Artenschutz

Beiträge zum Thema Artenschutz

Max Hoffmann (l.) und Silvio Heinze initiierten das Projekt zum Schutz der Mauersegler.
2

Karl-Farkas-Park
Attrappe soll bedrohte Mauersegler anlocken

Wohnungen für die Mauersegler: Rufattrappe beim Karl-Farkas-Park soll die streng geschützten Vögel zum Nisten anlocken.   WIEN/NEUBAU. Die Mauersegler am Neubau haben ein Wohnungsproblem: Da im Bezirk aktuell so viel gebaut wird, gehen – oft unbemerkt – jahrelang genutzte Nistplätze verloren (die bz berichtete). Da die streng geschützten Vögel ortstreu nisten, fällt dann eine oder mehrere Brutsaisonen aus, bis sie ein neues Quartier gefunden haben. So weit, so schlimm – helfen wollen den Tieren...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Zwei der Initiatoren Christian Dworzak-Jungherr, Geschäftsführer vom MKN und Bezirksrat Max Hoffmann (Grüne) (r.)  freuen sich schon sehr auf das Fest!
3

Artenschutz
Ein Fest zu Ehren der Mauersegler im Karl-Farkas-Park

Am Samstag, dem 26. Juni, findet zum ersten Mal der Tag der Mauersegler statt und mit ihm ein Fest. WIEN/NEUBAU. Das Mauerseglerfest findet im Karl-Farkas-Park, in der Burggasse 76 statt. Dort wurde unlängst eine Artenschutztafel angebracht wurde (die bz berichtete). Den ganzen Tag über werden Aktivitäten zum Thema Artenschutz angeboten. Vor allem geht es aber um die am Neubau lebenden bedrohten Fluglebewesen.  Für Kinder und Jugendliche gibt es das Mauersegler- und Vogelstimmenquiz,...

  • Wien
  • Neubau
  • Julia Schmidt
Zwei Klassen gestalten in dem Fach Textildruck Motive von bedrohten Lebewesen aus der Luft.
6

Modeschule
Mauersegler und Amseln landen auf T-Shirts und Taschen

Die Schüler und Schülerinnen der Kunst- und Modeschule Herbststraße entwerfen Vogelmotive für einen guten Zweck. WIEN/NEUBAU. Mauersegler, Spatzen, Amseln und viele andere Lebewesen aus der Luft, die im 7. Bezirk heimisch sind, sollten die Schülerinnen der Herbststraße während des Distance-Learnings zeichnen und designen. Kunstprojekt Der Auftrag kam von den Lehrerinnen Dora Kuthy und Edith Haberl aus einem ganz besonderen Grund: Der Neubauer Bezirksrat Max Hoffmann (Grüne) fragte die...

  • Wien
  • Neubau
  • Julia Schmidt
Bezirksparteiobfrau Christina Schlosser (ÖVP), Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne), Bezirksrat Max Hoffmann (Grüne) und die stellvertretende Bezirksvorsteherin Isabelle Uhl (Grüne) vor der neuen Artenschutztafel.
1 3

Mauersegler
Eine Artenschutztafel für den Karl-Farkas-Park

Am Eingang des Karl-Farkas-Park wurde eine Artenschutztafel angebracht. Auf der Tafel zu sehen sind drei im Bezirk beheimatete Tiere. WIEN/NEUBAU. Der Mauersegler, die Weißrandfledermaus und die Gehörnte Mauerbiene leben unscheinbar am Neubau. Die meisten bekommen die Tiere vermutlich gar nicht mit. Um dem entgegenzuwirken und auf die teils bedrohten Lebewesen Aufmerksamkeit zu machen, setzt der Bezirk nun in Form einer Artenschutztafel ein Zeichen. Artenschutz hautnah Der Standort vor dem...

