Bus

Beiträge zum Thema Bus

Tiroler Gemeinden werden, je nach Finanzkraft, mit 50, 66 oder bis zu 75% bei den anfallenden Kosten von Öffi-Neubestellungen unterstützt.

Gemeinden
Öffi-Neubestellungen werden mit bis zu 75% unterstützt

TIROL. Es gibt einen neuen Finanzierungsschlüssel für Neubestellungen im öffentlichen Verkehr, so beschloss es die Landesregierung vor Kurzem. Man erhofft sich aus dieser Änderung, die Gemeinden finanziell entlasten zu können. Insgesamt wird der Landesanteil bei Neubestellungen auf bis zu 75% erhöht.  Entlastung für die GemeindenDie wirtschaftlich schweren Zeiten treffen unter anderem die Tiroler Gemeinden sehr hart. Um diesen etwas Entlastung zu verschaffen, beschloss man in der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bemühung um den öffentlichen Verkehr in Itter.

Itter - Personennahverkahr
"Personennahverkehr wieder aufnehmen!"

ITTER. In der Gemeinde Itter will man versuchen, den öffentlichen Personennahverkehr Richtung Hopfgarten wieder mit einer stündlichen Busverbindung aufzunehmen. "Wir versuchen gemeinsam mit dem TVB, den Bergbahnen, Schulbus und dem VVT eine wirtschaftlich vertretbare Lösung für alle zu finden. Damit alle Wünsche und logistischen Schwierigkeiten gemeistert werden können, wird diese Busverbindung zwar noch etwas Zeit brauchen, aber es wird intensiv daran gearbeitet", so Bgm. Josef Kahn.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Dieser Reisebus wartet hoffentlich nicht mehr lange auf Gäste.
2

Buchungsrückgang
Reisebus-Branche kämpft sich durch die Krise

Die Erfolgsgeschichte der Firma Lüftner Reisen startete im Jahr 1948 mit einer Busverbindung zwischen Wörgl und Wildschönau. Aus dem Familienbetrieb wurde nach über 70 Jahren eines der erfolgreichsten Reisebusunternehmen, welches von Christof Lüftner und Sohn Lukas geführt wird. Die zahlreichen Stornierungen aufgrund der Corona-Krise waren auch für das Unternehmen ein schwerer Schlag. RUM. Das heurige Jahr war auch für viele Reisebusbetriebe eine enorme Herausforderung. Aufgrund der...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Einige Personen setzen sich für mehr Busse im Schulalltag ein. Der VVT setzt nun 17 weitere Busse zur Verstärkung im Tiroler Unterland ein.

Schulbusse
Mehr Sicherheit im Straßenverkehr im Bezirk Kufstein

Die Schulbusse im Bezirk Kufstein sind zu voll. Besorgte Eltern, Manuel Tschenet vom Regionalmanagement Kufstein und die Neos setzten sich für Verbesserungen und mehr Linien ein. Auch die BEZIRKSBLÄTTER hackten beim VVT nach. Denn überfüllte Busse sind nicht nur ein Sicherheitsrisiko für die Kinder sondern sollte es auch in Corona-Zeiten nicht geben.  BEZIRK KUFSTEIN (mag). Die Schule hat wieder begonnen und viele Schüler fahren schon morgens mit dem Bus zum Unterricht. Seit Jahren gibt es...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
"Zusteigen" am Pedibus-Stop.

Pedibus in Westendorf
Wir kommen sicher in die Schule!

TIROL, WESTENDORF (niko). Für ErstklässlerInnen in Tirol begann im September der Schulalltag. Viele Eltern beschäftigt Frage: Wie kommt mein Kind sicher in die Schule? Eine Antwort darauf haben einige Tiroler Schulen parat: Sie bieten das Schulweg-Training von Klimabündnis Tirol und Land Tirol an: den Pedibus – ein Bus auf Füßen – der auch in Westendorf "verkehrt" (seit 2016). Durch das gemeinsame Trainieren des Schulweges werden die Kinder optimal darauf vorbereitet, den Weg nach einigen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
"Seit März ist der nationale und internationale Reiseverkehr fast vollends zum Erliegen gekommen und die Aussichten für nächstes Jahr sind auch ernüchternd."

