Bezirksgericht Hollabrunn

Beiträge zum Thema Bezirksgericht Hollabrunn

Bezirksgericht Hollabrunn
Streit im Häfn Sonnberg

In einer Zelle der Justizanstalt Sonnberg kam es eines morgens zu einem Streit zwischen zwei Häftlingen. HOLLABRUNN. Der zuerst wache Häftling spürte am Rücken ein Messer und verdrehte seinem Zellengenossen die Hand. Es kam zu Schlägen, Kratzern im Gesicht und dann kam ein Metallgegenstand ins Spiel. Die beiden anderen in der Zelle wachten auf und versuchten zu schlichten und läuteten nach den Wachebeamten. Nur verteidigtDer Angeklagte gab vor Gericht an, sich lediglich verteidigt zu haben:...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
Kaffeelackerl soll Körperverletzung verursacht haben

Weil die Frau fremdging, zuckte der Ehemann aus und beschimpfte seine Frau wüst. Die Situation eskalierte, sodass die Frau ihren restlichen Kaffee ihrem Mann entgegenschüttete. Er zeigte sie wegen Körperverletzung an. HOLLABRUNN. Nach diesem Vorfall gab es abwechselnde und gegenseitige Wegweisungen voneinander. Die Frau soll den Kaffee dem Opfer in das Gesicht geschüttet haben, woraufhin das Ohr Verbrennungen aufwies. Die ausgelehrte Dessous-Lade der Frau, ein nachgeworfener Exzenterschleifer,...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
Im Knast USB-Stick gestohlen - Haft verlängert

Weil ein Gefängnisinsasse der Justizanstalt Sonnberg einen USB-Stick von der Psychologin mitgehen ließ, verlängert sich seine Freiheitsstraße um zwei Monate. HOLLABRUNN. Der Angeklagte verwies auf seine Medikamenteneinnahme und er habe eingesehen, einen Fehler gemacht zu haben und gab den Stick wieder zurück. Er habe auch schon 50 Euro Strafe in der Justizanstalt bezahlt. Er bat um ein mildes Urteil und um: "Therapie statt Strafe."  Viele VorstrafenRichter Erhard Neubauer verhängte eine zwei...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
Im Sporthotel randaliert - Verhandlung am Gericht

Ein Paar musste sich am Bezirksgericht Hollabrunn verantworten, weil sie in einem Zimmer im Studentenheim einiges zerstörten. HOLLABRUNN. Er, Nordmazedonier, zwei Vorstrafen - sie sogar drei Vorstrafen nahmen im Studentenheim ein Zimmer und standen massiv unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Sie zerstörten eine Nachtischlampe, rissen den Stecker raus und versetzten Matratze und Leintuch mit Zigarettenabdrücken. Beide bekannten sich schuldig und versuchten einiges an Schuld von sich abzuwenden....

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
Kein Ladendiebstahl zahlt sich aus

Am Bezirksgericht in Hollabrunn wurden zwei Ladendiebstähle mit sehr geringem Wert verhandelt. HOLLABRUNN. Eine 51-jährige Frau ließ bei Lidl Waren im Wert von knappen 27 Euro mitgehen und wurde erwischt. "Das sind die Tabletten, ich zahle alles zurück, ich bin schuldig", gab die Frau zu. Doch es war nicht das erste Mal für die Angeklagte, die bereits zweimal vor Gericht stand, dafür Sozialarbeit aufgehalst bekam und diese nicht abschloss. Nun erteilte Richter Erhard Neubauer eine Diversion...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
Sechs Wochen Freiheitsstrafe für Schläge

Ein junger Ziersdorfer musste sich wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung im Vollrausch verantworten. HOLLABRUNN. "Ich bekenne mich schuldig, leider war ich sehr betrunken", beteuerte der Angeklagte am Bezirksgericht Hollabrunn, der sich an die Taten gar nicht mehr richtig erinnern kann. Er soll nach einer Auseinandersetzung einen "Freund" mit der Faust geschlagen und ihn die Stiegen hinuntergestoßen haben. Daraufhin habe er die Wohnung des vermeintlichen Freundes demoliert haben. Ein...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
Göllersdorf: Radfahrerin bei Dunkelheit übersehen und angefahren