  • Wien
  • Neubau
  • Julia Schmidt
Bezirksvorsteherin Silke Kobald (r.) gemeinsam mit Montage-Professionist Peter Sauer und Projektinitiatorin Barbara Raunig mit ihrer Familie am Wlassakgraben in Ober St. Veit.
2

Naturschutzprojekt am Wlassakgraben
Neue Behausungen für Fledermaus & Co errichtet

Ab sofort stehen Fledermäusen und Singvögeln in Hietzing zusätzliche neue Behausungen zur Verfügung. HIETZING. Im Rahmen eines durch eine Anrainerin initiierten und von Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) von Anbeginn unterstützten Naturschutzprojekts konnten in den vergangen Tagen am naturbelassenen Wlassakgraben in Ober St. Veit zusätzliche Quartiere für die nützlichen Tiere angebracht werden. „Ich freue mich, dass wir mit diesem schönen Naturschutzprojekt einen Beitrag zur Sicherung der...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Matthias Friedrich,  Renate Niklas, Marcel Höckner, Silke Kobald und Gerhard Schmid bei der Präsentation der Hietzinger Friedhof Bienen.
13

Honig aus Hietzing
Bienen summen jetzt am Hietzinger Friedhof

Heute wurden die Hietzinger "Friedhof-Bienen" offiziell präsentiert. Insgesamt sechs Stöcke bieten den fleißigen Honig-Sammlern jetzt am Hietzinger Friedhof Heimat und Arbeitsplatz. HIETZING. Honigbienen sind in Wien keine Seltenheit. Gerade in Bezirken mit viel Grün sind sie ausgesprochen aktiv. So natürlich vor allem in Hietzing. Hat der 13. Bezirk doch im Verhältnis zu seiner Größe den höchsten Anteil an Grünflächen in unserer Stadt. Die fleißigen Tiere befliegen allerorts Parkanlagen,...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Der rote Panda Mahalia ist Botschafter für den Artenschutz
3

Tiergarten Schönbrunn
Artenschutztage sollen Bewusstsein schaffen

Vom Eisbären-Mädchen Finja über das Rote Panda-Weibchen Mahalia bis zum Bärenstummelaffen-Jungtier Togo: All diese Tiere im Tiergarten Schönbrunn sind Botschafter für ihre gefährdeten Artgenossen in der Wildbahn. HIETZING. Was der Zoo für den Schutz bedrohter Tierarten tut, erfährt man von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. September, von 10 bis 18 Uhr bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn. Im Fokus steht die drittseltenste Schildkrötenart der Welt, die Batagur Flussschildkröte, für die...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Peter und Anna Liebhard wollen die Linde schützen.
1 4

Hietzing fordert "Naturdenkmal"
Alte Linde soll geschützt werden

In der Hofwiesengasse könnte ein Wohnblock gebaut werden. Ein Baum steht dem Vorhaben aber im Weg. HIETZING. 18 Meter hoch ist die Linde, die auf dem Grundstück Hofwiesengasse 29–31 steht. Anna Liebhard-Wallner wohnt seit 1982 mit ihrem Mann Peter auf dem Nachbargrundstück. "Jedes Frühjahr ist die Krone dieses Baumriesen voller zwitschernder Vögel, aber auch eine Eichhörnchenmutter hat darin ihren Kobel", schwärmt sie von dem Stück Natur inmitten der Stadt. Nun ziehen aber dunkle Wolken über...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Das Pfauenauge fühlt sich auf den Wiesnen in Wien wie zu Hause.
2 3

Wien gibt der Natur Raum
Mehr Grün für die Artenvielfalt

Im Garten, auf Wiesen oder anderen Grünflächen – es gilt der Natur Raum zu geben. Und in Wien wird dieser Gedanke auch umgesetzt. WIEN. Ein englischer Rasen mag zwar gepflegt erscheinen, bietet aber weder Nahrung für Falter und Bienen, noch Raum für Igel oder bodenbrütende Vögel. Mähroboter, die alles kurz und klein halten, sind der Artenvielfalt im Garten nicht zuträglich und können Igel und Co. schwer verletzen. Wer im Garten die Artenvielfalt fördern möchte, sollte auf heimische Gehölze,...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Allein aus dem Tiergarten Schönbrunn waren es 41 Habichtskäuze, die im Rahmen des Projektes wiederangesiedelt wurden.
1 Video 4