Reisebus-Branche
Reisewarnungen sorgen für schlechte Aussichten

TIROL. Die kürzlich ausgesprochene Reisewarnung für Tirol seitens vieler europäischer Länder lässt auch die Reisebus-Branche ausbluten. Schon seit Anfang der Coronakrise schreiben die meisten Busbetriebe rote Zahlen, der Fuhrpark steht in der Garage. Die wenigen Reisen, die im Herbst geplant waren, sind fast überall wieder storniert.  Aussichten für nächstes Jahr "ernüchternd"Über das düstere Stimmungsbild in der Reisebusbranche weiß auch Franz Sailer, Obmann der Tiroler Autobusbranche...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Auf den Linien von Ried im Oberinntal nach Landeck und Imst nach Landeck sind nun Verstärkerbusse unterwegs. (Symbolbild)

Verstärkung der Öffis
Zusätzliche Busse in von Ried i. O. und Imst nach Landeck

BEZIRK LANDECK. Ab dieser Woche tirolweit 33 Verstärkungskurse unterwegs. Mit einem weiteren Bus am Morgen werden die Strecken von Ried im Oberinntal und Imst nach Landeck unterstützt. Verstärkung der Öffis in Schulhauptverkehrszeiten „In Tirol werden insgesamt 33 Verstärkerkurse unterwegs sein. Nach eingehender Beobachtung der Verkehrsbewegungen in den ersten beiden Schulwochen haben wir nun gezielt nachgelegt. Durch diese Zusatzleistungen wird das Angebot am Morgen und zur Mittagszeit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Eine Begegnungszone im Test: Auch der Bozner Platz soll 20-er Zone ohne Verkehrsampeln oder Schutzwegen werden. Fußgängerinnen können die Straße überall queren. Startschuss für den Probebetrieb ist der 16. September

Ab Mitte September
20 km/h am Bozner Platz

Die geplante Testphase einer Begegnungszone rundum den Bozner Platz stoßt beim Koalitionspartner auf wenig Verständnis. Ab 16. September soll hier nur noch 20 km/h erlaubt sein – statt Verkehrsleitung setzt man auf Rücksichtnahme. INNSBRUCK. Mitte September startet die Probephase für eine Begegnungszone in der Innenstadt. Dabei werden zum Start der  „Europäischen Mobilitätswoche“ – die vom 16. September bis zum 22. September dauert – der Bozner Platz, die nördliche Wilhelm-Greil-Straße, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die Bundesregelung zur MNS-Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln kann nur von der Exekutive durchgesetzt werden. Wer ohne Maske in den Bus oder die Tram einsteigt, gegen den hat das Buspersonal keine handhabe.
2

Attacke gegen Personal
Maskenärger in den Öffis

In den Öffis geht es immer wieder heiß her. Busfahrer haben keine Handhabe über "Maskenverweigerer". INNSBRUCK. In allen anderen Bundesländern ist es klar geregelt: Wer keine Maske in den Öffis trägt, der muss den Bus oder die Tram verlassen und zahlt obendrein bis zu 50 Euro Strafe. Nur in Tirol haben die Fahrerinnen der Busse keine Handhabe darüber Maskenverweigerer aus dem Fahrzeug zu befördern. Tätliche Attacken gegen Buspersonal Zum großen Ärger von IVB-Betriebsrat und Gemeinderat...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der Mobilitätsbeauftragte der Leader Region, Manuel Tschenet, präsentierte in Kufstein ein neues Konzept für den Öffentlichen Verkehr in der KUUSK-Region.
19

Mehr Busse
Regionalmanagement KUUSK stellt Konzept für Öffis in Kufstein vor

Mobilitätsbeauftragter Manuel Tschenet präsentiert in Kufstein ein neues Konzept für den Öffentlichen Verkehr in Kufstein und Umgebung. Neu sind vor allem getaktete Fahrpläne und eine flächendeckende Erweiterung beim Busangebot. Ob das vorgestellte Konzept ab 2023 tatsächlich kommen könnte, bleibt aber auch nach der Veranstaltung noch offen.  KUFSTEIN, BEZIRK KUFSTEIN, BEZIRK KITZBÜHEL (bfl). Es sind Visionen und Blicke in die Zukunft, die das Regionalmanagement Kufstein & Umgebung -...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Nightliner sind vor allem bei jungen Menschen gefragt.

