Ökologie

Beiträge zum Thema Ökologie

Derzeit wird die Bepflanzung des Straßenbegleitgrün für das kommende Jahr vorgenommen.

Hohenau wir begrünt
300 Quadratmeter Neubepflanzung

HOHENAU. Ab kommenden Frühjahr Vielfalt bringt Mehrwert können sich die Hohenauer an bunten Pflanzenkompositionen erfreuen, die klimatisch und standortbezogen harmonieren. Nach Beratung und Bepflanzungsvorschlägen von „Natur im Garten“ wurde auf 300 Quadratmeter wird derzeit Straßenbegleitgrün gepflanzt, 7.000 Euro werden dafür investiert. Bürgermeister Wolfgang Gaida meint dazu: "Niemand errichtet ein Bauwerk, ohne es vorher genau zu planen und auch für unsere Grünflächen ist eine genaue...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
 Rudolf Makoschitz (Bürgermeister Eckartsau), Astrid Adamek (Leiterin Tankstellengeschäft Shell Austria), Gert Seybold (Vorsitzender der Geschäftsleitung Shell Austria), Gerald Oitzinger (Betriebsleiter Österreichische Bundesforste)

Kooperation Shell und Bundesforste in Eckartsau
Wenn ein Ölkonzern Bäume pflanzt

ECKARTSAU. Als Ausgleichprojekt wird die Kooperation des Ölkonzerns Shell  mit den Bundesforsten in Eckartsau bezeichnet. Kunden können ab dem 7. Oktober 2020 freiwillig 1Cent pro Liter Treibstoff zahlen, um ihre CO2-Emissionen zu kompensieren. Zudem unterstützt Shellein 1,1 Hektar großes Forstprojekt in der Gemeinde Eckartsau. Mit dem freiwilligen Zuschalg von einem Cent werden die CO2-Emissionen, die durch den Verbrauch von Benzin und Diesel entstehen, über Emissionsgutschriften ausgeglichen....

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

BUCH TIPP: Henryk Okarma, Sven Herzog – "Handbuch Wolf"
Gewichtiges Werk zum Thema Wolf

Der Wolf kommt zurück, das ist gewiss! Er bewegt die Menschen, viele reagieren auf ihn mit Angst oder auch mit Idealisierung. Prof. Henryk Okarma erforscht seit Jahren das Verhalten dieser Tiere, beschreibt Probleme, das Mensch-Tier-Verhältnis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Ein hervorragendes Grundlagenwerk mit den unterschiedlichsten Sichtweisen für alle, die sich objektiv eine Meinung zum Thema Wolf bilden möchten. Kosmos Verlag, 320 Seiten, 46,30 € ISBN 978-3-440-16433-4

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Gemeinde-Serie
Ökologie, Umwelt und die Rettung des Klimas

Ökologie, Umwelt und Klimanotstand sind Worte die wir in letzter Zeit immer wieder zu hören bekommen. Doch wie sieht es dabei in unserem Bezirk aus?  BEZIRK GÄNSERNDORF. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Thomas Stollenwerk (Biorama) sprach mit Andreas Steidl (Ja! Natürlich) und Vinzenz Harbich (Harbich's Weidebeef).

Fair Fair Messe: Über ein besseres Leben

WIEN/STRASSHOF. Thomas Weber, Biorama-Herausgeber und Buchautor, tritt regelmäßig den Beweis an, dass nachhaltiges, ökologischeres Leben nichts mit Verzicht zu tun haben muss. So auch auf der Biorama Fair Fair Messe vergangenes Wochenende in der Krieau. Neben Ausstellern wie der Bank für Gemeinwohl, Fair Trade Mode und ökologischen Lebensmitteln erfreuten kontroverse Diskussionsrunden das Publikum. Zum Thema "Warum ist Bio-Fleisch dreimal so teuer wie konventionelle Ware? - Verdient sich jemand...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf zu Bundeskanzler Kerns Energieplänen: "Wenn der Bundeskanzler endlich das Ökostromgesetz flott macht, ist er in Niederösterreich eingeladen sich die tägliche Umsetzung anzusehen."
2 3

Umweltlandesrat Pernkopf: Kritik an Bundeskanzler Kerns Energieplänen

Niederösterreichs Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf steht den Aussagen des Bundeskanzlers zum Thema Energie kritisch gegenüber und verweist auf Niederösterreich als positives Beispiel Bundeskanzler Christian Kern sprach in seiner Wahlkampfrede unter anderem das Thema Energie an - Niederösterreichs Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf kritisiert dessen Widersprüchlichkeiten. Pernkopf: "Kern blockiert nicht nur die Energiewende, sondern verhindert und gefährdet auch Arbeitsplätze" "Wir haben...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Die Proponenten der Gemeindekooperation: Obmann des Sulzbach-Abwasserverbandes, Bgm Herbert Stipanitz, Bgm Raimund Kolm, Bgm. Angela Baumgartner, und Obmann-Stv. Bgm Gerald Haasmüller (vrnl.)