Eine Autofahrerin übersah bei Dunkelheit eine Radfahrerin in Göllersdorf und musste sich vor Gericht verantworten. GÖLLERSDORF. Anfangs bemerkte die angeklagte Autofahrerin gar nicht, dass sie eine Radfahrerin gestreift hat, erst als ihr Auto eine Warnleuchte im Cockpit zeigte, hielt sie an. Die 50-jährige Radfahrerin, die beim Zusammenstoß zu Sturz kam und noch im Straßengraben lag, rappelte sich schnell auf und ging, gestützt am Fahrrad, schnell zur Autolenkerin hin und machte sie auf die...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Das Umschneiden kommt dem Senior ganz schön teuer.

Umgeschnittene Thujen kosten viel Geld

Einem 86-jährigem Obritzer wird zur Last gelegt fremde Thujen umgeschnitten zu haben, weil diese eine Kreuzung behinderten. HOLLARUNN. Ein Schaden von rund 4.800 Euro sei dadurch entstanden, den der Privatbeteiligtenvertreter in einem Zivilstrafverfahren bereits eingeklagt habe. Am Bezirksgericht Hollabrunn musste sich zusätzlich der Obritzer rechtfertigen. "Ja ich habe das gemacht, aber hab vorher mit dem Bürgermeister gesprochen, der ebenso meinte, dass hier etwas weggeschnitten gehört",...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
1

Bezirksgericht Hollabrunn
2 Monate für Unfall mit 1,84 Promille

Weil die Tochter die Aufnahmsprüfung versemmelte kippte eine Frau aus dem Retzer Land eine halbe Flasche Wodka hinunter und setzte sich dann hinters Steuer. RETZER LAND. Schuldig bekannte sich eine Angeklagte für den Vorwurf der Gefährdung der körperlichen Sicherheit am Bezirksgericht Hollabrunn. Weil die Tochter die Aufnahmsprüfung versemmelte, kippte sich die Mutter eine halbe Flasche Wodka hinunter und fuhr dann Richtung Göllersdorf. "Ich wollte nur zur Tankstelle, um Schulden zu bezahlen....

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Unternehmer als Betrüger vor Gericht

Wegen Betrugs musste sich ein 51-jähriger Bauunternehmer am Bezirksgericht Hollabrunn verantworten. Ein Urteil blieb allerdings aus, weil sich die Zeugin in Quarantäne befand. Nächster Termin ist am 29. März. HOLLABRUNN. Dem bislang unbescholtenen Unternehmer wird vorgeworfen, für eine in Auftrag gegebene Durchführung eines Weges mit Platten die Anzahlung genommen zu haben und dafür keinerlei Leistungen erbracht zu haben. "Nicht schuldig", plädierte der Angeklagte, weil er mit der Stammkundin...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Fahrlässige Tötung endete mit Geldstrafe.
2

Bezirksgericht Hollabrunn
Arbeitgeber ist für Tod verantwortlich - Berufung angemeldet

Ein 62-Jähriger Hilfsarbeiter stürzte vom Dach, obwohl er es nicht betreten hätte sollen. Das Seil war zu lang. Chef kassierte dafür einen Schuldspruch mit Geldstrafe. NIEDERFLADNITZ. Einem 62-Jährigen wird die fahrlässige Tötung nach einem Arbeitsunfall zur Last gelegt. Der Beschuldigte bestritt die Vorwürfe. Sein Verteidiger Farid Rifaad plädierte auf nicht schuldig. Was geschah auf der BaustelleDie Firma des Angeklagten war mit der Errichtung einer Blitzschutzanlage an einer Halle in...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Zwei Monate Bewährungsstrafe für fatale Fahrt ohne Führerschein.