Wohlgemuth/Reinstadler: Nightliner ins Pitztal fehlt - gerade jetzt
Jungsozis orten falsches Signal bei Öffis

„Unsere Initiative zur Umsetzung eines Nightliners ins Pitztal wurde erneut mit der Begründung, die Region habe ‚erheblich mehr Interesse an Einsparungen als an Erweiterungen’ von Landeshauptmann Stellvertreterin Ingrid Felipe auf die lange Bank geschoben,“ berichtet Philip Wohlgemuth, Stv. Klubobmann und Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol. PITZTAL. Aus Sicht der neuen SPÖ Tirol sei das, so Wohlgemuth weiter, ein völlig falsches Signal. „Gerade jetzt ist der Ausbau der öffentlichen...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Der KaiserJet verbindet die vier Kaiser-Ortschaften Ellmau, Going, Scheffau und Söll. Zusätzlich fahren Wanderbusse zum Hintersteinersee, nach Hüttling und zur Wochenbrunner Alm.
2

KaiserJet & Wanderbus
Sichere Mobilität „mit Abstand“: TVB Wilder Kaiser stockt Busangebot auf

Die Region Wilder Kaiser verdoppelt ihr Busangebot: Der KaiserJet fährt ab 17. Juli im 30-Minuten-Takt, außerdem werden „Helferlein“ die Fahrgäste in Sachen „Masken-Pflicht“ und anderen aktuellen Corona-Fragestellungen beraten. Die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten stellt sich aktuell in den öffentlichen Verkehrsmitteln als Herausforderung dar. Das zeigen nicht zuletzt die Ergebnisse des Dialogforums der Gesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (GSV), das am Mittwoch unter...

  • Tirol
  • Kufstein
  • TVB Wilder Kaiser
LHStvin Ingrid Felipe: "Nach der Zwangspause stehen Busse und Züge auch wieder in der Nacht zur Verfügung."
1

VVT
Nightliner verkehren am Wochenende wieder länger

TIROL. Die Corona-bedingte Sperrstunde für Gastronomiebetriebe wurde am Montag gelockert, Lokale dürfen nun bis 01.00 Uhr geöffnet haben. Gute Nachrichten für alle Nachtaktiven: Die Nightliner-Busse und Nacht S-Bahnen des VVT kommen ab Freitag wieder verstärkt zum Einsatz. Mobilitätslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe bekannt gibt: „Die Nacht-Öffis sind für alle Nachtschwärmenden in Tirol aber auch für die Nachtpendelnden ein wichtiges Angebot. Es ist sehr erfreulich, dass wir nach der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Vor allem der Großraum Innsbruck ist betroffen

Tiroler Öffis
Seit Montag wieder im Vollbetrieb

TIROL. Das Land Tirol und der Verkehrsverbund Tirol stellen gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen die gesamte Regiobusflotte wieder auf Normalbetrieb um. Somit fahren alle Tiroler Öffis wieder im Vollbetrieb. Dies betrifft vor allem den Großraum Innsbruck. Zudem sind dann auch alle Schülerverstärkerfahrten wieder im Einsatz. Seit Montag fährt auch der ÖBB-Fernverkehr innerhalb Österreichs wieder mit Regelfahrplan. Nachbessern, wo es notwendig ist „Derzeit sind noch immer weniger...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Ab dem 11. Mai werden die Buse und Züge des VVT und ÖBB, mit ein paar Ausnahmen, wieder im Vollbetrieb fahren.

