Braucommune Freistadt

Beiträge zum Thema Braucommune Freistadt

In einer Online-Verkostung wurde die neue Bierviertel Cuvée der Öffentlichkeit präsentiert. Erhältlich ist die Spezialität im Handel und bei den Bierviertel-Betrieben.
5

"Bier-Hochzeit"
Bierviertel-Betriebe hoben vierte Cuvée aus der Taufe

Um den treuen Bierviertel-Kunden und -Unterstützern zu danken, haben die Privatbrauerei Hofstetten, die Stiftsbrauerei Schlägl, die Braucommune Freistadt und "Schiffner Bierspezialitäten" eine neue Auflage der Bierviertel Cuvée herausgebracht. BEZIRK. Es ist ein eigentlich "unbraubares Bier". Vier Spezialitäten aus vier Mühlviertler Brauereien vereinen sich in einer Flasche zu einem ganz neuen Trinkgenuss: Schlägler Kristall, Hofstettner Granit, Schiffner Dinkelbier und Freistädter Imperator....

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Das neue Logistikzentrum soll in etwa einem Jahr fertig sein.
2

Gewerbegebiet Inkoba-Süd
Spatenstich für Logistikzentrum der Brauerei Freistadt

Gestern, 9. März, erfolgte der Startschuss für den Bau der neuen Logistikhalle der Freistädter Braucommune im derzeit entstehenden Inkoba-Gewerbegebiet Freistadt-Süd.  FREISTADT. Seit 800 Jahren wird in Freistadt Bier gebraut. Vor fast 250 Jahren wurde die einzigartige Braucommune gegründet. Mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums will man der Erfolgsgeschichte der Brauerei ein weiteres Kapitel hinzufügen und optimale Voraussetzungen für die Zukunft schaffen. Die geplante Bauzeit beträgt ein...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Von links: Luzie mit Baby Amelly, Monika, Silvia, Brauhaus-Wirt Helmut Satzinger, Kerstin sowie Nadine mit Baby Leonie.
3

Freistadt: Fünffaches Storchenglück
Was Störche nicht schafften, glückte fünf Brauhauskellnerinnen

FREISTADT. Was das nistende Storchenpaar auf dem Schlot der Freistädter Braucommune nicht schaffte - nämlich Nachkommen zu zeugen - animierte anscheinend die Kellnerinnen des Braugasthofes, es besser zu machen. Drei Angestellte - Monika, Silvia und Kerstin - sind auf dem Weg, ein Baby zu bekommen. Luzie mit Baby Amelly und Nadine mit der kleinen Leonie sind bereits glückliche Mütter. „Fünf Kellnerinnen innerhalb kürzester Zeit zu verlieren ist ein harter Schlag, aber dafür ist reichlich...

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
In Zeiten wie diesen greifen BiergenießerInnen verstärkt zu regionalen nachhaltigen Produkten, das spüren auch die vier österreichischen Slow Brewing-Brauereien – Freistädter, Hirter, Stiegl und Trumer.

Freistädter Bier
Krise stärkt Bewusstsein für Qualität & Regionalität

Die "Slow Brewer" Freistädter Bier, Hierter, Stiegl und Trumer orten Chance in der Pandemie. Der Lockdown habe die Rückbesinnung auf traditionelle Werte gefördert.  FREISTADT. Wenn man der Corona-Pandemie etwas Positives abgewinnen kann, dann die Tatsache, dass sie dazu geführt hat, dass viele Konsumenten vermehrt auf die Qualität und Herkunft der Lebensmittel achten. Vor allem während des Lockdowns verzeichneten regionale Anbieter, Hofläden oder auch der „Ab-Brauerei-Verkauf“ einen verstärkten...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein

Wert(e)voll Wirtschaften
Freistädter Bier zieht erste Gemeinwohl Bilanz

FREISTADT. Wie gelebte Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) in der Praxis aussieht, haben die Braucommune in Freistadt, der Holzbau-Spezialist WIEHAG (Altheim, OÖ) und Saphenus Medical Technology (Krems, NÖ) jetzt in ihrer Gemeinwohl-Bilanz dokumentiert. Ob 250-jährige Braucommune, Industrieunternehmen in fünfter Generation oder innovatives Start-up: Die Gemeinwohl-Bilanz bietet einen 360-Grad-Blick auf die soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung und liefert eine wertvolle Basis für...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
11

NEUES BIER
"Imperator" gibt dem Jubiläumsjahr viel Kraft

FREISTADT. Im Jahr 1770 wurde von den 149 Hausbesitzern der Freistädter Innenstadt die Gründungsurkunde der Braucommune Freistadt unterzeichnet. So gesehen feiert die Brauerei heuer ihren 250sten Geburtstag. Es liegt also nahe, sich an das große Jubiläumsjahr "Freistadt 2020" anzuhängen. Aus diesem Anlass wurde im Sommer 2019 ein Bier eingebraut, das am 20. Jänner 2020 in den Handel kommt. Es handelt sich um die Marke "Imperator". Braumeister Johannes Leitner beschreibt das Starkbier (8,2...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Die Brauerei Freistadt war mit ihren „Bierjuwelen“ beim European Beer Star Award höchst erfolgreich und gewann Silber.

European Beer Star Award
Silber für die Braucommune Freistadt

FREISTADT. 2.483 Biere aus 47 Ländern wurden zum European Beer Star Award 2019 eingereicht. Mit einer Goldmedaille sowie sechsmal Silber (je zwei Mal Brauerei Zipf und Brauerei Baumgartner in Schärding sowie Braucommune Freistadt und Spezialitätenbrauerei Schiffner in Aigen) und einmal Bronze (Brauerei Hofstetten) schlugen sich Oberösterreichs Brauereien ausgesprochen erfolgreich. Oberösterreich ist und bleibt Bierland „Auf dieser internationalen Bühne und angesichts der enormen Konkurrenz aus...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein

Lieblingswirt 2019
Landgasthof Seyrlberg gewann die Trophäe

REICHENAU/FREISTADT. Im Rahmen der Aktion "Wähle deinen Lieblingswirt" der Braucommune Freistadt wurde der Landgasthof Seyrlberg in Reichenau im Mühlkreis mit Chef Edi Rohrmanstorfer (l.) von seinen Gästen zum Freistädter Lieblingswirt 2019 gevotet. Anlässlich der Übergabe der Urkunde durch Braucommune Verkaufsleiter Josef Horner (r.) an die Familie Rohrmanstorfer wurde dieser Sieg bei Freibier ordentlich gefeiert.

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Helmut Satzinger, Obmann der Bierweltregion Mühlviertel, Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer, Katharina Rotschne und Ramona Kitzmüller vom Stadtmarketing und Ewald Pöschko, Geschäftsführer der Braucommune in Freistadt.
2

Brauhaus-Tail eröffnet
Rundgang durch die ursprünglichen Brauhäuser Freistadts

Am Sonntag, 13. Oktober, wurde der Brauhaus-Trail eröffnet. Der Rundgang, der in Zusammenarbeit der Stadt Freistadt mit der Braucommune entwickelt wurde, führt zu den 20 ursprünglichen Bauhäusern der mittelalterlichen Braustadt. FREISTADT. Die Geschichte des Bierbrauens in Freistadt ist einzigartig. Im Jahr 1220 erhielten 149 Bürgerhäuser der Altstadt das Recht, Bier zu brauen. Als immer weniger "echte" Brauhäuser übrig blieben, wurde 1770 die Braucommune Freistadt gegründet. Im Rahmen des...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
In Österreich tragen insgesamt vier Brauereien das Slow-Brewing-Gütesiegel: Freistädter, Hirter, Stiegl und Trumer.