Bezirksgericht Hollabrunn
Zwei Monate für mega Crash ohne Führerschein

Gemeinsam mit zwei Beifahrern, denen der Führerschein abgenommen wurde, fuhr der Angeklagte mit dem Auto seines Freundes und baute einen Unfall mit schweren Verletzungen des Freundes. Dafür bekam er zweimonatige Bewährungsstrafe. HOLLABRUNN. Drei Kumpels, ein Auto, keiner im Besitz eines Führerscheines - wer fährt? Na klar, der noch nie einen Führerschein hatte, dafür vier Vorstrafen. Den anderen sei er aufgrund Drogenkonsums entzogen worden. Nachdem der Angeklagte einige Zeit nicht auffindbar...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht Hollabrunn
A bsoffene Gschicht endete für Haugsdorferin im Knast

Haugsdorferin soll mit Steinen Haustüre und Fenster ihres Nachbarn beschädigt haben und muss dafür zwei Monate ins Gefängnis. HAUGSDORF (ag). Eine Sachbeschädigung einer "alten Bekannten" verhandelte Richter Erhard Neubauer, die sich selbst "eigentlich für nicht schuldig hält" und dann doch wieder die Schuld auf sich nahm, damit sie eine Ruhe habe. Auch auf den Appell des Richters: "Bei ihnen geht es um einiges, Sie haben schon drei Vorstrafen!", meinte die Angeklagte locker: "Schreiben's rein,...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Für viele Faustschläge bekam Opfer 1.200 Euro Schmerzensgeld.

Bezirksgericht Hollabrunn
Busfahrer von zwei Brüdern brutal verdroschen

Aggressives Verhalten der beiden Brüder führte zu hohen Geldstrafen und zu einer Verurteilung einer der beiden wegen schwerer Vorverurteilungen. HOLLABRUNN (ag). 24 Tage befand sich ein 52-jähriger Busfahrer nach der Tat zweier Brüder im Krankenstand. Beim Kreisverkehr Brunthalgasse/Gschmeidlerstraße kam es beinahe zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Begründet wurde der Hergang von beiden Seiten unterschiedlich, so soll etwa das Opfer mit hoher Geschwindigkeit von 70 km/h über den...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Angeklagte kam mit 100 Euro Geldbusse davon.

Bezirksgericht Hollabrunn
Mit Cricketschläger aus Haus geprügelt

Schläger-Frau kam mit 100 Euro Geldbusse davon. Opfer muss Angeklagte auf Zivilrechtsweg klagen. SCHMIDATAL. Einer arbeitslosen 25-Jährigen wird Körperverletzung mit einem Cricketschläger vorgeworfen. Das Opfer wollte sich seinen Laptop von ihrem damaligen Freund abholen, doch er wurde nichts ins Haus gelassen, obwohl das Auto des Freundes vor dem Haus stand. "Er stellte den Fuß in die Haustür und ich forderte ihn drei mal auf zu gehen. Ich war sehr wütend und schlug in mit dem Cricketschläger...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Beim Verstoß droht eine Vorstrafe.

Bezirksgericht Hollabrunn
"Alte Bekannte" wegen Suchtmittel vor Gericht

Eine 45-Jährige aus dem Pulkautal musste sich am Bezirksgericht Hollabrunn wegen Suchtmittel verantworten. PULKAUTAL (ag).  Der Name der Angeklagten war Richter Erhard Neubauer seit zehn Jahren bekannt. Der Frau wurde der Besitz von Cannabis zum persönlichen Gebrauch vorgeworfen. Daraufhin gab sie auch gleich den Anbau ihres Mannes bekannt und beteuerte: "Damit hab ich nichts zu tun. Ich habe nur probiert." Harnuntersuchung sonst VorstrafeNeubauer appelierte: "Ich möchte einmal wissen, was das...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Hollabrunner Gerichtsverhandlung
Keine Strafe für gestohlene Weintraubenblätter

Ein Winzer bezifferte seinen Schaden mit 100 Euro, weil Asylwerber vier Säcke Weintrauben-Blätter von seinen Stöcken abgerissen haben. BEZIRK HOLLABRUNN. Vier Säcke sollen Asylwerber in einem Weingarten von den Stöcken abgerissen haben. Dabei wurden sie erwischt und angezeigt. Zur Strafverhandlung kamen sie allerdings nicht auf das Bezirksgericht Hollabrunn und ließen sich zum Verhandlungsbeginn telefonisch von jemand anderem entschuldigen. Rechtswidrig aber nicht strafbarRichter Erhard...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Der Radlbrunner fasste 3 Monate bedingt aus.