Corona-Lockerungen
Mit 11. Mai wieder Vollbetrieb bei Bus und Bahn

TIROL. Ab kommenden Montag, den 11. Mai 2020, kehrt bei den Öffis in Tirol wieder der Normalbetrieb ein, zumindest was die Fahrpläne angeht. Der steigende Bedarf im Öffentlichen Verkehr muss gedeckt werden, das haben VVT und ÖBB erkannt.  Regiozüge wieder im VollbetriebWie Mobilitätslandesrätin LHStvIn Felipe berichtet, werden die Tiroler Regiozüge ab dem 11. Mai wieder im Vollbetrieb fahren.  „Auch im öffentlichen Verkehr ist durch die Lockerungen der Coronamaßnahmen mit einem weiteren...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
IVB: Mit speziellen Geräten werden Trams und Busse nun häufiger als bisher im Innsbrucker öffentlichen Verkehr gereinigt.

Hygiene in den Öffis
Mit dem Dampfreiniger gegen das Virus

Seit einer Woche sind die Fahrzeuge der IVB wieder im verstärkten Einsatz. Auch die Fahrgastzahlen nehmen wieder stetig zu. Die Hygienestandards wurden verschärft. INNSBRUCK „Vor allem auf den städtischen Linien aus der Region verzeichnen wir zu den Stoßzeiten wieder eine erhöhte Nachfrage. Die Fahrgäste verhalten sich dabei fast ausnahmslos sehr diszipliniert, was die empfohlenen Schutzmaßnahmen in Öffis betrifft“, weiß IVB-Geschäftsführer Martin Baltes. Neue Methoden zur Reinigung der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Ab Montag, 23.03.2020, wird es weitere Maßnahmen für den öffentlichen Nahverkehr geben, um das Coronavirus einzudämmen.

Coronavirus
Öffis zur Grundversorgung offen

TIROL. Ab kommenden Montag, 23.03.2020, wird es weitere Einschränkungen für den öffentlichen Verkehr in ganz Tirol geben. Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus werden damit noch mehr ausgeweitet. Die Öffi-Grundversorgung soll allerdings aufrecht erhalten bleiben.  Fahrplananpassungen bei Bus&BahnDer öffentliche Verkehr soll zwar weiterhin für die Tiroler Bevölkerung im notwendigen Ausmaß aufrechterhalten werden, doch zum Schutz der Fahrgäste soll ab kommenden Montag eine...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Vorkehrungen wegen Corona auch in Bussen und Bahn.

Coronavirus - öffentlicher Verkehr
Schutz in den Öffis für Personal und Fahrgäste

Corona: Sofortmaßnahmen im Bus- und Bahnverkehr in Tirol. Das Land Tirol ergreift gemeinsam mit VVT und den Tiroler Verkehrsunternehmen Maßnahmen zum Schutz des Personals und der Fahrgäste TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Das Land Tirol hat gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Tirol und den Tiroler Verkehrsunternehmen aufgrund des Erlasses der Bundesregierung Sofortmaßnahmen im Bus- und Bahnverkehr zum Schutz der Fahrgäste und des Personals beschlossen. Die Vordertür beim Fahrpersonal in den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
IVB und VVT treffen Maßnahmen um Fahrgäste und Personal zu schützen.
2

Bus- und Bahnverkehr
Tirol ergreift Maßnahmen zum Schutz von Personal und Fahrgästen

TIROL. Damit das öffentliche Verkehrsnetz auf weiterhin gut funktioniert, ergreift das Land Tirol gemeinsam mit VVT und den Tiroler Verkehrsunternehmen Maßnahmen zum Schutz des Personals und der Fahrgäste. Aufgrund des Erlasses der Bundesregierung beschloss das Land Tirol gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Tirol und den Tiroler Verkehrsunternehmen Sofortmaßnahmen im Bus- und Bahnverkehr zum Schutz der Fahrgäste und des Personals. „Viele Tirolerinnen und Tiroler nutzen die öffentlichen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Nach St. Jodok und Gries wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Wipptal
Update zum ÖBB-Zugverkehr

