Andreas hammerle

Beiträge zum Thema Andreas hammerle

2

Corona
Erleichterung für Wirte

Die Abholung vorbestellter Speisen in Gastronomiebetrieben ist ab sofort wieder erlaubt. BEZIRK (csw). "Es ist eine gute Sache. Mit dem Abholen tun sich viele Betriebe leichter", sagt Andreas Hammerle, Inhaber der Schörflinger "Zenz’n Stub’n" und Wirtesprecher für den Bezirk Vöcklabruck. Der Lieferservice sei ein wahnsinniger Arbeitsaufwand. Abstand haltenDass Kunden nun vorbestellte Speisen in Restaurants abholen dürfen, sei ein "Tropfen auf den heißen Stein", aber immerhin eine...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
"Rauchen verboten" heißt es seit 1. November des Vorjahres in den heimischen Gastronomiebetrieben.
1 2

Erste Bilanz der Wirte
Rauchverbot: Auch Geselligkeit leidet

Wenig Freude mit der neuen Regelung. Finanzielle Einbußen halten sich laut Wirten aber in Grenzen. BEZIRK VÖCKLABRUCK (ju). Mit 1. November 2019 ist das generelle Rauchverbot in den Gastronomiebetrieben in Kraft getreten. Nach zwei Monaten ziehen die heimischen Wirte eine erste Bilanz – die zwiespältig ausfällt. "In den Restaurants ist es keine so große Tragik, Lokale im Nachtbetrieb haben hingegen teilweise schwer damit zu kämpfen", sagt Andreas Hammerle, Wirtesprecher für den Bezirk...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Wirtesprecher Andreas Hammerle und Tochter Andrea von der "Zenz’n Stub’n" bemühen sich um Gastro-Nachwuchs.

Fachkräftemangel in der Gastronomie
Koch und Kellner dringend gesucht

Über einen eklatanten Fachkräftemangel in der Gastronomie klagt Wirtesprecher Andreas Hammerle. BEZIRK. "Die Situation ist überall schwierig", meint Andreas Hammerle, Inhaber der Schörflinger "Zenz’n Stub’n" und Wirtesprecher für den Bezirk Vöcklabruck. Fachkräfte fehlen in der Gastronomie an allen Ecken und Enden. Nicht nur in der Hochsaison. "Wir suchen zum Beispiel für unser Haus aktuell vier Mitarbeiter. Bisher erfolglos", so Hammerle im Gespräch mit der BezirksRundschau. Eine...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
2

Rauchen: Wirt soll selbst entscheiden

Das generelle Rauchverbot kommt nicht. Immer mehr Wirte machen ihr Haus freiwillig rauchfrei. BEZIRK. Es war eine der ersten Entscheidungen der neuen Bundesregierung: Das ab 1. Mai 2018 geplante generelle Rauchverbot in der Gastronomie wird nicht kommen. Während Gastronomie und Wirtschaft diese Entscheidung begrüßen, hagelt es Kritik von der Opposition, der Ärzteschaft sowie der Krebshilfe. Kritik von HaberlanderAber auch innerhalb der Regierungsparteien gehen die Meinungen auseinander. "Aus...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.