Alles zum Thema Anonymer Brief

Beiträge zum Thema Anonymer Brief

Lokales
3 Bilder

Hundehaltung
Hundezwinger, Anonymer Brief

Warum wird kein persönliches Gespräch gesucht. Auf die Frage warum Zwinger. Als Vorsichtsmaßnahme. Es gibt unbelehrbare Fußgänger die durch den Zaun greifen.Warum ein Hund. Hätte wir diesen Hund nicht aufgenommen wäre er heute im Tierheim. Den Hinweis auf Futter, Sauberkeit und Auslauf hätte man sich sparen können. Es wird auf alles genauestens geachtet. Es wäre vielleicht ratsam wenn sich der anonyme Tierschützer  um jene Hunde kümmern würde die in viel zu kleinen Wohnungen leben...

  • 23.03.19
Lokales

Passionsspiele ohne bischöflichen Besuch

Das Fernbleiben von Ägidius Zsifkovics aus St. Margarethen erhitzte die Gemüter ST. MARGARETHEN. Seit der Versetzung des Pfarrers Georg Lang sind nicht alle in St. Margarethen auf Bischof Ägidius Zsifkovics gut zu sprechen. Dass der Bischof nun den Passionsspielen fernblieb, trug nicht zur positiven Stimmung bei – sogar wütende Anrufe sollen im Bischofsbüro eingegangen sein. Anonymes Schreiben In einem anonymen Brief wurde das Fernbleiben von den Spielen als „Affront gegenüber den...

  • 30.08.16
Lokales
Der seit der Geburt behinderte Georg und Mama Ingrid Binder lassen sich von dem anonymen Brief nicht unterkriegen.
2 Bilder

Mank: Blanker Hass kommt mit der Post

Ingrid Binder erhielt einen anonymen Brief, in dem man auf sie und ihren geistig behinderten Sohn losging. MANK/AGGSTEIN. "Wir können nicht mehr zusehen, was du aufführst! .... Deine Angeberei und Hirnprellerei geht uns scho richtig am A.....", dies ist nur ein kleiner Ausschnitt des anonymen Briefes, den die Mankerin Ingrid Binder und ihr behinderter Sohn Georg zugesandt bekommen haben. Schock war groß "Ich war natürlich anfangs schockiert über die Nachricht, die ich in der Arbeit erhalten...

  • 08.08.16
Lokales
"Zur Beruhigung der Nerven" – schrieb der anonyme Spender von 12,50 Euro in einem Brief an Maximilian Pichler

Spende gibt in Wolfsberg Rätsel auf

Nach WOCHE-Bericht: Maximilian Pichler erhielt eine anonyme Spende für die erhöhte Grabgebühr. petra.moerth@woche.at WOLFSBERG. Der heftige Reaktionen auslösende Bericht über die stark erhöhte Jahresgebühr für Gräber auf den vier Gemeindefriedhöfen in Wolfsberg – die WOCHE hat berichtet – ist nun um ein heiteres Kapitel reicher. Obskurer Brief Der Wolfsberger Gemeindebürger Maximilian Pichler, der sich in der WOCHE vom 13. Juli 2016 über den 67,57 prozentigen Anstieg (12,50 Euro) der...

  • 01.08.16