Slow-Brewing-Siegel
Freistädter Bier erhält härtestes internationales Gütesiegel

In Österreich dürfen vier Brauereien das strengste internationale Gütesiegel für Bier – das Slow-Brewing-Siegel – tragen. Dazu zählt auch die Braucommune Freistadt. Langsam gebraute Biere sollen runder schmecken und bekömmlicher sein.  FREISTADT. Es war der typische Einheitsgeschmack von industriell gebrauten Bieren, der August Gresser dazu brachte, Slow-Brewing aus der Taufe zu heben. „Meine Beziehung zum Lebensmittel Bier ist sehr liebevoll, sehr persönlich", erzählt der Slow-Brewing-Gründer,...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Von links: Ewald Pöschko (Geschäftsführer Braucommune), Elisabeth Paruta-Teufer (Bürgermeisterin von Freistadt) und Erich Haider (Generaldirektor der Linz AG).
1

KLIMASCHUTZ
"Bio-Zwickl" wird CO2-frei gebraut

FREISTADT. Rund eine Million Euro investiert die Braucommune Freistadt in ein Engergie-Einspar-Projekt, das gemeinsam mit der Linz AG abgewickelt wird. "Damit verringern wir unseren jährlichen CO2-Ausstoß von 1.200 Tonnen um 16 Prozent auf etwa 1.000 Tonnen", sagt Braucommune-Geschäftsführer Ewald Pöschko. "Das heißt, wir können unser 'Bio-Zwickl' CO2-frei brauen." Vorreiterrolle für BraucommuneDie Einsparungen erfolgen unter anderem durch ein neues Beleuchtungssystem, Wärme-Rückgewinnung,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Von links: Johann Zauner (Umweltausschussobmann der Marktgemeinde Walding), Johannes Leitner (Braumeister in der Braucommune Freistadt, Hermann Neuburger (Geschäftsleitung Neuburger Fleischlos GmbH), Umwelt-Landesrat Rudi Anschober, Norbert Rainer (Regionalstellenleiter Klimabündnis OÖ)

Klimabündnis OÖ
Braucommune Freistadt unterstützt Klimagenusswochen

Der Startschuss für die "Klimagenusswochen", eine landesweite Kampagne des Klimabündnis OÖ, ist gefallen. Gemeinden, Organisationen und Vereine, die im Aktionszeitraum bis 23. Juni ein „Green Event“ durchführen, winken Sachpreise für weitere Veranstaltungen. Einer der Hauptpreise: 100 Liter Bio-Zwickl der Braucommune Freistadt. FREISTADT. Mit der Initiative „Heute für morgen – Klimaschutz jetzt!“ starten das Umweltressort des Landes OÖ und das Klimabündnis OÖ gemeinsam mit vielen Partnern...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein

Ulli König gewinnt Jahresvorrat an Freistädter Limo

FREISTADT. Einen Jahresvorrat an Freistädter Maracuja-Limonade verloste die Braucommune Freistadt kürzlich beim Abpfiff. Gewonnen hat die Jahresration des spritzigen Kracherls Ulli König aus Freistadt.

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Stolz präsentieren Elisabeth Paruta-Teufer, Ewald Pöschko und Josef Horner den Plan für das neue Logistikzentrum.

Freistädter Bier expandiert
Neues Logistikzentrum zum 250. Geburtstag

Im Jahr 2020 wird die Brauerei Freistadt ihr 250-jähriges Bestehen feiern. Zu diesem Anlass möchte die Braucommune sich und ihren Mitarbeitern ein 20.000 Quadratmeter großes neues Logistikzentrum an der Freistädter Westumfahrung schenken. Dort soll 2020 auch das große Jubiläumsfest steigen.  FREISTADT. Die Braucommune Freistadt ist erfolgreicher denn je: Die Bier- und Limonade-Produktion betrug im Vorjahr rund 133.000 Hektoliter. Das älteste denkmalgeschützte barocke Industriegebäude...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die Imkerfamilie Reithmayr aus St. Oswald.
2