Aus dem Tiergarten in den Wienerwald
Herzige Käuze erwartet das Abenteuer „Wildnis“ (mit Video)

Für drei Habichtskäuze, die Anfang März im Tiergarten Schönbrunn geschlüpft sind, beginnt ein spannendes Abenteuer. HIETZING. Nach einem kurzen Gesundheitscheck geht’s für die drei entzückenden Vögel ab in die Transportbox. Sie werden abgeholt, um im Wienerwald ausgewildert zu werden. In einer großen Voliere mitten im Wald werden die jungen Vögel erst einmal auf ihr Leben in der Wildbahn vorbereitet. „Die Habichtskäuze können sich ganz in Ruhe an die Geräusche im Wald gewöhnen. Auch ihre...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen, die sogenannte CITES-Konvention, listet zirka 33.000 Arten gefährdeter Tiere und Pflanzen weltweit auf.
2

Augen auf beim Souvenirkauf
Artenschutz macht keine Ferien!

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen – und natürlich auch herzeigen. Wer von uns bringt nicht gerne Urlaubssouvenirs mit nach Hause. Aber Achtung, bitte immer darauf schauen, woraus die Souvenirs gemacht sind. WIEN. Immer wieder müssen auch, sogar geschützte, Tier- und Pflanzenarten als Rohstoff für Urlaubsmitbringsel herhalten. Im Zweifelsfall empfiehlt die Stadt Wien Umweltschutz daher, auf den Kauf zu verzichten. Keinen Gedanken wert sein sollte der Kauf von getrockneten...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger

BUCH TIPP: Klaus Hackländer – "Der Wolf - Im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz"
Wenn der "böse" Wolf kommt ...

Die Wolfspopulation in Europa wächst. In Österreich gibt es vermehrt Meldungen über gerissene Schafe und Wildtiere. Wie schützen Landwirte ihre Nutztiere? Wie kann man dem Wolf seinen Lebensraum ermöglichen? Zwölf Autoren geben einen ganzheitlichen Blick auf das Thema, bieten die Grundlage für eine sachliche Diskussion über die Koexistenz zwischen Wolf und Mensch auf Augenhöhe. Leopold Stocker Verlag, 216 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1791-0

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Allegra Tinnefeld, Sebastian Bohrn Mena, Gábor Wichmann und Christian Gsellmann (v.l.).

Tierschutzvolksbegehren
Wien setzt ein Zeichen gegen den Klimawandel und das Artensterben

Das Artensterben in Wien muss gestoppt werden. Die 13-jährige Wiednerin Allegra Tinnefeld setzt gemeinsam mit dem Josefstädter Bio-Lokal "deli bluem" ein Zeichen. WIEDEN/JOSEFSTADT. (art). Laut einem aktuellen UNO-Bericht sind eine Million Arten vom Aussterben bedroht – auch in Wien stehen Bienen, Schmetterlinge und Vögel auf der Liste der gefährdeten Arten oder sind bereits ausgestorben. TierschutzvolksbegehrenEin Tierschutzvolksbegehren mit prominenter Unterstützung der 13-jährigen Allegra...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Drei Zieselbabys gerettet: Zwei verfressen, eines schüchtern.
4