Bezirksgericht Hollabrunn
Trotz Waffenverbot mit Pistole geschossen

Für den Besitz einer Schreckschusspistole trotz Waffenverbots fasste ein Radlbrunner drei Monate bedingte Freiheitsstrafe aus. HOLLABRUNN (ag). Die Verhandlung mit Richter Erhard Neubauer fing schon gut an, da sich der Angeklagte an keine Vorstrafe erinnerte: "Sie sind rechtskräftig wegen schwerer Körperverletzung verurteilt, weil Sie jemandem mit dem Fuß ins Gesicht traten, der einen doppelten Kieferbruch erlitt. Das schockiert mich schon." 3 Monate FreiheitsstrafeSchuldig bekannte sich der...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
830 Euro Hotelrechnungen müssen zurückgezahlt werden.

Zimmer im Jufa in Seefeld nicht bezahlt
Hotelrechnung nicht bezahlt und Ermordung vorgetäuscht

Gelebt in Hotels wie ein Kaiser, Koffer gepackt und abgehauen ohne zu bezahlen. Nun saß der Angeklagte vor Gericht und muss alle offenen Rechnungen zurückzahlen. BEZIRK HOLLABRUNN (ag). Der vermeintlich untergetauchte Angeklagte tauchte zur Strafverhandlung doch auf und gab zu, sich in zwei Hotels - Jufa in Seefeld/Kadolz und Hotel Stich in Manhartsbrunn - eingemietet zu haben und ohne zu bezahlen ausgecheckt sein. "Ich war damals obdachlos und es ging mir sehr schlecht. Es tut mir sehr leid",...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Der Lkw-Fahrer musste bei Gericht 300 Euro Strafe bezahlen.

Tachograph nicht eingelegt
In Hollabrunn ohne Fahrerkarte gefahren

Das Nicht-Einlegen der Tachokarte kostete einem tschechischen Lkw-Fahrer bei Gericht 300 Euro - Verfahren eingestellt. BERZIRK HOLLABRUNN (ag). Der tschechische Lkw-Fahrer wusste zwar über die verpflichtende Kontrolle einer Fahrerkarte bescheid, fuhr dennoch ohne das digitale Kontrollgerät, das die Fahrzeiten aufzeichnet. Da er kein Deutsch sprach, übersetzte eine Dolmetscherin. Er sieht sich für das eine Mal schuldig, er habe große familiäre Probleme gehabt und sei mit den Gedanken woanders...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Der 14-Jährige wurde freigesprochen.

Strafverhandlung
14-Jähriger war nicht der tatsächliche Täter

HOLLABRUNN (ag). Wegen Sachbeschädigung stand kürzlich ein14-Jähriger Hollabrunner vor dem Bezirksgericht Hollabrunn. Er soll am 19. Dezember das Auto eines Taxiunternehmers beschädigt haben. Der Schüler bekannte sich allerdings nicht schuldig. Was wurde ihm vorgeworfen? Der Taxifahrer soll ausgestiegen sein, weil er sah, wie jemand auf sein Auto einen Schneeball schoss. Diese Person habe ihm schon zwei mal das Fahrzeug beschädigt, es sei aber nicht der angeklagte anwesende Schüler sondern sein...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Bezirksgericht
Vater und Sohn stritten um Betrieb

BEZIRK (ag). Am Bezirksgericht Hollabrunn musste sich vergangene Woche eine Pensionistin aus Gaindorf verantworten, die eine Thujenhecke des Nachbarn auf ihrem Grund zurückschnitt. Nach mehrmaligem Auffordern unternahm der Nachbar nichts und da die Frau bereits befürchten musste, dass die Wurzeln ins Haus eindringen und die Hausfassade beschädigt werden könnte, schnitt sie den Teil der Hecke bis zur Grundstücksgrenze. Weiters wurde ihr vorgeworfen, die Thuje mit Spritzmittel totgespritzt zu...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.