Braucommune präsentiert Jahrgangsbier 2019
Bienen und Bier ergeben das neue Elixier

FREISTADT. Bier und Honig – das sind zwei der köstlichsten Produkte aus der Region. Was liegt näher, als die beiden zu verbinden! Nachdem Geschäftsführer Ewald Pöschko auch der ökologische Fußabdruck und die Umwelt wichtig sind, gibt es am Braugelände auch Bienenstöcke, die von der Imker-Familie Reithmayr aus St. Oswald betreut werden. Daher wurden Anfang Oktober 8000 Liter Honigbier eingebraut, natürlich mit dem Honig der hauseigenen Bienenstöcken sowie der eigene Hopfen vom Brauhof. Das...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Ein Prost auf den Erfolg: Wirt Helmut Satzinger, Verkaufsleiter Josef Horner, Vorstand Michael Raffaseder, Geschäftsführer Ewald Pöschko und Braumeister Johannes Leitner.

Braucommune Freistadt 2018
Auf der Bier-Erfolgs-Welle

FREISTADT. Eine weitere magische Grenze hat die Braucommune erreicht: Am 28. November wurden 100.000 Hektoliter Absatz überschritten!  Bis Jahresende sollen es 106.000 Hektoliter sein. Damit ist der Aufstieg in die Brauer-Elite Österreichs geschafft! Das ist umso bemerkenswerter, als der Bierabsatz in den letzten Jahren österreichweit stagniert. Der Pro-Kopfverbrauch ist n den letzten 25 Jahren von 121 Liter auf 103 Liter gesunken. Davon war man in Freistadt glücklicherweise nicht betroffen....

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Von links: der Geschäftsführer der Braucommune Ewald Pöschko,Werner Beutelmeyer vom market Institut, der Vorstand der Braucommune Michael Raffaseder, die Bürgermeisterin von Freistadt, Elisabeth Paruta-Teufer

Wieder Erfolg für die Braucommune
Das sympathischste Bier

FREISTADT. Eine aktuelle market-Studie hat ergeben, dass Freistädter Bier das sympathischste Bier Oberösterreichs ist!  Die Urkunde wurde den Freistädtern offiziell von Professor Werner Beutelmeyer vom market-Institut verliehen. Am Bild von links: der Geschäftsführer Braucommune Ewald Pöschko, Werner Beutelmeyer vom market Institut, der Vorstand der Braucommune Michael Raffaseder, und die Freistädter Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer.

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Nach der offiziellen Eröffnungsfeier führte Ewald Pöschko seine Ehrengäste durch die Brauerei-Räumlichkeiten.

Braucommune Freistadt nimmt neue Abfüllanlage in Betrieb

FREISTADT. Mit der offiziellen Eröffnung der neuen Abfüllungsanlage hat die Braucommune Freistadt den Großteil der Um- und Neubauten der vergangenen Jahre abgeschlossen. „Eine Abfüllanlage ist eine der größten Investitionen, die eine Brauerei tätigen kann", sagt Ewald Pöschko, Geschäftsführer der Braucommune Freistadt. Seit 2015 wurde an der Anlage geplant und gebaut. Rund acht Millionen Euro hat die Brauerei in diese innovative Anschaffung investiert. Mit der neuen Anlage können in Zukunft bis...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Johannes Manigatterer (Leiter der Lebenswelt Schenkenfelden), Johannes Leitner (Braumeister), Julia Mitterlehner (Leiterin der Lebenshilfe Freistadt) und Ewald Pöschko (Geschäftsführer) flankieren Klienten der Lebenswelt und der Lebenshilfe.