WIPPTAL. Die ÖBB sorgen auch weiterhin dafür, dass der öffentliche Verkehr mit Bahn und Bus aufrecht bleibt. Auf Basis der aktuellen gesetzlichen Vorgaben der Bundesregierung stellen die ÖBB den grenzüberschreitenden Zugverkehr von und nach Italien bis auf weiteres ein. Konkret bedeutet dass: * Die Zugverbindungen nach Italien enden in Villach bzw. in Innsbruck. * Die ÖBB-eigenen Nachtzugverbindungen nach Italien wurden bereits eingestellt. * Der Nahverkehr wurde eingestellt: ->...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Eine Haltestelle, die es in sich hat. Zu Stoßzeiten stehen die Fahrgäste zwischen sechs vielbefahrenen Spuren an der Haltestelle Cineplexx am Südring.
3 1 19

Öffifahren
Die gefährlichsten Haltestellen der Stadt

Es gibt Haltestellen in Innsbruck, an denen das Warten eine echte Zumutung ist. Das STADTBLATT hat sich auf einen Lokalaugenschein begeben. INNSBRUCK. Ausstieg mitten auf der Straße, warten zwischen sechs Fahrspuren, Straßenüberqueren ohne einen Zebrastreifen: Öffifahren ist oft alles andere als entspannend. Das STADTBLATT hat sich angeschaut, wo es zu Konflikten zwischen Verkehrsteilnehmern kommt oder sich sonst noch gefährliche Haltestellen befinden. Eine Haltestelle, jene in der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der VVT gibt bekannt: Mit April 2020 erfolgt die jährliche Tarifanpassung für Öffi-Tickets in Tirol.

VVT
Ab April breiteres Streckenangebot und angepasste Preise

TIROL. Immer mehr Tirolerinnen und Tiroler nutzen das Angebot des VVT, so dass das die Fahrstrecken für die Öffi-StammkundInnen in diesem Jahr erneut erweitert werden. Der Ausbau des Öffi-Netzes bringt auch Preisanpassungen mit sich. Die Qualität soll gehalten werden, das erfordert weitere Personal- und Energiekosten. Ab dem 1. April 2020 werden die VVT Preise angepasst, sollen aber ein Maximum von 2 Prozent nicht überschreiten.  Wertanpassung der Tiroler Öffi-TarifeAuch in diesem Jahr wird...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gemeinsam statt einsam: VVT und IVB konnten sich nach langen Jahren einigen. Zwei Regiobusse werden künftig den Bergisel anfahren und somit das Gebiet endlich an den öffentlichen Verkehr anbinden. IVB-GF Martin Baltes, IG Bergisel Obmann Dietmar Gscheidlinger, Verkehrsstadträtin Uschi Schwarzl und VVT-GF Alexander Jug bei der vorhandenen Sightseer-Haltestelle beim Tirol Panorama. Eine weitere Haltestelle soll im unteren Bereich – die Genehmigungen stehen noch aus – errichtet werden.
1

Ab 15. April
Endlich Öffianbindung am Bergisel

20 Jahre lang hat sich der Bergisel eine Öffianbindung gewünscht. Am 15. April 2020 ist es endlich soweit. Der Verkerhsverbund Tirol (VVT) passt die Linien 4140 und 4142 an. INNSBRUCK. Bisher war der Bergisel so gut wie ein weißer Fleck auf der Karte der Öffianbindungen. Ab 15. April 2020 soll sich das ändern, denn der VVT führt künftig zwei Linien auf den Bergisel: Die Linie 4142 und die Linie 4140. So wird nicht nur die vorhandene Bushaltestelle beim Bergiselmuseum angefahren, sondern auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
4132 nach Ampass: Mehr Busse zur Mittagszeit

Neue Anbindung
Ab Februar fährt die Linie 4132 auch zur Mittagszeit

Ab 17. Februar fährt der Regiobus öfters nach Ampass. Vor allem Schulkinder haben dadurch Vorteile.  AMPASS. Der Verkehrsverbund Tirol erhöht den Takt zur Mittagszeit für die Linie 4132 – so eine Mitteilung des VVT. Mehrere Kundenanfragen trudelten ein, die diese Verdichtung herbeigeführt haben. Denn es war für einige SchülerInnen in Innsbruck schwierig, zur Mittagszeit nach Hause nach Ampass zu gelangen. Ab 17. Februar fährt der Regiobus zwischen halb 12 und 2 Uhr im Halbstundentakt mit...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.