIFT (tk). Bgm. Peter Schönherr lenkt die Geschicke einer der politisch "schwierigeren" Gemeinden. Wir trafen den Neustifter zum "Halbzeitinterview". BEZIRKSBLATT: Herr Schönherr, 27 Jahre im Gemeinderat, 15 davon als Bürgermeister. Stimmt es, dass Sie bei der Gemeinderatswahl 2022 nicht mehr als solcher kandidieren werden? Schönherr: Ja....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Katja (Lisa Vötter) wird von Irene (Maria Knoflach) und Benno (Martin Margreiter) umsorgt.
6

Volksschauspielverein Neustift
Babygeschrei im verrückten Seniorenhaus!

Der Volksschauspielverein Neustift spielt wieder: Der Dreiakter "Ein verrücktes Seniorenhaus" feiert am Sonntag, den 9. Juni Premiere. NEUSTIFT (tk). Einstudiert wurde das Lustspiel aus der Feder von Walter G. Pfaus unter der bewährten Regie von Bettina Vötter. Und eines kann dazu gleich vorweggenommen werden: Die Lachmuskeln der Besucher werden wieder einmal ordentlich strapaziert! Zum InhaltMartha, Elli, Irene (Annelies Hofer, Margit Pedevilla und Maria Knoflach) und  Norbert (Helmut...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Mit Hund Loui auf der Starkenburger Hütte
4

„Huat o! – Oa Hax geat scho.“
Einbeinig auf die Seven Summits Stubai

Die Sportlerin Jacqueline Fritz aus der Südpfalz hat die Seven Summits Stubai im Sommer 2018 auf nur einem Bein und mit zwei Krücken bewältigt. STUBAI. Begleitet wurde sie von professionell ausgebildeten Bergführern, ihrem treuen Bergbegleithund Loui und der Kamerafrau Leila Tkotz, die eine Dokumentation über das Projekt gedreht hat. Am 25. Mai 2019 wird Jacqueline Fritz diese Dokumentation im Franz Senn Saal des Freizeitzentrum Neustifts zeigen und erzählen, wie es ihr bei der Besteigung der...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Freuten sich über den Spatenstich: GR Reinhold Gigele, Christian Kogler (Obmann FC Fließ), GR Rosmarie Reinstadler (v.l.) sowie Bürgermeister Hans-Peter Bock (hi. re.)
3

Sportzentrum Fließ
"Jahrhundertchance" geht in die Umsetzung

FLIESS (das). Am vergangenen Montag herrschte Aufbruchsstimmung in Fließ. Dort wurde nämlich der lang ersehnte Spatenstich für das neue Sport- und Freizeitzentrum durchgeführt. Historischer Tag in Fließ "Heute ist ein wirklich historischer Tag für den FC Fließ!" mit diesen Worten begrüßte der Obmann des FC Fließ, Christian Kogler, die zahlreich erschienenen Gäste beim Schwimmbad. Auch Bürgermeister Hans-Peter Bock sprach von einer "Realisierung der Jahrhundertchance": "20 Jahre arbeiten wir...

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Nicht nur am See kann man Pirouetten drehen - viele Plätze werden im Winter zu kleinen, feinen Eisplätzen umfunktioniert.
7

Wintersport
Fast überall möglich: Eislaufen im Pinzgau

Ein Vergnügen, das es schon viel länger als das Schifahren gibt - und heuer ist der Winter dazu ideal! PINZGAU. Dass der Zeller See bei entsprechender Witterung ein herrlicher Platz zum Eislaufen ist, hat sich schon herumgesprochen. Ebenso ist der Ritzensee mit seiner schönen Lage ein Magnet für Eissportfreunde, und auch die Zeller Eishalle mit ihrem witterungsunabhängigen Freizeitangebot muss hier nicht eigens vorgestellt werden. Vor der Haustüre Weniger bekannt ist hingegen, dass viele...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Eike Krenslehner
Scheckübergabe: Peter Prugger (Leiter des Sparkassen-Firmenkundenzentrum Pinzgau), Heide Janik, Birgitt Lechner (Sparkassen-Filialleiterin in Zell am See), Bürgermeister Peter Padourek und Oliver Stärz (Geschäftsführer Freizeitzentrum Zell am See)