1.000 Euro für Lebenshilfe und Lebenswelt

FREISTADT. Im Rahmen der Pool-and-Grill-Challenge spendete die Braucommune Freistadt der Lebenshilfe Freistadt sowie der Lebenswelt Schenkenfelden jeweils 500 Euro. Kürzlich wurden die Schecks überreicht.

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Die "Integrative Beschäftigung" in der Braucommune ist eine Bereicherung für beiden Seiten.
3

Soziales Engagement mit unternehmerischem Mehrwert

FREISTADT. Drei Klienten der Lebenshilfe arbeiten im Rahmen der "Integrativen Beschäftigung" in der Braucommune. Das traditionsreiche Unternehmen sieht in dieser Zusammenarbeit keine reine soziale Sache, sondern eine Unterstützung, über die sie dankbar ist. „Veränderungen der Konsumgewohnheiten hin zu kleineren Verpackungsgrößen haben dazu geführt, dass diese Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung geschaffen und nun ausgebaut wurden“, sagt Braucommune-Geschäftsführer Ewald Pöschko....

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Clemens Poißl

ÖVP-Stadtrat: "Ahnungslose Opposition"

FREISTADT. Die Braucommune hat ihren Rückzug aus dem Stadtmarketing angekündigt. Die Mehrparteienallianz aus SPÖ, FPÖ, den Grünen, der Bürgerliste Wiff und der parteifreien Patricia Winkler ist der Meinung, dass es zukünftig auch ohne einen der Hauptzahler gehen wird. Die ÖVP, die beim Sonder-Gemeinderat in einer demokratischen Abstimmung eine herbe Niederlage erlitten hatte, sieht das anders. Wirtschaftsstadtrat Clemens Poißl: "Wer glaubt, ohne Braucommune auszukommen, hat ganz offensichtlich...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Steht in der Kritik der oppositionellen Allianz: Ewald Pöschko, Geschäftsführer der Braucommune Freistadt.

"Stadtmarketing auch ohne Braucommune"

FREISTADT. Im Neuen Volksblatt, der Parteizeitung der ÖVP Oberösterreich, kündigte Geschäftsführer Ewald Pöschko den Rückzug der Braucommune aus dem Stadtmarketing an. Sein Unternehmen war mit 60.000 Euro nach der Stadtgemeinde der größte Zahler. "Die Braucommune steht für demokratiepolitisch bedenkliche Testläufe nicht zur Verfügung", wird Pöschko im Neuen Volksblatt zitiert. Und ÖVP-Wirtschaftsstadtrat Clemens Poißl sagt im selben Zeitungsbericht: "Der Opposition ist es nur darum gegangen,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
2

Braucommune Freistadt ist Mitglied der "Slow Brewer"

FREISTADT. Die "Slow Brewer" trafen sich kürzlich in der Braucommune in Freistadt zur zehnten Mitgliederversammlung. "Slow Brewing" ist das härteste Gütesiegel für Bier. Der Initiator dieser Vereinigung ist August Gresser. Monatlich wird die Qualität des Bieres und einmal jährlich die Brauerei selbst überprüft. Die 25 Mitgliedsbrauereien verteilen sich auf Deutschland, Italien, Schweiz und Österreich. Die Freistädter Braucommune ist eines der vier österreichischen Mitglieder.

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Geschäftsführer Ewald Pöschko

Neue Anlage hilft Energie sparen

FREISTADT. Die neue Abfüllanlage der Braucommune ging nach einem Jahr Bauzeit kürzlich in Betrieb. Die Anlage wurde komplett erneuert und um eine Umpackanlage für 6er-Träger und Kartonagen erweitert. "Wir sind damit nun auf dem neuesten Stand der Technik, was natürlich auch eine enorme Energieeinsparung bewirkt. Außerdem konnten wir unsere Abfüllkapazität auf 22.000 Flaschen pro Stunde verdoppeln", freut sich Geschäftsführer Ewald Pöschko. Mit der Inbetriebnahme geht auch eine Gebindeumstellung...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.