Wiener Tierschutzverein:
Drei Zieselbabys gerettet

Drei blutjunge Ziesel wurden auf der Straße entdeckt. Tiere erholen sich im WTV. LIESING. Glück im Unglück für ein junges Ziesel-Trio: Die Erdhörnchen wurden von einer Dame auf der Straße entdeckt. Leider konnte das Muttertier nur noch tot geborgen werden, es wurde offenbar ein Opfer des Straßenverkehrs. Die Jungtiere irrten daneben verwirrt umher und wurden umgehend von der Dame eingesammelt. In letzter SekundeDie Hilfe kam auch keine Minute zu spät. Denn die rund drei Wochen alten Jungtiere...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Füttern, kuscheln, spielen: Die Ziehmütter des Tiergarten Schönbrunn kümmern sich liebevoll um die Küken
1 2

Tiergarten Schönbrunn
Menschliche Ziehmütter für Waldrapp-Küken

Wenn gefährdete Zugvögel den Weg in den Süden nicht kennen, dann müssen Pflegerinnen ihnen dabei helfen. HIETZING. Anne-Gabriela Schmalstieg und Helena Wehner haben einen fordernden 24-Stunden-Job und dennoch lieben sie ihn: Die beiden sind Ziehmütter für Waldrappe - einer gefährdeten Art. Calimero, Nessi und Rudini heißen drei der 29 Küken, die die Pflegerinnen derzeitig der Hand aufziehen. Menschliche Ziehmütter  Geschlüpft sind die Küken im Kärntner Tierpark Rosegg. „Wir haben die Küken...

  • Wien
  • Hietzing
  • Barbara Schuster
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Ziesel am Gelände des ehemaligen Heeresspitals sorgen auch 2018 für Aufregung in Floridsdorf.
1 2

Ziesel beim ehemaligen Heeresspital wollen dem Bauprojekt nicht weichen

Die Abwanderung der Ziesel funktioniert laut IGL Marchfeldkanal nicht. Zudem habe es eine hohe Wintersterblichkeit gegeben. Laut Bauträger wird dennoch weitergebaut. FLORIDSDORF. Ziesel stehen EU- weit unter strengem Schutz. In Österreich befinden sich die Nagetiere sogar an erster Stelle der Roten Liste. Von der einst weit verbreiteten Tierart sind heute nur noch kleine Restpopulationen übrig. Eine der größten Zieselkolonien Wiens ist auf den Grünflächen rund um das Heeresspital in Floridsdorf...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Teresa Freudenthaler
In der Größe unterscheiden sich die Geschlechter der Turmfalken kaum, allerdings ist das Männchen bunter gefärbt. Das Bild zeigt ein Männchenim Rüttelflug .
1 4

Greifvögel brüten in Meidling

Wien ist europäische Hauptstadt der Turmfalken. Sie sind auch in dichtbesiedelten Grätzeln zu finden. MEIDLING. Über nistende Turmfalken freuten sich Anrainer der Schönbrunner Straße 289. Vor zwei Monaten machte sich ein Pärchen der artgeschützten Vögel einen einstigen Krähenbrutplatz auf einer Pinie zu eigen. Vergangene Woche versetzten Baumschneidearbeiten wegen Borkenkäfern die Anrainer in Aufruhr. Sie fürchteten eine Freilegung des Nistplatzes, was den Nachwuchs angreifbar für Witterung und...

  • Wien
  • Meidling
  • Kathrin Klemm
Die Giraffen bekommen ein neues Zuhause. Auch das hat sich positiv auf die Bewertung ausgewirkt.

Tiergarten Schönbrunn: Bester Zoo in Europa

Zooexperte kürte den Tiergarten Schönbrunn bereits zum vierten Mal als besten Zoo Europas. WIEN. Der britische Zooexperte Anthony Sheridan kürt den Tiergarten Schönbrunn erneut zum besten Zoo Europas. "Die erneute Auszeichnung ist eine große Anerkennung für unsere Arbeit", freut sich Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Vierte Auszeichung Nach 2008, 2010 und 2012 geht diese Auszeichnung nun zum vierten Mal in Folge an den Wiener Zoo. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Zoo Leipzig und...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.