Salzburger Kinderkrebshilfe
Charity-Eislaufen im Zeller Freizeitzentrum

ZELL AM SEE. Das Weihnachtseislaufen zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe verkürzte vielen kleinen Besuchern der Eishalle Zell am See am 24. Dezember 2018 wieder die Wartezeit auf das Christkind.  Der Eintritt war wie immer frei, die Einnahmen aus dem Schlittschuhverleih und freiwillige Spenden kamen erneut der Salzburger Kinderkrebshilfe zugute. . Auf diese Weise wurden 2.075 Euro gesammelt - diese Summe wurde – wie schon in den Vorjahren – von der Salzburger Sparkasse verdoppelt.  Oliver...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Bürgermeister Ferdinand Aigner aus St. Georgen im Attergau freut sich über die gute Zusammenarbeit in der Gemeinde.
2

Ärztezentrum entsteht

Im Knapp-Haus finden bald vier Mediziner, sieben Therapeuten und zwei Kindergruppen Platz. ST. GEORGEN (rab). "Im ehemaligen Knapp-Haus errichten wir ein Ärzte- und Therapiezentrum sowie zwei Kindergartengruppen", berichtet Bürgermeister Ferdinand Aigner aus St. Georgen. Die Abrissarbeiten beginnen am 20. August, das neue Gebäude soll im Jänner 2020 seiner Bestimmung übergeben werden. "Dann findet man hier alle drei Hausärzte, einen Zahnarzt und sieben Therapeuten", so Aigner. Zudem verfüge das...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Bürgermeister Robert Altschach verteilt Eis an Emina und Mariam Trabelsi, Törsten, Janyk, Noel und Niclas Mauthner, Ismail, Batuhan und Beyza Demirkanat, Mehmet und Cebrail Koyun und Elisas Rangl.
1

Gratis Eis im Freizeitzentrum

WAIDHOFEN. Bürgermeister Robert Altschach verschaffte vergangene Woche den Badegästen im Freizeitzentrum eine Abkühlung und lud sie namens der Volkspartei Waidhofen zu einem Eis ein. Wer die Aktion verpasst hat: Auch nächste Woche gibt es je nach Wetterlage seitens der Volkspartei Waidhofen noch einmal eine Eisaktion im Freibad.

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Dieses Bild kennen wir doch? Ja, es ist der gleiche Kunstparker - schlauer ist er aber nicht geworden.

Kunstparker: Déjà-vu beim Freizeitzentrum

WAIDHOFEN. "Letztens hatte ich im Vorbeigehen ein Déjà-vu", schreibt uns ein aufmerksamer Leser. Er hat richtig gesehen: dieses Exemplar der Gattung Kunstparker schafft es nämlich zum zweiten Mal binnen kürzester Zeit in die "Hall of Shame". Die Frage ob der Kunstparker noch immer oder schon wieder hier steht, lässt sich aber beantworten: "Ich denke, aufgrund des Lenkeinschlages, dass er sich in der Zwischenzeit bewegt haben muss", schreibt uns unser Leser. Eine kurze Zeit drauf, dürfte sich...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Neue E-Tankstelle: Auch beim neuen Strandbad in Pressbaum kann man E-Fahrräder, E-Mopeds und E-Autos jetzt aufladen.

Neue E-Tankstelle in Pressbaum

Beim neuen Freizeit- und Erholungszentrum in Pressbaum wurde eine E-Tankstelle installiert. PRESSBAUM. Als Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Pressbaumer Umwelt-Ausschuss und der PKomm (Pressbaumer Kommunal GmbH) wurde beim neuen Pressbaumer Strandbad, neben vielen Fahrrad-Abstellplätzen, auch eine Elektro-Ladestation errichtet. Bequem Strom tanken Sowohl eine 230 Volt „Haushaltssteckdose“ zum Laden von beispielsweise Elektro-Fahrrädern und Elektro-Mopeds ist vorhanden, als auch ein so genannter...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.