Ökologische Grünraumpflege in vier Gemeinden

Die Gemeinden des Sulzbach-Abwasserverbandes Spannberg, Velm-Götzendorf, Sulz im Weinviertel und Ebenthal kauften gemeinsam eine Wildkrautbürste an. Mit dieser Investition wurde auf Basis einer umweltbewussten Grünraumpflege nach den Vorgaben von Natur-im-Garten - Gemeinden auf die Bekämpfung auf öffentlichen Flächen mit Unkrautvernichtungsmittel verzichtet und nunmehr auf eine mechanische natürliche Unkrautbekämpfung gesetzt.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Im Pflegeeinsatz in Ringelsdorf, wo die Wiese am Sandfeld "beackert" wurde.
3

Biotop-Camp: Jugendliche aus der ganzen Welt treffen sich am Grünen Band Europa

Das Green Belt Camp auf Besuch in Ringelsdorf und Marchegg: Jugendliche aus Österreich, Tschechien, Polen, Kroatien, Mexiko, Taiwan lernen auf Einladung des Naturschutzbundes NÖ eine Woche lang nicht nur Schutzgebiete kennen, sondern tun auch etwas für deren Erhalt. RINGELSDORF/MARCHEGG. Beim Green Belt Camp in Ringelsdorf und Marchegg lernen Jugendliche aus Österreich, Tschechien, Deutschland, Kroatien, Mexiko und Taiwan eine Woche lang nicht nur die vielfältige Natur des Weinviertels kennen,...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Projekt für Wandel in Sozialökologie

Es gibt in Österreich eine ganze Menge NGOs, Vereine, Initiativen und Unternehmen, die zu einem sozialökologischen Wandel beitragen. Oft arbeiten diese Gruppen allerdings isoliert und wissen wenig voneinander. Um dem Abhilfe zu schaffen wurde das Projekt „Wandelpartnerschaften“ vom Verein SOL (Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil), einem Verein welcher selbst zum sozialökologischen Wandel der Gesellschaft beiträgt, ins Leben gerufen. Dieses vom Lebensministerium geförderte Projekt...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Kartenauszug ökologischer Zustand der Oberflächengewässer!
QUELLE: Wasser Informationssytem Austria!

MARCH: Wasserqualität weiter mäßig!

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat den Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan 2015 als Entwurf veröffentlicht. Darin wird die wasserwirtschaftliche Situation in Österreich, sowie geplante künftige Entwicklungen beschrieben. Detaillierte Informationen über die Gewässer in Österreich werden in umfangreichen Tabellen und Karten aufbereitet. Ein sehr mächtiges, umfangreiches und interessantes Werk! Aus den umfangreichen Daten interessiert uns in...

  • Gänserndorf
  • Kurt Hofer

Orchideen am Marchfeldkanal

Hervorragende Entwicklung der Gewässervegetation bestätigt BEZIRK. Die Entwicklung der Pflanzen- und Tiergesellschaften in einer neu geschaffenen Landschaft ist wohl einer der interessantesten Prozesse überhaupt. An den Marchfeldkanal-Gewässern kann dieser Prozess seit der Errichtung dieses Gewässersystems in den frühen 1990er-Jahren großräumig beobachtet werden. Kathrin Pascher, Wissenschaftlerin am Department für Naturschutzforschung, Vegetations- und Landschaftsökologie der Universität Wien,...

  • Gänserndorf
  • Katharina Zier
Mekyna Willibald                                                                  Josef Zauninger  
 Erhard Wötzl 
Josef Klöbel                                                                      Franz Grün jun.  
 Michael Göschl
3

Das ökologische Dorf im Windpark: Wo Bienen ein Hotel bewohnen

An der Einfahrt zum Windpark Klein-Harras steht ein brandneues Bienenhotel. Durch eine Initiative von Bauernbund und Jagdgesellschaft unter der Führung von Franz Grün jun. wurde dieses "Haus" errichtet. Klein-Harras war schon in den Achziger-Jahren Vorreiter in Sachen Ökologie: Damals wurden Feuchtbiotope und Windschutzstreifen errichtet - vor dreißig Jahren revolutionäre Projekte. In den neunziger Jahren wurden in Verbindung mit dem Distelverein in der Natur Rückzugsgebiete für Wildtiere...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
"Urlaub zuhause im eigenen Garten spielt zunehmend eine größere Rolle", sagt Gartenexpertin Christina Wundrak.

Gartenlust statt Urlaubsfrust

Urlaubmachen war lange Zeit ans Wegfahren und Verreisen verknüpft. Einen Gegentrend dazu merkt die Landschaftsplanerin Christina Wundrak. Sie berrät seit Jahren am Niederösterreichischen Gartentelefon und registrierte eine zunehmende Bedeutung des Urlaubs im eigenen Garten. NIEDERÖSTERREICH (cog). Die Rückbesinnung auf den eigenen Garten mag Hand in Hand mit der Wirtschaftskrise gekommen sein – zumindest in Niederösterreich hat das Thema Gärtnern in den vergangenen Jahren für viele einen neuen...

  • Amstetten
  • Cornelia Grobner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.